Merkel, die Bilderberg-Prostituierte, Jüdin und USrael-Marionette gibt Deutschland den Todesstoss

Veröffentlicht: Oktober 5, 2015 in Uncategorized

Merkel stürzt Deutschland mit aller Macht in den Bürgerkrieg

Jetzt gehts los! IS-Extremisten aus Syrien flüchten nach Europa. Einige sind bereits hier, ein Großteil von denen kommt erst noch. Der politische Winter könnte u.U. sehr heiß werden. Die Hampelmänner in Berlin, Brüssel und anderswo haben komplett versagt. Frau Merkel wird wegen ihrer Willkommenskultur in der Bevölkerung immer unbeliebter. 

Es war abzusehen und sie hat es in Kauf genommen. Sie ist angezählt und wird den Rest ihrer Legislaturperiode wohl kaum noch überstehen. Und was kommt dann? Die nächste US-Marionette? 

Wenn die Wähler nach wie vor so BLÖD sind und ihr Kreuzchen bei der Einheitspartei CDU/CSU/SPD/GRÜNE/FDP/LINKE/AfD machen, wird sich auch nach der Merkel-Ära nichts ändern. Parteien, die sich zur EU, dem Euro und der NATO-Mitgliedsschaft bekennen, sind nicht wählbar, weil sie gegen die Interessen der Mehrheit der Deutschen handeln. Wir erleben gerade, wie die “Flüchtlingskrise“ die deutsche Gesellschaft zerstört. Ist es so, wie in dieser Quelle beschrieben, …“dass Frauen in den Lagern 10 Euros dafür bezahlt werden, mit männlichen Asylbewerbern Sex zu haben, die 80 % der Bewohner der Aufnahmelager ausmachen. Wärter im Camp schauen bei der Prostitution weg, weil sie mit Drogen- und Waffenhandel Geld verdienen.“

Wie bitte, Wärter bzw. das Sicherheitspersonal verdient an Waffenhandel? Ja super, jetzt floriert auch schon der Waffenhandel. Mit den Mrd.-Euro Hilfen für Merkels Willkommenskultur zahlen die Steuerzahler zudem auch noch die Waffen für die IS-Terroristen, die die Merkel-Junta hier einschleust, um … (na, was meinen Sie wohl?).

„Nach Angaben der russischen Aufklärung haben rund 600 Söldner ihre Positionen verlassen und versuchen jetzt, nach Europa zu gelangen“, teilte der Chef der Operativen Hauptabteilung beim russischen Generalstab, Generaloberst Andrej Kartapolow, am Samstag in Moskau mit. Viele desertierten panikartig. (Quelle)

Es geht los. Machen Sie sich auf das Endziel von Frau Merkel gefasst. Sie wird uns eine Asylantenschwemme und eine Rekord-Staatsverschuldung hinterlassen. Damit hat sie die Vorgaben ihrer US-Befehlsgeber erfüllt – Deutschland zu destabilisieren. Die Nachfrage nach Waffen könnte demnächst rapide ansteigen. Muss jetzt auch noch die BRD die US-Waffenlobby mit deutschen Steuergeldern subventionieren? „Wir schaffen das…“. 

Nachdem Frau Merkel und ihr Beichtvater Gauck in aller Welt für die Willenskultur geworben haben, haben sich diese ‚Geschenke selbstverständlich in aller Welt rumgesprochen. Gesponsert werden solche Aktionen gerne von skrupelosen Finanzhaien, die davon profitieren. Und was machen die gewählten Volksvertreter? Nichts! Sie dulden derartige Machenschaften.

http://krisenfrei.de/hat-frau-merkel-ihr-ziel-buergerkrieg-erreicht/#more-23350

.

Gruß an die Hampelmänner

Der Honigmann

Advertisements
Kommentare
  1. Auf, auf! Entlarvt die jüdischen Zionisten! sagt:

    WIR HABEN IN DEUTSCHLAND seit 70 Jahren DIE FEINDE IM EIGENEN LAND: Zionis-ten (= politisch aktive, verheimlicht jüdische Deutschtodfeinde, und verdeckt aktive, verhei-licht jüdische Deutschtodfeinde), und Juden, die den Zionismus decken und unterstützen).

    Wir haben eine verheimlicht jüdisch-zionistische Bundeskanzlerin, einen jüdisch-zionistischen Bundespräsidenten, eine jüdisch-zionistische Regierung und Opposition, und jüdisch-zionistische Ministerien und Medien. Sie alle führen einen verdeckten Krieg gegen das echtdeutsche Volk.

    Durch das jüdisch erfundene, haftungslose Parteien-System scheint es nur so, dass wir bei jeder Wahl die Auswahl hätten zwischen unterschiedlichen Parteien. In Wirklichkeit ist JEDE Parteien in den Schlüsselstellen zionistisch und erlaubt uns nur die Wahl zwischen Zionist A oder Zionist B oder Zionist C … . (außer, vielleicht, bei den völkischen, EU-feindlichen Parteien, aber auch diese sind zionistisch unterwandert).

    Wir Echtdeutschen werden diesen verdeckt jüdisch-zionistischen Krieg gewinnen, nur mit kühlem Kopf, Klugheit und mit Fleiß bei der Aufklärung. Und zwar gewinnen

    a) durch Befreiung der geschichtlichen Wahrheit und

    b) indem wir jeden in Deutschland identifizieren, der verheimlichter zionistischer Jude in Deutschland ist. Jeder einzelne Zionist, angefangen bei den Kirchen, Klöstern, kirchlichen Organisationen, Medienleuten, Politikern, freimaurerischen Unternehmern und Beamten muss persönlich haften, 3 Generationen vor und zurück, nach jahrtausende altem, be-währten germanischem Recht.

    Die Identifizierung der Feinde im eigenen Land ist heutzutage sehr einfach:

    Gebt Euren Abgeordneten, Landräten, Pfarrern, Priestern, Pastoren, Zeitungsjournalisten, Buchhändlern, Bürgermeistern, Stadträten, Vereinskollegen, Bekannten, Freunden, Ar-beitskollegen, Schulkameraden, Nachbarn, Verwandtenkreis die Schriften der Revisionis-ten zum Lesen und unterhaltet Euch mit ihnen, wie sie zu den Asylantenüberflutung ste-hen. Garantiert werdet ihr dabei leicht herausfinden, wer zionistischer Jude ist, allein an-hand des Verhaltens zur geschichtlichen Wahrheit oder zur uns Echtdeutschen zionistisch aufgezwungenen Umvolkung.

    1) Enttarnung von Zionisten mit Hilfe der Revisionisten-Literatur:

    a) Jeder Echtdeutsche wird sich über die hieb- und stichfesten Erkenntnisse und Beweise der Revisionisten unbändig freuen, wird jubeln und tanzen, und wird möglichst viele von den 35.000 Buchtiteln der Revisionisten lesen, die schon jahrzehntelang geheim zionis-tisch mit aller Macht unterdrückt werden. Jeder Echtdeutsche wird außerdem fortan Tag für Tag aktiv diese Erkenntnisse weiterverbreiten. Der Echtdeutsche kann gar nicht an-ders, angesichts des teuflischen entlarvten Judenlügen.

    b) Ganz anders der verheimlichte jüdische Zionist: Stillschweigen oder Widerspruch oder Kontaktabbruch oder Drohung. An seiner/ihrer Reaktion werdet ihr die Wahrheit ablesen können, mit wem ihr es zu tun habt.

    2) Enttarnung von Zionisten anhand der Haltung zur aktuellen Überflutung Deutschlands mit Asylanten, darunter viele verheimlichte Juden aus Israel, Iran und anderen Ländern, sowie ausgebildete farbige Militärs in Zivil (Blackwater-Militärs, Academi-Militärs, Euro-Gendfor-Militärs, Gladio-Militärs) zwecks erzwungener Umvolkung Deutschlands und Ausmerzung und Vertreibung der Echtdeutschen:

    a) Jeder Echtdeutsche lehnt diese vom Weltzionismus (Kirchen, Klöster, Freimaurer) ge-steuerte Umvolkung Deutschlands durch Überflutung mit fremdrassigen, kulturfremden Juden, bezahlten Söldnern, Armuts- und Wirtschaftsflüchtlingen ab.

    b) Wer zu diesem Thema keine eindeutige Stellung bezieht, oder wer Schlafschaf oder Gutmensch zu sein heuchelt, ist höchst verdächtig und so gut wie immer jüdischer Zionist. „Gut“menschen (Befürworter der Asylantenflut, Freundes- und Helferkreise für Asylanten) sind die wahren Rassisten gegen das echtdeutsche Volk, nämlich verheimlicht deutsch-feindliche bis deutschtodfeindliche Zionisten. Und auch „Schlafschaf“-Heuchelnde wissen sehr wohl, dass hier ein verdeckter jüdisch-zionistischer Krieg gegen das echtdeutsche Volk geführt wird, und sie unterstützen insgeheim diesen zionistischen Krieg gegen uns Deutsche.

    VIELE JUDEN UND ZIONISTEN sind zu identifizieren, die diesen verdeckten Krieg gegen das deutsche Volk offen und verdeckt führen und unterstützen, denn sofort nach Ende des II. Weltkriegs lebten höchstwahrscheinlich 26 Millionen Juden auf deutschem Boden, die sich (bis heute) als Urdeutsche ausgeben, aber deutschfeindlich handeln. Denn 26 Millio-nen war die erste Zahl, die das Weltjudentum veröffentlichte, als Anzahl der angeblich von Deutschen Vergasten. Heute werden vielleicht 40 Millionen Juden auf deutschem Boden leben, incl. der in den letzten 50 Jahren eingewanderten verheimlichten Juden türkischer Herkunft, russischer Herkunft, ukrainischer Herkunft, osteuropäischer Herkunft und sons-tiger nichtdeutscher Herkunft.

    Wer ist 2015 alles verheimlichter zionistischer Jude in Deutschland?

    1) Wir Deutschen dachten, wir hätten deutsche, aber fremdbestimmte Politikdarsteller, als „deutsche“ Regierung und „deutsche“ Ministerien. NEIN! Es sind verheimlicht jüdische Zi-onisten (d.h. deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche, politisch aktive Juden aus Frei-maurer- (= Unternehmer-), Jesuiten-, Kirchen- und Klösterkreisen), die sich als Deutsche ausgeben.

    Wenn man das erst einmal herausgefunden hat, fällt es einem wie Schuppen von den Au-gen, und man erkennt klar die inneren Feinde im eigenen Land:

    ALLE Parteien und ALLE OBRIGKEITLICHEN STELLEN UND SCHLÜSSELSTELLEN in Deutschland sind seit dem Ende des II. Weltkrieges DURCH UND DURCH VERJUDET, und auch die jüdischen Schläfer in unserem Land, die auf den zionistischen Anpfiff zum großen Finale gegen das deutsche Volk warteten, zeigen heute ihr wahres deutschfeindli-ches und asylantenfreundliches Gesicht, denn sie wissen, dass wiederum, wie schon oft in der wahren Geschichte Deutschlands, Juden aus Israel, Iran, Irak und anderen Ländern als angebliche syrische Asylanten nach Deutschland eingeschleust werden.

    Zionisten, und auch einfache Juden, gehen immer nur zum äußeren Schein im Wirtsvolk auf, fühlen, denken und handeln jedoch deutschfeindlich und unterstützen aktiv die jüdisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk.

    Wobei sich BEIDE, Juden und Zionisten, immer und unter allen Umständen nach außen als Urdeutsche ausgeben. Ihr Auftreten ist fromm, heuchlerisch, bieder, leutselig, schein-heilig. Sie sind perfekte Schauspieler. Gern mimen sie, ein urdeutsches Schlafschaf zu sein, wobei sie sich das Deutschtum demonstrativ überstülpen, mit unvorstellbarer Dreis-tigkeit, auch und besonders in Veteranenvereinen, Soldatenkameradschaften, Trachten-vereinen, Brauchtumsvereinen, Bibelkreisen, Kirchenchören, Schützenvereinen, Fußball-vereinen, Geschichtsvereinen, Wirtshaussingen (auch als Veranstalter und Musikanten), Jagdgenossenschaften, usw. Ihre Ahnungslosigkeit ist gespielt. Alle Juden unterstützen aktiv den Zionismus.

    Übrigens essen Juden und Zionisten ohne weiteres auch Schweinefleisch und Schweine-wurst. Juden sind längst auch blond und blauäugig, dank Genmanipulation schon vor 70 Jahren.

    Ihre Religion ist der Anspruch auf jüdisches Alleineigentum der Erde unter Entrechtung und Ausmerzung anderer Völker, besonders der weißen, und da besonders des deut-schen Volks.

    Wer ist in Deutschland sonst noch JUDE oder Zionist? Antwort:

    2) 99 % aller Massenmedien gehören nur 5 Zionistenfamilien. Sie und ihre Angestellten sind zionistische Juden, also 99 % aller Journalisten, Redakteure, Verleger, Druckerei-Eigentümer und -angestellte, Fernsehen, Rundfunk, auch regionale und Satellitensender, Verlage (allen voran Bertelsmann mit mehr als 350 Unterverlagen anderen Namens), Zei-tungen, Zeitschriften, Werbebranche, Bibliotheksleiter, Museumsleiter, Theaterleiter, Re-gisseure, Schauspieler, Berufsmusiker, Webseitenerstellungsfirmen, Kopiergeschäfte, Twitter, Facebook, Google, Amazon, Microsoft, Filmindustrie, Filmverleih, Musikindustrie, der gesamte (Un)kulturbetrieb. „Information“ ist heute tagtägliche rund-um-die-Uhr Mas-senmanipulation, Geschichtsfälschung, Gehirnwäsche, Entzweien und Spalten des deut-schen Volkes, der deutschen Familie, der deutschen Generationen, Aufbau von künstli-chen Feindbildern, Einhämmern von Denk- und Redetabus und von Schuldgefühlen auf-grund Geschichtsfälschungen und jüdisch vorgefertigter Meinung, Ablenkung durch Party. Der Jude lebt von der Lüge und stirbt an der Wahrheit.

    3) Alle kirchlichen und klösterlichen Geistlichen, Seelsorger und Theologen (und ihre schein„christlichen“ Anhänger, die sich um sie scharen), und zwar ALLER Konfessionen, denn Konfessionen dienen nur als Tarnung ein- und derselben jüdischen Wölfe im Schafspelz (falls eine dieser verheimlicht jüdischen Tarnungen auffliegt, steht die nächste schon bereit zum unauffälligen Wechsel dorthin, als neuen Unterschlupf). Die scheinbar konkurrierenden „christlichen“ Konfessionen wie evangelisch, katholisch, evangelikal, frei-kirchlich, sowie alle anderen scheinbar konkurrierenden separaten Abspaltungen (ebenso wie die islamischen Moscheen,d enn auch der Islam hat verheimlicht jüdische Geistliche), sind allesamt verheimlicht jüdische Organisationen, sie dienen alle nur zur jüdisch-zionistischen Täuschung, Beeinflussung der Germanen bzw. Deutsche, und zum Seelen-mord der leichtgläubigen Echtdeutschen (und Araber). Das gilt auch für Adventisten, Me-thodisten, Baptisten, Kolping, Quäker, Mennoniten, Freie Christengemeinden, Landes-kirchliche Gemeinschaften, Pfingstgemeinden, Scientology, Zeugen Jehovas, Pietisten, Orden, Christusbruderschaften, und wie immer sie sich auch sonst nennen. Das heißt, alle Pfarrer, Pastoren, Priester, Pfarrersfrauen, Religionslehrer, Vikare, Kapläne, Bischöfe, Kardinäle, Missionare, christliche Schwestern, muslimische Imame und natürlich alle hö-heren und höchsten kirchlich-klösterlichen Würdenträger, Mönche, Nonnen, Klosterbrüder und -schwestern (Jesuiten, Johanniter, Samariter, Malteser, Opus Dei, Gideons, Franzis-kaner, Benediktiner, Dominikaner, Trappisten, Franziskaner, Johanniter, Zisterzienser, Taizé, und wie immer sie sich nennen), sowie fast alle derjenigen, die sich um diese ge-nannten kirchlichen und klösterlichen Kreise scharen und sich gern als „Christen“, „Hel-fer“, „tolerant“ bezeichnen (Bibelkreise, Betkreise, Kirchenchöre, Gospelchöre, Posaunen-chöre, Männerkreise, Frauenkreise, CVJM, christliche Pfadfinder, Frauenfrühstücke, „Hel-fer“- und „Freundes“kreise. Kirchlicher Organisationen wie Diakonie, Caritas, Hospize, Mi-sereor, Ärzte ohne Grenzen u.a., und deren Unterorganisationen bestehen aus zionisti-schen, deutschfeindlichen Juden. Die Kirchen und Klöster und Freikirchen sind der innere Kern des deutschtodfeindlichen Zionismus, neben den Freimaurern.

    4) Beamtentum und Beamtenpensionäre ALLER Bereiche (z.B. Justiz, Polizei, Finanzäm-ter, Geistliche aller Konfessionen (Geistliche sind ebenfalls verbeamtet) Statistisches Bundesamt und Bundesarchive (wo heute noch jüdisch gefälscht wird zum Nachteil des deutschen Volkes), Verwaltung aller Ebenen von Regierungs- und Ministerialverwaltung über Landkreisverwaltung bis Kommunalverwaltung, Zentralbank, Landesbanken, Schul-leiter und Lehrerschaft und Schulpersonal aller Schularten (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Fachschulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen, Sonderschu-len für Behinderte), Postbeamte, Bahnbeamte, Bundeswehr, Zoll, Bundesgrenzschutz (nennt sich heute Bundespolizei), Rentenversicherung, Vermessungsämter, Landwirt-schaftsämter, Umweltämter, Arbeitsagenturen und sonstige Beamte und Beamtenpensio-näre aller Behörden, Ämter und Verwaltungen), öffentlich Bedienstete. Alles Juden fast ohne Ausnahme, denn ab dem Ende des II. Weltkriegs wurden Beamtenstellen und Stel-len des öffentlichen Dienstes nur an Juden vergeben, als ungeschriebenes Gesetz. Deut-sche wurden vom Beamtentum ausgeschlossen (außer Behinderte). So abgesichert, war es für das Judentum leicht, deutsche Gesetze zu schänden und die Rahmenbedingungen zu ändern, so dass das Judentum allmählich in allen Bereichen immer mehr begünstigt wurde und Bundeskanzleramt, Bundespräsidialamt, Ministerien, Regierung usw. feindlich übernahm.)

    5) Hochadel, mittlerer und einfacher Adel (z.B. Habsburger, im Ausland auch Königshäu-ser wie britisches Königshaus, belgisches Königshaus, niederländisches Königshaus, schwedisches Königshaus, spanisches Königshaus usw. Herzogtum Luxemburg usw.), Fürstenhäuser, von Weizsäcker, Graf Lambsdorff, von Guttenberg, von Dohnany, Graf Ri-chard Nikolaus Coudenhove-Kalergi usw. Alles zionistische Juden. Mit seltensten Aus-nahmen wie Fürst Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II, waren KEINE Juden und KEINE Zionisten.

    6) Banker, Versicherungsvertreter und -angestellte (an erster Stelle Allianz und Dekra), Finanzdienstleister, Makler, Kanzleien (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater, Finanzberater, Notare, Stiftungen, Gutachter, Sachverständige) UND deren Personal. Alles Juden und Zionisten.

    7) kleines, mittleres und großes (monopolartiges) Unternehmertum (Industrie, Großhandel und Einzelhandel, Handwerksmeisterbetriebe (auch Metzgereien, Bäckereien, Lebensmit-telgeschäfte, Dachdeckerfirmen, Schreinereien, Heizungsfirmen, Raumausstatterfirmen, Baufirmen, Straßenbaufirmen, Sandgruben, Bergwerke, Schieferbergwerke, Kiesgruben, die Deutschland in Art Gebietsmonopole unter sich aufgeteilt haben), der gesamte Einzel-handel und Großhandel und Zwischenhandel.

    Sofort nach dem Ende des II. Weltkriegs hatten die (verheimlichten) jüdischen Zionisten (die sich als Deutsche ausgaben), auch dank der Regie des zionistischen Weltjudentums (Freimaurer, Jesuiten), sofort wieder alle Medien, Banken, Handel und Großhandel und Schlüsselstellen in Deutschland in der Hand, und sorgten dafür, dass es wiederum nur (verheimlichte) Juden (die sich ebenfalls als Deutsche ausgaben) waren, die finanzielle Förderungen erhielten, um sich selbständig zu machen mit Lebensmittelläden, Fachge-schäften, Betrieben (selbst wenn sie keine Ausbildung dafür hatten, waren sie die Chefs. Auch als leitende Angestellte wurden und werden von zionistischen Firmen nur Juden ge-nommen, auch als Arbeiter und Angestellte bevorzugt Juden, Deutsche nur vorüberge-hend, wenn gerade kein Jude verfügbar ist. Der gesamte Einzel- und Großhandel nach dem Ende des II. Weltkrieges, d.h. so jeder Tante-Emma-Laden, jeder Haushaltswarenla-den, jeder sonstige Einzel- und Großhandel und viele Handwerks- und sonstige Betriebe gingen nach dem Krieg in jüdische Hände. Gebietsverkaufsrechte wurden unter dem Ju-dentum aufgeteilt. Deutsche hatten als untergeordnete Arbeiter und Angestellte dem Ju-dentum zu dienen. Deutschen wurde die Selbständigkeit erschwert und behindert. Heute konzentriert sich alles Unternehmertum auf jüdische Zionisten, viele mit monopolartiger Stellung, von Regionalmonopolen bis Globalmonopolen. Auch ebay, Baywa, Elektronik-märkte, Lebensmittelketten, Baumärkte, Energieriesen, Pflegeheime, Grundversorgungs-einrichtungen, Energieversorgung und vieles andere haben sich Zionisten oft betrügerisch und kriminell angeeignet.

    Auch die heutigen Aufkäufer von Haushaltsauflösungen, Büchern und Militaria (um heute noch für das deutsche Volk lebenswichtige, von Deutschen erarbeitete Bücher verschwin-den zu lassen vor dem deutschen Volk, damit sie nur noch Freimaurer- und Klösterkreisen zur Verfügung stehen, und um heute noch Geschichte zu fälschen) sind Zionisten.

    Die verheimlicht jüdischen Firmen stellen seit 70 Jahren stark bevorzugt Juden ein, Deut-sche schlechter bezahlt und oft nur vorübergehend, wenn kein Jude momentan verfügbar ist.

    8) Die „deutschen“ Nachkriegsregierungen, -ministerien und -parteien bestanden überwie-gend aus verheimlicht zionistischen Juden, die sich als Deutsche ausgeben Heute sind so gut wie alle Abgeordneten, Ministerialbeamten und Parteigenossen Zionisten. Wir haben bei jeder Wahl nur die Wahl zwischen Zionisten und Zionisten, egal welche Partei wir wäh-len (außer, vielleicht, bei den völkischen, nationalen Parteien, aber diese sind ständig Ziel von Unterwanderung durch zionistische Geheimdienst- und Feindagenten, um dort An-schläge zu begehen, die sie den völkischen Parteien anhängen). Deshalb weg vom uns Deutschen jüdisch aufoktroyierten Parteiensystem und zurück zum jahrtausendelang be-währten germanischen System persönlich haftender, bewährter, direkt vom Volk gewähl-ter Vertrauensleute als Führer auf Zeit (weiter unten mehr).

    9) Ärzteschaft (auch zugewanderte) aller Fachrichtungen (auch Fachärzte, Zahnärzte, Tierärzte), Apothekerschaft, Psychologen, Psychiater, Bestatter, Friedhofsgärtner, Grab-steinfirmen, Heilpraktiker, Krankenkassenangestellte, Kindergärtnerinnen, Kranken-schwestern und -pfleger, Altenpfleger/innen, Arzthelferinnen, Zahnarzthelferinnen, Kran-kenhauspersonal, Augenoptiker, Orthopädie- und Sanitätsfachhandel, Hörgeräteakustiker u.ä.

    10) Funktionäre und Sekretäre von Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Berufsverbänden, Sozialverbänden, Nichtregierungsorganisationen. Stiftungen.

    11) Bauernschaft, Teichbauern, Gärtnereien, Saatguthandel, Getreidemühlen, Holzhandel und -verarbeitung, Sägewerke, Baufirmen, Energiehandel, Kohlehandel, Sandgruben, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Schieferbergwerke. Einzelne Zionisten (wie der ak-tuelle Zentralrat der Juden Schuster) betonen, dass ihr Anwesen und ihre Ländereien 400 Jahre in Familienbesitz seien: Dieser Besitz stammt aus jüdischem Raub, ermöglicht durch den jüdisch-klösterlich-kirchlich-freimaurerisch eingefädelten 30jährigen Krieg 1618-1648, während dem 60 % des deutschen Volkes abgeschlachtet wurde, damit sich Juden Grund und Boden und fertig aufgebaute Schlüsselunternehmen. Und dasselbe geschah wiederholt seitdem. Zum Beispiel: zwischen 1881 und 1914 wurden etwa 2 Millionen Ju-den aus Russland ausgewiesen wegen Destabilisierungsversuche, denn sie machten mehrere Versuche, den (jüdisch beherrschten) Kommunismus in Russland einzuführen, bis es ihnen mit der Oktoberrevolution 1917 gelang. Der nachstehende Link führt zu ei-nem interessanten Aufsatz. Darin wird gesagt, dass viele Juden von Russland in die USA emigrierten. Verschwiegen wird jedoch, dass die allermeisten ins Deutsche Reich emig-rierten und mit Geld vom Weltjudentum versehen worden waren, so dass sie im Deut-schen Reich Firmen gründen und ganze Schlüsselbranchen aufkaufen konnten (Holzhan-del, Kohlehandel, Saatguthandel, Viehhandel, Baumaterialhandel, Gärtnereien, Ziegelei-en, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Baufirmen, Sandgruben, Erzgruben, Heilquellen, Wasserquellen, Kohlevorkommen, Kiesgruben, Sägemühlen, Getreidemühlen usw.) http://www.maschiach.de/content/view/961/39/

    12) Gastwirte, Restaurantbesitzer, Eigentümer von Hotels, Diskotheken, Tankstellen, Ta-bak-, Schreibwaren-, Zeitungs- und Zeitschriftenläden und -kioske, Bistros, BIO-Läden, Gasthöfe, Kneipen, Pizzerien, Hähnchenbuden, Tavernen, Eigentümer von deutschen, chinesischen, türkischen, griechischen, jugoslawischen, italienischen Restaurants und Im-bissen, von Cafés, Obst- und Gemüsegeschäften sowie Lebensmittel- und Fischgeschäf-ten und -großhandel, Eigentümer und Betreiber von Veranstaltungshallen, Messen, Spiel-hallen, Automatenverkauf, Friseursalons.

    13) Vereinsfunktionäre aller Arten von Vereinen, auch von Soldatenkameradschaften, Ve-teranenvereinen, Reservistenvereinen, Vertriebenenvereinen, Geschichtsvereinen, Hei-matvereinen, Traditionsvereinen, Trachtenvereinen, Imkervereinen, Waldbauern, Landju-gend, Mundartvereinen, Brauchtumsvereinen, Schützenvereinen, Volksmusikvereinen, Fußballvereinen, Feuerwehrvereinen, Sportvereinen usw. Juden stülpen sich selbst das Deutschtum über, sie fühlen, denken und handeln jedoch gegen das echtdeutsche Volk, d.h. sie handeln für die Alleindiktatur des Judentums in Deutschland und über die ganze Erde.

    14) 1. und /oder 2. und/oder 3. Bürgermeister und Gemeinderäte und Stadträte und Kreis-räte, egal welcher Partei oder auch ohne Parteizugehörigkeit. Fast alles verheimlichte Ju-den, und meist zionistische.

    15) Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Notaren, Fi-nanzberater, Sachverständige, Gutachter, Immobilienmakler, Vermögensberater u.ä. Auch das Personal dieser Kanzleien.

    16) Auch unter den Asylanten und Einwanderern der letzten 50 Jahre aus dem Ostblock, aus Serbien und Bosnien, aus der Türkei und dem Iran, und anderen Ländern sind Millio-nen verheimlichte Juden, denn auch unter den Muslimen und Asiaten gibt es viele Juden, die sich zwar, um sich nicht als Juden zu erkennen zu geben, Jugoslawen, Russen, Polen Chinesen, Türken usw. nennen, aber jüdisch fühlen, denken und handeln und den Zio-nismus, d.h. den jüdische Weltalleinherrschaftsanspruch, ebenso unterstützen wie die deutschen Juden.

    Die nichtjüdischen Muslime dagegen (z.B. arabische, palästinensische, libysche, irani-sche, irakische) sind unsere deutschen Freunde und Verbündeten, sofern sie nicht ver-heimlichte Juden sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie selbst aktiv darin sind, die Judenlü-gen gegen das deutsche Volk und gegen ihre eigenen Völker zu entlarven, und dass sie nicht nach Deutschland kommen, und dass sie sich nicht mit dem deutschen Volk vermi-schen wollen genauso wenig wie sich das echtdeutsche Volk nicht mit fremdrassigen vermischen will, sondern in ihren Heimatländern gegen die zionistischen Raubbesatzer kämpfen. In den jüdischen Massenmedien werden sie zu Unrecht als Terroristen darge-stellt, obwohl sie Freiheitskämpfer für ihre Völker gegen die zionistische Besatzung und den zionistischen Raub sind.

    17) Die Mehrheit der sog. Flüchtlinge und Vertriebene nach dem II. Weltkrieg, die auf restdeutschen Boden gelangten, waren in Wirklichkeit KEINE DEUTSCHEN, sondern khasarische Ostjuden aus Ostpreußen (viele Orte Ostpreußens, und einige Orte der ande-ren deutschen Ostgaue hatten mehr als 80 % verheimlicht jüdische Bevölkerung, wohin sie bereits um 1890 eingedrungen waren, aus dem heutigen Polen, der Ukraine, aus Weißrussland, Ungarn, Galizien, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Georgien, dem Kaukasus und anderen Gebieten, oder sephardische Juden aus der Türkei, Holland, Ita-lien, Griechenland oder anderen Ländern). Die echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebe-nen aus den deutschen Ostgauen dagegen kamen nach Ende des II. Weltkriegs fast nie auf restdeutschem Boden an, wurden vorher von zionistisch-jüdischen Zivilisten und Mili-tärs bestialisch abgeschlachtet (siehe Mordaufrufe von deutschhassenden jüdischen Zio-nisten wie Ilja Ehrenburg, Benesch, Hooton, Nizer, Kaufmann, Jagoda und anderen Ju-den). Vollbrachte Morde an echtdeutschen Vertriebenen und Flüchtlingen waren der Pas-sagierschein für diese Ostjuden, mit falschen Identitäten nach Restdeutschland zu gelan-gen, wo sie sich seitdem und bis heute als Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben und, zu-sammen mit den anderen Juden, die unter 1) bis 15) genannt sind, als eine Art unentdeck-te jüdische „Schläfer“ in Deutschland den Krieg gegen das deutsche Volk als verdeckten Krieg fortsetzten bis heute, in den genannten Schlüsselstellen. Bis heute halten sie und ihre Nachkommen die Lügen über ihre eigenen Wurzeln aufrecht. Bis heute fühlen, den-ken und handeln diese aktiv gegen das deutsche Volk. Denn ein Jude integriert sich stets nur zum Schein. Innerlich integriert er sich NIE und unter KEINEN Umständen in sein Wirtsvolk, bleibt seinem Wirtsvolk fremd und feindlich gesonnen, ohne dies erkennen zu lassen gegenüber Nichtjuden. Seine Religion ist der Anspruch auf Privilegien, Begünsti-gungen und vor allem auf die Weltalleinherrschaft des Judentums auf der Erde, unter Ausmerzung der weißen germanischblütigen Völker ( insbes. des deutschen Volkes).

    Die weißen germanischstämmigen Völker waren die einzigen, die sich immer wieder be-freien konnten von diesen heuchlerischen und teuflisch gefährlichen Schädigern ihres Wirtsvolks, deren Glauben es ihnen ausdrücklich erlaubt ja sogar befiehlt, ihre Wirtsvölker zu täuschen, zu belügen, zu berauben, zu betrügen und zu ermorden und sich dabei jeder nur erdenklichen Hinterlist zu bedienen (lesen Sie „Talmud“, „Sohar“ und „Protokolle der Weisen von Zion“, informieren Sie sich über Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Frei-maurer).

    Juden sind immer wieder unter falschen Identitäten, Heimtücke und Hinterlist in Deutsch-land eingedrungen, zuerst als Geistliche, Geldverleiher und Händler, um durch Heuchelei, Einschmeicheln, Bestechung, Geldverleih, Zinswucher, Intrigen, Manipulation, Vernich-tung der vorhandenen arteigenen Naturreligion des germanischen bzw. deutschen Volkes durch die jüdisch erfundenen Religionen und durch die kirchlich-klösterliche seelisch-geistige Entwaffnung („liebet eure Feinde“, und der verheimlicht jüdische Staatsfeudalherr spricht zum verheimlicht jüdischen Kirchen- und Klosterfeudalherren: „Du hältst sie arm, und ich halt sie dumm“) und Manipulation bis hin zu Seelenmord durch Vernichtung der arteigenen jahrtausendealten Naturreligion der Germanen und Vernichtung der jahrtau-sendealten Hochkultur der Germanen, und Bestechung von gewählten Vertrauensleuten, an Schlüsselstellen des deutschen Volkes zu gelangen und alles und jeden kirchlich Ver-dummten von sich abhängig oder hörig zu machen. Durch Spalten und Entzweien bauen Juden Feindbilder im Wirtsvolk selbst auf, untergraben den Zusammenhalt und die Wehr-haftigkeit des Wirtsvolkes, fädeln Bruderkriege ein, um als lachender Dritter Hab und Gut der Abgeschlachteten sich anzueignen. Darin haben sie mind. 2000 Jahre Erfahrung.

    Feindliche jüdische Infiltration begann in Deutschland bereits mit der verheimlicht jüdi-schen, grausamen, blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen (ca. 500 bis ca. 1450 n. Chr.), wurde aber immer wieder wehrhaft zurückgedrängt. Die jü-dische Infiltration setzte sich fort bei jedem weiteren Krieg, denn jeder Krieg seitdem war jüdisch-freimaurerisch-kirchlich-klösterlich eingefädelt. Die Juden wurden aber letztlich doch immer wieder als die Urheber entlarvt und aus Deutschland vertrieben, kamen je-doch unter falschen Identitäten, neuen Tarnungen und mit listigen Tricksereien wieder herein. Auch in den 1890er Jahren kamen Ostjuden in Massen nach Deutschland. Zuvor waren sie aus Russland ausgewiesen worden, da sie durch umstürzlerische, betrügeri-sche und kriminelle Machenschaften gegen das angestammte russische Wirtsvolk aufge-fallen waren, so dass sie der Zar auswies. Deshalb wurde auch die gesamte Zarenfamilie ca. 25 Jahre später jüdisch ermordet.

    NACH der erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck 1891 hatten diese Ostjuden freien Zugang nach Deutschland erhalten, denn Kaiser Wilhelm II sah die Gefahr nicht wie Reichskanzler Bismarck, da der Kaiser kirchlich-klösterlich (also jüdisch) erzogen und beeinflusst war. Bismarck, der unter Kaiser Wilhelm dem II. Reichs-kanzler gewesen war, war sich immer voll bewusst gewesen, welche Gefahr dem deut-schen Volk durch das Judentum und den Zionismus droht (Zionismus = politisch aktives deutschtodfeindliches Judentum, in tausenderlei harmlos klingenden Bünden getarnt, wie Freimaurer, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Bruderschaften, Orden und Bünden).

    Fürst Otto von Bismarck hatte als Reichskanzler von 1871 bis 1891 das deutsche Volk beschützt vor dem Judentum, indem er dafür gesorgt hatte, dass kein Jude im Deutschen Reich in Presse, Beamtentum, Banken, obrigkeitliche Stellen oder andere Schlüsselstellen gelangte. Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck 1871: „Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüsselstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitli-ches Amt zu bekleiden.“

    Nach Fürst Otto von Bismarcks (jüdisch eingefädelter) erzwungener Abdankung 1891 wurde Deutschland unter Regie der Kirchen, Klöster und Freimaurer massivst jüdisch un-terwandert von khasarischen Ostjuden (die aus Russland vom Zaren ausgewiesen wor-den waren wegen schwerer Schädigungen des russischen Volkes und Destabilisierungs-versuchen durch Juden in verschiedenen Städten Russlands) und von sephardischen Ju-den aus Holland, Belgien, Italien, Frankreich, und schließlich wurde dem deutschen Volk, durch jüdische Freimaurer-, Jesuiten-, Kirchen- und Klösterintriganten und -scheinheilige, der I. und der II. Weltkrieg aufgezwungen. Nur scheinbar als Krieg gegen Kaiser Wilhelm II bzw. gegen Adolf Hitler – das war die Darstellung durch die Judenpresse – in Wirklich-keit waren es (jüdische) Kriege gegen das Deutsche Volk.

    Genauso wird, seit 70 Jahren bis heute, von den verheimlicht zionistischen Juden in Deutschland der Krieg gegen das deutsche Volk als ein verdeckter totaler Krieg auf allen Ebenen weitergeführt, auf heimtückische Arten: durch zionistisch geschändete Gesetze, die die Rechtsprechung in eine Unrechtssprechung verwandelt haben, subtile stetig weiter ausgebaute enorme Begünstigung des Judentums in allen Bereichen von Schule über Ausbildung über Studium über Selbständigkeit bis Unternehmengründung und -förderung, Täuschung und Manipulation des echtdeutschen Volkes auf allen Ebenen, systematisch herbeigeführte Kinderarmut von Deutschen z.B. durch jüdische Abtreibungsärzte, jüdische Schwangerschafts-(abtreibungs)-beratungsstellen, jüdisch erfundene Pille und Pille da-nach, kostenlos auf Krankenschein, Abwertung der Mutterschaft, Kitas ab Säuglingsalter, Biowaffen wie chemtrails, Haarp, ELF-Wellen, Bestrahlung, Fracking, Genmanipulation, Geo-Engineering, Wettermanipulation, Zwangs-Anglisierung, Verschleierung von Verbre-chen gegen das deutsche Volk durch Vermeidung einer klaren deutschen Sprache und stattdessen Doppelsprech (Krieg wird „Friedensmission“ genannt, Freiheitskämpfer für ih-re Völker werden „Terroristen“ genannt, Sprech- und Schreibverbot über Verbrechen ge-gen das deutsche Volk wird „politische Korrektheit“ genannt, Rotwelsch = jüdische Gau-nersprache wird heute ersetzt durch aufgezwungene Verenglischung, amerikanisches Ge-jaule wird „die beste Musik aller Zeiten“ usw.), zehntausende höchstgeheime und höchst-kriminelle Privatisierungen deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen zuguns-ten von Zionisten seit 1989 durch PPP-Verträge oder CBL-Verträge (soll heißen private-public-partnership-Verträge bzw. cross-border-leasing-Verträge). So werden durch Zwangsanglisierung und deren Abkürzungen Verbrechen verheimlicht, statt die Dinge mit klaren und aussagefähigen DEUTSCHEN Namen zu benennen, Saatgutmonopolisierung, Wasserprivatisierung, Energieprivatisierung, Telefonnetzprivatisierung, Kläranlagenpriva-tisierung, Fernsehsender und Rundfunksenderprivatisierung, Krankenhäuser-Privatisierung, Kasernenprivatisierung, Gefängnisse-Privatisierungen, Justizgebäude-Privatisierungen, Autobahnenprivatisierungen, Schulgebäude-Privatisierung und Eisen-bahnnetzprivatisierung, Molkereiprivatisierung, Bahnhofsgebäudeprivatisierung u.v.a.m., alles zugunsten von Juden, die sich als Deutsche ausgeben, Einwanderung von weiteren verheimlichten Juden aus aller Welt nach Deutschland seit 70 Jahren, und nun durch Ü-berflutung Deutschlands mit Millionen und Abermillionen von Juden und dunkelhäutigen Fremdrassigen, freigelassenen Verbrechern aus Gefängnissen, Sozialschmarotzern, An-alphabeten und militärisch ausgebildeten, durchtrainierten Söldnern in Zivil, doch im Dienst des Judentums (Blackwater-Militärs, Academi-Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato) gegen das deutsche Volk.

    18) Alle Betriebe, die bereits Asylanten ausbilden, Asylanten eingestellt haben und noch einstellen werden, sind verheimlicht jüdisch-zionistische Unternehmen. Das gilt sowohl für Handwerksbetriebe (Bäckereien, Dachdeckereien, Schlossereien usw.) als auch für Großunternehmen (Lebensmittelketten, geheim privatisierte Krankenhäuser, Industrieun-ternehmen usw.), als auch für landwirtschaftliche Betriebe.

    ALL DAS SIND DIE VERHEIMLICHTE RASSISTEN, NÄMLICH ZIONISTISCHE RASSIS-TEN GEGEN DAS ECHTDEUTSCHE VOLK.

    Ausnahmen gibt es, aber es ist selten, dass in oben genannten Bereichen 1) bis 18) ein Echtdeutscher zu finden ist. Es sind fast alles Juden.

    (Außerhalb Deutschlands sind jüdisch-zionistische Organisationen: Weltbank, IWF, EU, NATO, BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich), UNO ( auch UN oder Vereinte Nationen genannt) samt allen UN-Unterorganisationen, die übrigens als Tarnorganisatio-nen von verbeamteten Terroristen für Spionage, Unruhestiftung, Destabilisierung anderer Länder und für Terrorakten gegen friedliche Völker dienen (Unesco, WHO, WTO, WWF, u.v.a.m.), Wikipedia, Google, Paypal, Microsoft, globale Nichtregierungs-Organisationen wie Amnesty, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, UNESCO, sind ebenfalls solche zionistischen Tarnorganisationen, die allein zionistischen bösartigen Ab-sichten dienen, sogar das Rote Kreuz wurde zionistisch vereinnahmt für solche bösartigen Machenschaften, u.v.a.m.)

    All diese Juden und jüdische Zionisten in Deutschland haben gemeinsam, dass sie sich nach außen als Urdeutsche ausgeben, sich selbst das Deutschtum überstülpen, aber nicht loyal mit dem deutschen Volk sind sondern deutschfeindlich fühlen, denken und handeln.

    Lösung:

    1) Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit für das deutsche Volk AUF DEN TISCH! Ende mit Maul-korb-Erlass Paragraph § 130, der ein Schreib- und Sprechverbot in die eine, richtige Rich-tung darstellt. Freigabe aller geheim unterdrückten 35.000 Buchtitel der Revisionisten. Ende mit Rede-, Schreibverbot und Informationsverbot in die eine, richtige Richtung. Ende mit Schuldeinhämmerung durch das jüdische Lügenmedienmonopol. Freilassung und Entschädigung aller inhaftierten Wahrheitsfinder und -verbreiter. Freie Meinungsäußerung ohne die gigantische geheime Zensur der letzten 70 Jahre von Millionen von Buchtiteln. ALLES MUSS AUF DEN TISCH! Lest die Bücher der Revisionisten (= hochkarätige unab-hängige Wissenschaftler und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die sich einzig und al-lein der Wahrheit verpflichtet fühlen, und ihren mind. 35.000 Buchtiteln, in denen sie die angebliche „Vergasung von Juden“ schon vor Jahrzehnten akribisch untersucht haben, und zwar chemisch, physikalisch, kriminaltechnisch d.h. forensisch, medizinisch, staats-rechtlich, die Echtheit von Dokumenten und Fotografien prüfend, die Glaubwürdigkeit von angeblichen Beweisen und Zeugen prüfend, die Umstände prüfend unter denen Zeugen-aussagen entstanden, 30-50 Jahre unter strengstem Verschluss gehaltene Staatsarchive prüfend, usw. Alle diese Bücher sind im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten heim-lich, still und leise auf jüdisch-zionistische Erpressung hin unterdrückt, die Wissenschaftler sind meist heimlich, still und leise strafverfolgt, inhaftiert, beruflich und existenziell ruiniert, einige sogar ermordet worden. Ihre 35.000 Bücher z.B. hier zu finden:

    file:///C:/Users/Home/Downloads/Voices-Stim-men%20_%20German%20Victims%20B%C3%BCcherliste%20der%20Revisionisten%20sehr%20gut.htm

    Lesen Sie vielleicht als erstes „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik und sehen Sie sich die Videos an mit Interviews mit Professor Robert Faurisson und Paul Rassinier und Ernst Zündel, sowie das Video von Conrebbi „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“. Und lesen Sie die Bücher „Der erste Leuchter-Report“ vom US-Dipl.-Ing. Fred Leuchter sowie „Rudolf-Gutachten“ von Dipl.-Chemiker Germar Rudolf. Dann die Bücher über die Rhein-wiesenlager, z.B. „Der geplante Tod“ vonm Kanadier James Bacque.

    Lesen Sie nichtkirchliche Originalbücher aus der Hitlerzeit und aus der Zeit Bismarcks, und nichtkirchliche Schriften aus den letzten 400 Jahren, die allesamt brutalst unterdrückt wurden und werden von Kirchen- und Klöster- und anderen Zionisten. Das deutsche Volk soll nach jüdischem Willen niemals die Wahrheit über seine eigene Geschichte der letzten 400 Jahre und der letzten 2000 Jahre erfahren, nichts über seine jüdisch-zionistischen Feinde im eigenen Land erfahren die schon unzöhlige Male entlarvt wurden, nichts über die jüdischen freimaurerischen, kirchlich-klösterlichen Verbrechen und den jüdischen Völ-kermorde am deutschen Volk erfahren, nichts über die jüdischen Geschichtsfälschungen und über die jüdische gigantische geheime Zensur und den jüdisch-freimaurerischen Raub von Patenten, Büchern und Forschungsergebnissen erfahren, die seit 70 Jahren aufs Unerträglichste herrschen.

    2) Alle die dreisten jüdisch-zionistisch-feimaurerisch-klösterlich-kirchlichen Geschichtslü-gen -fälschungen über die Hitlerzeit hell beleuchtet auf den Tisch! Alle jüdisch-zionistischen Geschichtslügen und -fälschungen über die Zeit bis zurück zur jüdischen, blutigen, grausamen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, hell be-leuchtet auf den Tisch! Alle seit Jahrzehnten jüdisch-zionistisch (= auch freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen) unterdrückten und gestohlenen Millionen (!!!) von Buchtiteln mit Wahrheit frei zugänglich für alle Deutschen auf den Tisch, die die Judenlügen gegen das deutsche Volk ja schon vor Jahrzehnten hieb- und stichfest als Lügen und Fälschungen entlarvt haben!

    3) Identifizierung jedes einzelnen Juden in Deutschland

    4) Absetzung der jüdisch-zionistischen Besatzerregierung, der jüdisch-zionistischen Be-satzermedien, der jüdischen Zionisten in Beamtentum und in politischen Schlüsselstellun-gen und obrigkeitlichen Ämtern, Abschaffung des haftungslosen jüdischen Parteiensys-tems.

    Stattdessen persönlich haftende, direkt vom deutschblütigen Volk gewählte, germanisch-blütige, bewährte persönlich haftende Fachleute als Vertrauensleute, die über die mind. 2000jährigen, verdeckten und offenen jüdischen Kriege gegen das germanische bzw. deutsche Volk, über alle jüdischen Lügen, Heimtücken, Fälschungen, Gemeinheiten, Täu-schungen, Verbrechen, Morde, Massaker und Hinterlistigkeiten, Schmeicheleien und Heucheleien und Theaterspielereien des Judentums gegen das germanische und deut-sche Volk bestens Bescheid wissen und das deutsche Volk davor zu schütze wissen, eine Wiederholung zu verhindern wissen, und die diese heuchlerischen kriminellen Elemente, in Regie der Freimaurerlogen und in Regie von Staats- und Kirchen- und Klöster-Amts- und Würdenträgern, zur Rechenschaft ziehen.

    4) persönliche Haftung und Bestrafung der Täter, Mittäter, Profiteure und Verschleierer, die persönlich zu haften haben, drei Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem germanischem Recht, mit dem eigenen Vermögen und Leben, für alles Tun und Lassen, das dem deutschen Volk zum Schaden gereichte. Wiedergutmachung am deutschen Volk.

    5) Aufklärung über die mind. 8000jährige Hochkultur unserer Vorfahren, der Germanen. Wir Deutschen brauchen keine jüdisch erfundene Religion, die ein Seelenmord an unse-rem Volk ist. Zurück zu unserer arteigenen germanischen Hochkultur: das Göttliche er-kennen in den klugen, schöpferischen, idealistischen Denkern und Tatmenschen der ei-genen Rasse mit edlen Tugenden und hoher Gesittung, die ganz ohne Gesetze edel und hochgesinnt handeln im Sinne des eigenen Volkes, und im Sinne von „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“, das Göttliche erkennen in der Natur und ihrer natürlichen Ordnung, in der Sonne und der Mutter Erde als Spender aller Ordnung, allen Lebens und Gedeihens auf der nördlichen Halbkugel, in edlen Tugenden (schöpferische Arbeit, Kunstfertigkeit, Wahr-heitsliebe, Vernunft, Tatkraft, Willenskraft, Fleiß, Forscherdrang, Können, Wissen, Bil-dung, Geschicklichkeit, Ehre, Treue, Gefährtschaft, Kameradschaft, Mut, Ritterlichkeit, Anmut, Kraft, Liebe zum eigenen Volk und zur arteigenen jahrtausende überlieferten Sprache, Musik, Tanz, Brauchtum, zu Tieren des Gehöfts, der Wälder und Lüfte, hohe Gesittung ohne dass Gesetze dafür notwendig wären, Wehrhaftigkeit und Hass gegen Feinde im eigenen Land und von außen, u.v.a.m.), die das Göttliche erkennen in der Ehe, in der Mutterschaft, in der ehelichen Gefährtschaft, in den Kindern und im Kinderreichtum, in der Rassereinheit, in der Familie und Sippe, in den ehrwürdigen Ahnen, im Zusammen-halt von Familie, Sippe und Volk der eigenen Rasse.

  2. Auf, auf! Entlarvt die jüdischen Zionisten im eigenen Land! Davon gibt es seit 70 Jahren Millionen in Deutschland, und sie geben sich lügnerisch als Urdeutsche aus, handeln jedoch deutschfeindlich. sagt:

    WIR HABEN IN DEUTSCHLAND seit 70 Jahren DIE FEINDE IM EIGENEN LAND: Zionis-ten (= offen und verdeckt gegen das deutsche Volk aktive jüdische Todfeinde des deut-schen Volkes), und Juden, die diese Zionisten decken und unterstützen. Wobei sich beide Abarten, Zionisten und Juden, als Deutsche ausgeben.

    Wir haben eine verheimlicht zionistische Bundeskanzlerin, einen zionistischen Bundes-präsidenten, eine jüdisch-zionistische Regierung und Opposition, zionistische Ministerien, Medien (diese Aufzählung ist noch nicht vollständig). Und sie alle führen einen verdeckten Krieg gegen das echtdeutsche Volk.

    Durch das jüdisch erfundene, haftungslose Parteien-System scheint es nur so, dass wir bei jeder Wahl eine Auswahl hätten zwischen scheinbar unterschiedlichen Parteien. In Wirklichkeit ist JEDE Parteien in den Funktions- und Schlüsselstellen zionistisch. Uns Deutschen ist nur die Wahl erlaubt zwischen Zionist A oder Zionist B oder Zionist C (au-ßer, vielleicht, bei den völkischen, EU-feindlichen Parteien, aber auch diese sind zionis-tisch und zionistisch-geheimdienstlich stark unterwandert).

    Übrigens, vor 1858 waren Parteien in Deutschland sogar verboten. Aus gutem Grund.

    Hier eine Karikatur des Parteienwählers (lässt sich leider nicht hochladen. Die Karikatur zeigt den Parteienwähler, der brav immer wieder und wieder zur Wahl geht. Er wird aber regelmäßig, von jeder Partei, betrogen, ganz egal, welche Partei er gewählt hat. Und er kann keine Partei für den Betrug in Haftung nehmen. Der Wähler ist also IMMER der Betrogene bei der Parteienwahl.
    Der Parteienwähler:

    Lösung: persönlich haftende Volksvertreter, wie in der uralten, 8000 Jahre lang bewährten, germanischen Hochkultur.

    Und zwar direkt NUR vom deutschblütigen Volk (und zwar nur von deutschblütigen Männern und Frauen, die schon Verantwortung für eine eigene Familie mit mind. 1 Kind tragen) gewählte, bewährte, persönlich haftende Vertrauensleute aus dem deutschblütigen Volk, als Volksvertreter und als Führer auf Zeit, und zwar Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, und Fachleute auf ihren Gebieten, die alle die unterdrückte wahre Geschichte des deutschen Volkes bestens kennen und für das deutsche Volk schon seit Jahrzehnten kämpfen, wie Rechtsanwältin Sylvia Stolz, Rechts-anwalt und Schriftsteller Horst Mahler, Dipl.-Chemiker und Schriftsteller Dr. Germar Rudolf = Ernst Gauß, Journalist Gerd Honsik, Gymnasiallehrer Günter Deckert, Dipl.-Ing. Wolf-gang Fröhlich, Lehrer Friedrich Töben, Verleger Ernst Zündel, Dr. Claus Nordbruch, Dipl.-Politologe und Verleger Udo Walendy, und tausende andere, die sich bereits als aufrechte Kämpfer für die Wahrheit, Ehre und Freiheit für das echtdeutsche Volk bewährt haben und sich nicht haben beugen und nicht haben kaufen lassen, trotz wiederholten Haftstrafen, zionistischer Verfolgung um die ganze Erdkugel, Mordanschlägen und jahrzehntelangen Rufmordkampagnen, die sie haben erleiden müssen durch eine zionistische Willkürjustiz in Deutschland, Staatsschutz genannt, die selbst und höchstpersönlich die Wahrheit für das deutsche Volk unterdrückt. Die oben genannten (und tausende andere wie Thies Christophersen, Manfred Roeder u.v.a.m.) haben nach Ende des II. Weltkrieges ihr ganzes Leben gekämpft für die Befreiung des deutschen Volkes von der bis heute bestehenden USraelisch-britischen feindlichen Besatzung: Manche wurden sogar zionistisch-freimaurerisch um ihr Leben gebracht deswegen. Wie Jürgen Rieger, Jörg Haider, Kirsten Heisig, und hunderte weitere.

    Wir Echtdeutschen werden diesen verdeckt jüdisch-zionistischen Krieg gegen das deutsche Volk gemeinsam gewinnen, nur mit kühlem Kopf, Klugheit und mit Fleiß bei der Auf-klärung. Und zwar gewinnen

    a) durch Befreiung der geschichtlichen Wahrheit über die jüdischen und zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk und

    b) indem wir jeden in Deutschland identifizieren, der verheimlichter Zionist in Deutschland ist. Jeder einzelne Zionist, angefangen bei den Kirchen, Klöstern, kirchlichen Organisatio-nen, Medienleuten, Politikern, freimaurerischen Unternehmern und Beamten muss per-sönlich haften, 3 Generationen vor und zurück, nach jahrtausende altem, bewährten ger-manischem Recht.

    Die Identifizierung der Feinde im eigenen Land ist heutzutage sehr einfach:

    Gebt Euren Abgeordneten, Landräten, Pfarrern, Priestern, Pastoren, Zeitungsjournalisten, Buchhändlern, Bürgermeistern, Stadträten, Vereinskollegen, Bekannten, Freunden, Ar-beitskollegen, Schulkameraden, Nachbarn, Verwandten die Schriften der Revisionisten zum Lesen und unterhaltet Euch mit ihnen, wie sie zu den Asylantenüberflutung stehen. Garantiert werdet ihr dabei leicht herausfinden, wer zionistischer Jude ist, allein anhand des Verhaltens zur geschichtlichen Wahrheit oder zur uns Echtdeutschen zionistisch auf-gezwungenen Umvolkung.

    1) Enttarnung von Zionisten mit Hilfe der Revisionisten-Literatur:

    a) Jeder Echtdeutsche wird sich über die hieb- und stichfesten Erkenntnisse und Beweise der Revisionisten über die zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk un-bändig freuen, wird jubeln und tanzen, und wird möglichst viele von den 35.000 Buchtiteln der Revisionisten lesen, die schon jahrzehntelang geheim zionistisch mit aller Macht un-terdrückt werden. Jeder Echtdeutsche wird außerdem fortan Tag für Tag aktiv diese Er-kenntnisse weiterverbreiten. Der Echtdeutsche kann gar nicht anders, angesichts der fre-chen, ja teuflischen entlarvten Judenlügen gegen das deutsche Volk.

    b) Ganz anders der verheimlichte jüdische Zionist: Stillschweigen oder Widerspruch oder Kontaktabbruch oder Drohung. An seiner/ihrer Reaktion werdet ihr die Wahrheit ablesen können, mit wem ihr es zu tun habt.

    2) Enttarnung von Zionisten anhand der Haltung zur aktuellen Überflutung Deutschlands mit Asylanten, darunter viele verheimlichte Juden aus Israel, Iran und anderen Ländern, sowie ausgebildete farbige Militärs in Zivil (Blackwater-Militärs, Academi-Militärs, Euro-Gendfor-Militärs, Gladio-Militärs) zwecks erzwungener Umvolkung Deutschlands und Ausmerzung der Echtdeutschen:

    a) Jeder Echtdeutsche lehnt diese vom Weltzionismus (Kirchen, Klöster, Freimaurer und deren Unterorganisationen) gesteuerte Umvolkung Deutschlands durch Überflutung mit Juden und mit anderen Fremdrassigen, Kulturfremden, bezahlten Söldnern, Armuts- und Wirtschaftsflüchtlingen ab.

    b) Wer zu diesem Thema keine eindeutige Stellung bezieht, oder wer Schlafschaf oder Gutmensch zu sein heuchelt, ist höchst verdächtig und so gut wie immer jüdischer Zionist. „Gut“menschen (Befürworter der Asylantenflut, Freundes- und Helferkreise für Asylanten) sind nur „gut“ zu verheimlichten Juden, gegenüber Deutschen sind sie im Handeln zutiefst feindlich und rassistisch. Genau diese scheinheiligen Gutmenschen, DAS sind die wahren Rassisten gegen das echtdeutsche Volk, nämlich verheimlicht deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Zionisten. Und auch „Schlafschaf“-Heuchelnde sind meist Juden und wissen sehr wohl, dass hier ein verdeckter jüdisch-zionistischer Krieg gegen das echt-deutsche Volk geführt wird, und sie unterstützen insgeheim diesen zionistischen Krieg ge-gen uns Deutsche.

    VIELE JUDEN UND ZIONISTEN sind zu identifizieren, die diesen verdeckten Krieg gegen das deutsche Volk offen und verdeckt führen und unterstützen, denn sofort nach Ende des II. Weltkriegs lebten höchstwahrscheinlich 26 Millionen Juden auf deutschem Boden, die sich (bis heute) als Urdeutsche ausgeben, aber deutschfeindlich handeln. Denn 26 Millio-nen war die erste Zahl, die das Weltjudentum veröffentlichte, als Anzahl der angeblich von Deutschen Vergasten. Heute werden vielleicht 40 Millionen Juden auf deutschem Boden leben, incl. der in den letzten 50 Jahren eingewanderten verheimlichten Juden türkischer Herkunft, russischer Herkunft, ukrainischer Herkunft, osteuropäischer Herkunft und sons-tiger nichtdeutscher Herkunft.

    Wer ist 2015 alles verheimlichter zionistischer Jude in Deutschland?

    1) Wir Deutschen dachten, wir hätten deutsche, aber fremdbestimmte Politikdarsteller, als „deutsche“ Regierung und „deutsche“ Ministerien. NEIN! Es sind verheimlicht jüdische Zi-onisten (d.h. deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche, politisch aktive Juden aus Frei-maurer- (= Unternehmer-), Jesuiten-, Kirchen- und Klösterkreisen), die sich als Deutsche ausgeben.

    Wenn man das erst einmal herausgefunden hat, fällt es einem wie Schuppen von den Au-gen, und man erkennt klar die inneren Feinde im eigenen Land:

    ALLE Parteien und ALLE OBRIGKEITLICHEN STELLEN UND SCHLÜSSELSTELLEN in Deutschland sind seit dem Ende des II. Weltkrieges DURCH UND DURCH VERJUDET, und auch die jüdischen Schläfer in unserem Land, die auf den zionistischen Anpfiff zum großen Finale gegen das deutsche Volk warteten, zeigen heute ihr wahres deutschfeindli-ches und asylantenfreundliches Gesicht, denn sie wissen, dass wiederum, wie schon oft in der wahren Geschichte Deutschlands, Juden aus Israel, Iran, Irak und anderen Ländern als angebliche syrische Asylanten nach Deutschland eingeschleust werden.

    Zionisten, und auch einfache Juden, gehen immer nur zum äußeren Schein im Wirtsvolk auf, fühlen, denken und handeln jedoch deutschfeindlich und unterstützen aktiv die jüdisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk.

    Wobei sich BEIDE, Juden und Zionisten, immer und unter allen Umständen nach außen als Urdeutsche ausgeben. Ihr Auftreten ist fromm, heuchlerisch, bieder, leutselig, schein-heilig. Sie sind perfekte Schauspieler. Gern mimen sie, ein urdeutsches Schlafschaf zu sein, wobei sie sich das Deutschtum demonstrativ überstülpen, mit unvorstellbarer Dreis-tigkeit, auch und besonders in Veteranenvereinen, Soldatenkameradschaften, Trachten-vereinen, Brauchtumsvereinen, Bibelkreisen, Kirchenchören, Schützenvereinen, Fußball-vereinen, Geschichtsvereinen, Wirtshaussingen (auch als Veranstalter und Musikanten), Jagdgenossenschaften, usw. Ihre Ahnungslosigkeit ist gespielt. Alle Juden unterstützen aktiv den Zionismus.

    Übrigens essen Juden und Zionisten ohne weiteres auch Schweinefleisch und Schweine-wurst. Juden sind längst auch blond und blauäugig, dank Genmanipulation schon vor 70 Jahren.

    Ihre Religion ist der Anspruch auf jüdisches Alleineigentum der Erde unter Entrechtung und Ausmerzung anderer Völker, besonders der weißen, und da besonders des deut-schen Volks.

    Wer ist in Deutschland sonst noch JUDE oder Zionist? Antwort:

    2) 99 % aller Massenmedien gehören nur 5 Zionistenfamilien. Sie und ihre Angestellten sind zionistische Juden, also 99 % aller Journalisten, Redakteure, Verleger, Druckerei-Eigentümer und -angestellte, Fernsehen, Rundfunk, auch regionale und Satellitensender, Verlage (allen voran Bertelsmann mit mehr als 350 Unterverlagen anderen Namens), Zei-tungen, Zeitschriften, Werbebranche, Bibliotheksleiter, Museumsleiter, Theaterleiter, Re-gisseure, Schauspieler, Berufsmusiker, Webseitenerstellungsfirmen, Kopiergeschäfte, Twitter, Facebook, Google, Amazon, Microsoft, Filmindustrie, Filmverleih, Musikindustrie, der gesamte (Un)kulturbetrieb. „Information“ ist heute tagtägliche rund-um-die-Uhr Mas-senmanipulation, Geschichtsfälschung, Gehirnwäsche, Entzweien und Spalten des deut-schen Volkes, der deutschen Familie, der deutschen Generationen, Aufbau von künstli-chen Feindbildern, Einhämmern von Denk- und Redetabus und von Schuldgefühlen auf-grund Geschichtsfälschungen und jüdisch vorgefertigter Meinung, Ablenkung durch Party. Der Jude lebt von der Lüge und stirbt an der Wahrheit.

    3) Alle kirchlichen und klösterlichen Geistlichen, Seelsorger und Theologen (und ihre schein„christlichen“ Anhänger, die sich um sie scharen), und zwar ALLER Konfessionen, denn Konfessionen dienen nur als Tarnung ein- und derselben jüdischen Wölfe im Schafspelz (falls eine dieser verheimlicht jüdischen Tarnungen auffliegt, steht die nächste schon bereit zum unauffälligen Wechsel dorthin, als neuen Unterschlupf). Die scheinbar konkurrierenden „christlichen“ Konfessionen wie evangelisch, katholisch, evangelikal, frei-kirchlich, sowie alle anderen scheinbar konkurrierenden separaten Abspaltungen (ebenso wie die islamischen Moscheen,d enn auch der Islam hat verheimlicht jüdische Geistliche), sind allesamt verheimlicht jüdische Organisationen, sie dienen alle nur zur jüdisch-zionistischen Täuschung, Beeinflussung der Germanen bzw. Deutsche, und zum Seelen-mord der leichtgläubigen Echtdeutschen (und Araber). Das gilt auch für Adventisten, Me-thodisten, Baptisten, Kolping, Quäker, Mennoniten, Freie Christengemeinden, Landes-kirchliche Gemeinschaften, Pfingstgemeinden, Scientology, Zeugen Jehovas, Pietisten, Orden, Christusbruderschaften, und wie immer sie sich auch sonst nennen. Das heißt, alle Pfarrer, Pastoren, Priester, Pfarrersfrauen, Religionslehrer, Vikare, Kapläne, Bischöfe, Kardinäle, Missionare, christliche Schwestern, muslimische Imame und natürlich alle hö-heren und höchsten kirchlich-klösterlichen Würdenträger, Mönche, Nonnen, Klosterbrüder und -schwestern (Jesuiten, Johanniter, Samariter, Malteser, Opus Dei, Gideons, Franzis-kaner, Benediktiner, Dominikaner, Trappisten, Franziskaner, Johanniter, Zisterzienser, Taizé, und wie immer sie sich nennen), sowie fast alle derjenigen, die sich um diese ge-nannten kirchlichen und klösterlichen Kreise scharen und sich gern als „Christen“, „Hel-fer“, „tolerant“ bezeichnen (Bibelkreise, Betkreise, Kirchenchöre, Gospelchöre, Posaunen-chöre, Männerkreise, Frauenkreise, CVJM, christliche Pfadfinder, Frauenfrühstücke, „Hel-fer“- und „Freundes“kreise. Kirchlicher Organisationen wie Diakonie, Caritas, Hospize, Mi-sereor, Ärzte ohne Grenzen u.a., und deren Unterorganisationen bestehen aus zionisti-schen, deutschfeindlichen Juden. Die Kirchen und Klöster und Freikirchen sind der innere Kern des deutschtodfeindlichen Zionismus, neben den Freimaurern.

    4) Beamtentum und Beamtenpensionäre ALLER Bereiche (z.B. Justiz, Polizei, Finanzäm-ter, Geistliche aller Konfessionen (Geistliche sind ebenfalls verbeamtet) Statistisches Bundesamt und Bundesarchive (wo heute noch jüdisch gefälscht wird zum Nachteil des deutschen Volkes), Verwaltung aller Ebenen von Regierungs- und Ministerialverwaltung über Landkreisverwaltung bis Kommunalverwaltung, Zentralbank, Landesbanken, Schul-leiter und Lehrerschaft und Schulpersonal aller Schularten (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Fachschulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen, Sonderschu-len für Behinderte), Postbeamte, Bahnbeamte, Bundeswehr, Zoll, Bundesgrenzschutz (nennt sich heute Bundespolizei), Rentenversicherung, Vermessungsämter, Landwirt-schaftsämter, Umweltämter, Arbeitsagenturen und sonstige Beamte und Beamtenpensio-näre aller Behörden, Ämter und Verwaltungen), öffentlich Bedienstete. Alles Juden fast ohne Ausnahme, denn ab dem Ende des II. Weltkriegs wurden Beamtenstellen und Stel-len des öffentlichen Dienstes nur an Juden vergeben, als ungeschriebenes Gesetz. Deut-sche wurden vom Beamtentum ausgeschlossen (außer Behinderte). So abgesichert, war es für das Judentum leicht, deutsche Gesetze zu schänden und die Rahmenbedingungen zu ändern, so dass das Judentum allmählich in allen Bereichen immer mehr begünstigt wurde und Bundeskanzleramt, Bundespräsidialamt, Ministerien, Regierung usw. feindlich übernahm.)

    5) Hochadel, mittlerer und einfacher Adel (z.B. Habsburger, im Ausland auch Königshäu-ser wie britisches Königshaus, belgisches Königshaus, niederländisches Königshaus, schwedisches Königshaus, spanisches Königshaus usw. Herzogtum Luxemburg usw.), Fürstenhäuser, von Weizsäcker, Graf Lambsdorff, von Guttenberg, von Dohnany, Graf Ri-chard Nikolaus Coudenhove-Kalergi usw. Alles zionistische Juden. Mit seltensten Aus-nahmen wie Fürst Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II, waren KEINE Juden und KEINE Zionisten.

    6) Banker, Versicherungsvertreter und -angestellte (an erster Stelle Allianz und Dekra), Finanzdienstleister, Makler, Kanzleien (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater, Finanzberater, Notare, Stiftungen, Gutachter, Sachverständige) UND deren Personal. Alles Juden und Zionisten.

    7) kleines, mittleres und großes (monopolartiges) Unternehmertum (Industrie, Großhandel und Einzelhandel, Handwerksmeisterbetriebe (auch Metzgereien, Bäckereien, Lebensmit-telgeschäfte, Dachdeckerfirmen, Schreinereien, Heizungsfirmen, Raumausstatterfirmen, Baufirmen, Straßenbaufirmen, Sandgruben, Bergwerke, Schieferbergwerke, Kiesgruben, die Deutschland in Art Gebietsmonopole unter sich aufgeteilt haben), der gesamte Einzel-handel und Großhandel und Zwischenhandel.

    Sofort nach dem Ende des II. Weltkriegs hatten die (verheimlichten) jüdischen Zionisten (die sich als Deutsche ausgaben), auch dank der Regie des zionistischen Weltjudentums (Freimaurer, Jesuiten), sofort wieder alle Medien, Banken, Handel und Großhandel und Schlüsselstellen in Deutschland in der Hand, und sorgten dafür, dass es wiederum nur (verheimlichte) Juden (die sich ebenfalls als Deutsche ausgaben) waren, die finanzielle Förderungen erhielten, um sich selbständig zu machen mit Lebensmittelläden, Fachge-schäften, Betrieben (selbst wenn sie keine Ausbildung dafür hatten, waren sie die Chefs. Auch als leitende Angestellte wurden und werden von zionistischen Firmen nur Juden ge-nommen, auch als Arbeiter und Angestellte bevorzugt Juden, Deutsche nur vorüberge-hend, wenn gerade kein Jude verfügbar ist. Der gesamte Einzel- und Großhandel nach dem Ende des II. Weltkrieges, d.h. so jeder Tante-Emma-Laden, jeder Haushaltswarenla-den, jeder sonstige Einzel- und Großhandel und viele Handwerks- und sonstige Betriebe gingen nach dem Krieg in jüdische Hände. Gebietsverkaufsrechte wurden unter dem Ju-dentum aufgeteilt. Deutsche hatten als untergeordnete Arbeiter und Angestellte dem Ju-dentum zu dienen. Deutschen wurde die Selbständigkeit erschwert und behindert. Heute konzentriert sich alles Unternehmertum auf jüdische Zionisten, viele mit monopolartiger Stellung, von Regionalmonopolen bis Globalmonopolen. Auch ebay, Baywa, Elektronik-märkte, Lebensmittelketten, Baumärkte, Energieriesen, Pflegeheime, Grundversorgungs-einrichtungen, Energieversorgung und vieles andere haben sich Zionisten oft betrügerisch und kriminell angeeignet.

    Auch die heutigen Aufkäufer von Haushaltsauflösungen, Büchern und Militaria (um heute noch für das deutsche Volk lebenswichtige, von Deutschen erarbeitete Bücher verschwin-den zu lassen vor dem deutschen Volk, damit sie nur noch Freimaurer- und Klösterkreisen zur Verfügung stehen, und um heute noch Geschichte zu fälschen) sind Zionisten.

    Die verheimlicht jüdischen Firmen stellen seit 70 Jahren stark bevorzugt Juden ein, Deut-sche schlechter bezahlt und oft nur vorübergehend, wenn kein Jude momentan verfügbar ist.

    8) Die „deutschen“ Nachkriegsregierungen, -ministerien und -parteien bestanden überwie-gend aus verheimlicht zionistischen Juden, die sich als Deutsche ausgeben Heute sind so gut wie alle Abgeordneten, Ministerialbeamten und Parteigenossen Zionisten. Wir haben bei jeder Wahl nur die Wahl zwischen Zionisten und Zionisten, egal welche Partei wir wäh-len (außer, vielleicht, bei den völkischen, nationalen Parteien, aber diese sind ständig Ziel von Unterwanderung durch zionistische Geheimdienst- und Feindagenten, um dort An-schläge zu begehen, die sie den völkischen Parteien anhängen). Deshalb weg vom uns Deutschen jüdisch aufoktroyierten Parteiensystem und zurück zum jahrtausendelang be-währten germanischen System persönlich haftender, bewährter, direkt vom Volk gewähl-ter Vertrauensleute als Führer auf Zeit (weiter unten mehr).

    9) Ärzteschaft (auch zugewanderte) aller Fachrichtungen (auch Fachärzte, Zahnärzte, Tierärzte), Apothekerschaft, Psychologen, Psychiater, Bestatter, Friedhofsgärtner, Grab-steinfirmen, Heilpraktiker, Krankenkassenangestellte, Kindergärtnerinnen, Kranken-schwestern und -pfleger, Altenpfleger/innen, Arzthelferinnen, Zahnarzthelferinnen, Kran-kenhauspersonal, Augenoptiker, Orthopädie- und Sanitätsfachhandel, Hörgeräteakustiker u.ä.

    10) Funktionäre und Sekretäre von Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Berufsverbänden, Sozialverbänden, Nichtregierungsorganisationen. Stiftungen.

    11) Bauernschaft, Teichbauern, Gärtnereien, Saatguthandel, Getreidemühlen, Holzhandel und -verarbeitung, Sägewerke, Baufirmen, Energiehandel, Kohlehandel, Sandgruben, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Schieferbergwerke. Einzelne Zionisten (wie der ak-tuelle Zentralrat der Juden Schuster) betonen, dass ihr Anwesen und ihre Ländereien 400 Jahre in Familienbesitz seien: Dieser Besitz stammt aus jüdischem Raub, ermöglicht durch den jüdisch-klösterlich-kirchlich-freimaurerisch eingefädelten 30jährigen Krieg 1618-1648, während dem 60 % des deutschen Volkes abgeschlachtet wurde, damit sich Juden Grund und Boden und fertig aufgebaute Schlüsselunternehmen. Und dasselbe geschah wiederholt seitdem. Zum Beispiel: zwischen 1881 und 1914 wurden etwa 2 Millionen Ju-den aus Russland ausgewiesen wegen Destabilisierungsversuche, denn sie machten mehrere Versuche, den (jüdisch beherrschten) Kommunismus in Russland einzuführen, bis es ihnen mit der Oktoberrevolution 1917 gelang. Der nachstehende Link führt zu ei-nem interessanten Aufsatz. Darin wird gesagt, dass viele Juden von Russland in die USA emigrierten. Verschwiegen wird jedoch, dass die allermeisten ins Deutsche Reich emig-rierten und mit Geld vom Weltjudentum versehen worden waren, so dass sie im Deut-schen Reich Firmen gründen und ganze Schlüsselbranchen aufkaufen konnten (Holzhan-del, Kohlehandel, Saatguthandel, Viehhandel, Baumaterialhandel, Gärtnereien, Ziegelei-en, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Baufirmen, Sandgruben, Erzgruben, Heilquellen, Wasserquellen, Kohlevorkommen, Kiesgruben, Sägemühlen, Getreidemühlen usw.) http://www.maschiach.de/content/view/961/39/

    12) Gastwirte, Restaurantbesitzer, Eigentümer von Hotels, Diskotheken, Tankstellen, Ta-bak-, Schreibwaren-, Zeitungs- und Zeitschriftenläden und -kioske, Bistros, BIO-Läden, Gasthöfe, Kneipen, Pizzerien, Hähnchenbuden, Tavernen, Eigentümer von deutschen, chinesischen, türkischen, griechischen, jugoslawischen, italienischen Restaurants und Im-bissen, von Cafés, Obst- und Gemüsegeschäften sowie Lebensmittel- und Fischgeschäf-ten und -großhandel, Eigentümer und Betreiber von Veranstaltungshallen, Messen, Spiel-hallen, Automatenverkauf, Friseursalons.

    13) Vereinsfunktionäre aller Arten von Vereinen, auch von Soldatenkameradschaften, Ve-teranenvereinen, Reservistenvereinen, Vertriebenenvereinen, Geschichtsvereinen, Hei-matvereinen, Traditionsvereinen, Trachtenvereinen, Imkervereinen, Waldbauern, Landju-gend, Mundartvereinen, Brauchtumsvereinen, Schützenvereinen, Volksmusikvereinen, Fußballvereinen, Feuerwehrvereinen, Sportvereinen usw. Juden stülpen sich selbst das Deutschtum über, sie fühlen, denken und handeln jedoch gegen das echtdeutsche Volk, d.h. sie handeln für die Alleindiktatur des Judentums in Deutschland und über die ganze Erde.

    14) 1. und /oder 2. und/oder 3. Bürgermeister und Gemeinderäte und Stadträte und Kreis-räte, egal welcher Partei oder auch ohne Parteizugehörigkeit. Fast alles verheimlichte Ju-den, und meist zionistische.

    15) Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Notaren, Fi-nanzberater, Sachverständige, Gutachter, Immobilienmakler, Vermögensberater u.ä. Auch das Personal dieser Kanzleien.

    16) Auch unter den Asylanten und Einwanderern der letzten 50 Jahre aus dem Ostblock, aus Serbien und Bosnien, aus der Türkei und dem Iran, und anderen Ländern sind Millio-nen verheimlichte Juden, denn auch unter den Muslimen und Asiaten gibt es viele Juden, die sich zwar, um sich nicht als Juden zu erkennen zu geben, Jugoslawen, Russen, Polen Chinesen, Türken usw. nennen, aber jüdisch fühlen, denken und handeln und den Zio-nismus, d.h. den jüdische Weltalleinherrschaftsanspruch, ebenso unterstützen wie die deutschen Juden.

    Die nichtjüdischen Muslime dagegen (z.B. arabische, palästinensische, libysche, irani-sche, irakische) sind unsere deutschen Freunde und Verbündeten, sofern sie nicht ver-heimlichte Juden sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie selbst aktiv darin sind, die Judenlü-gen gegen das deutsche Volk und gegen ihre eigenen Völker zu entlarven, und dass sie nicht nach Deutschland kommen, und dass sie sich nicht mit dem deutschen Volk vermi-schen wollen genauso wenig wie sich das echtdeutsche Volk nicht mit fremdrassigen vermischen will, sondern in ihren Heimatländern gegen die zionistischen Raubbesatzer kämpfen. In den jüdischen Massenmedien werden sie zu Unrecht als Terroristen darge-stellt, obwohl sie Freiheitskämpfer für ihre Völker gegen die zionistische Besatzung und den zionistischen Raub sind.

    17) Die Mehrheit der sog. Flüchtlinge und Vertriebene nach dem II. Weltkrieg, die auf restdeutschen Boden gelangten, waren in Wirklichkeit KEINE DEUTSCHEN, sondern khasarische Ostjuden aus Ostpreußen (viele Orte Ostpreußens, und einige Orte der ande-ren deutschen Ostgaue hatten mehr als 80 % verheimlicht jüdische Bevölkerung, wohin sie bereits um 1890 eingedrungen waren, aus dem heutigen Polen, der Ukraine, aus Weißrussland, Ungarn, Galizien, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Georgien, dem Kaukasus und anderen Gebieten, oder sephardische Juden aus der Türkei, Holland, Ita-lien, Griechenland oder anderen Ländern). Die echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebe-nen aus den deutschen Ostgauen dagegen kamen nach Ende des II. Weltkriegs fast nie auf restdeutschem Boden an, wurden vorher von zionistisch-jüdischen Zivilisten und Mili-tärs bestialisch abgeschlachtet (siehe Mordaufrufe von deutschhassenden jüdischen Zio-nisten wie Ilja Ehrenburg, Benesch, Hooton, Nizer, Kaufmann, Jagoda und anderen Ju-den). Vollbrachte Morde an echtdeutschen Vertriebenen und Flüchtlingen waren der Pas-sagierschein für diese Ostjuden, mit falschen Identitäten nach Restdeutschland zu gelan-gen, wo sie sich seitdem und bis heute als Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben und, zu-sammen mit den anderen Juden, die unter 1) bis 15) genannt sind, als eine Art unentdeck-te jüdische „Schläfer“ in Deutschland den Krieg gegen das deutsche Volk als verdeckten Krieg fortsetzten bis heute, in den genannten Schlüsselstellen. Bis heute halten sie und ihre Nachkommen die Lügen über ihre eigenen Wurzeln aufrecht. Bis heute fühlen, den-ken und handeln diese aktiv gegen das deutsche Volk. Denn ein Jude integriert sich stets nur zum Schein. Innerlich integriert er sich NIE und unter KEINEN Umständen in sein Wirtsvolk, bleibt seinem Wirtsvolk fremd und feindlich gesonnen, ohne dies erkennen zu lassen gegenüber Nichtjuden. Seine Religion ist der Anspruch auf Privilegien, Begünsti-gungen und vor allem auf die Weltalleinherrschaft des Judentums auf der Erde, unter Ausmerzung der weißen germanischblütigen Völker ( insbes. des deutschen Volkes).

    Die weißen germanischstämmigen Völker waren die einzigen, die sich immer wieder be-freien konnten von diesen heuchlerischen und teuflisch gefährlichen Schädigern ihres Wirtsvolks, deren Glauben es ihnen ausdrücklich erlaubt ja sogar befiehlt, ihre Wirtsvölker zu täuschen, zu belügen, zu berauben, zu betrügen und zu ermorden und sich dabei jeder nur erdenklichen Hinterlist zu bedienen (lesen Sie „Talmud“, „Sohar“ und „Protokolle der Weisen von Zion“, informieren Sie sich über Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Frei-maurer).

    Juden sind immer wieder unter falschen Identitäten, Heimtücke und Hinterlist in Deutsch-land eingedrungen, zuerst als Geistliche, Geldverleiher und Händler, um durch Heuchelei, Einschmeicheln, Bestechung, Geldverleih, Zinswucher, Intrigen, Manipulation, Vernich-tung der vorhandenen arteigenen Naturreligion des germanischen bzw. deutschen Volkes durch die jüdisch erfundenen Religionen und durch die kirchlich-klösterliche seelisch-geistige Entwaffnung („liebet eure Feinde“, und der verheimlicht jüdische Staatsfeudalherr spricht zum verheimlicht jüdischen Kirchen- und Klosterfeudalherren: „Du hältst sie arm, und ich halt sie dumm“) und Manipulation bis hin zu Seelenmord durch Vernichtung der arteigenen jahrtausendealten Naturreligion der Germanen und Vernichtung der jahrtau-sendealten Hochkultur der Germanen, und Bestechung von gewählten Vertrauensleuten, an Schlüsselstellen des deutschen Volkes zu gelangen und alles und jeden kirchlich Ver-dummten von sich abhängig oder hörig zu machen. Durch Spalten und Entzweien bauen Juden Feindbilder im Wirtsvolk selbst auf, untergraben den Zusammenhalt und die Wehr-haftigkeit des Wirtsvolkes, fädeln Bruderkriege ein, um als lachender Dritter Hab und Gut der Abgeschlachteten sich anzueignen. Darin haben sie mind. 2000 Jahre Erfahrung.

    Feindliche jüdische Infiltration begann in Deutschland bereits mit der verheimlicht jüdi-schen, grausamen, blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen (ca. 500 bis ca. 1450 n. Chr.), wurde aber immer wieder wehrhaft zurückgedrängt. Die jü-dische Infiltration setzte sich fort bei jedem weiteren Krieg, denn jeder Krieg seitdem war jüdisch-freimaurerisch-kirchlich-klösterlich eingefädelt. Die Juden wurden aber letztlich doch immer wieder als die Urheber entlarvt und aus Deutschland vertrieben, kamen je-doch unter falschen Identitäten, neuen Tarnungen und mit listigen Tricksereien wieder herein. Auch in den 1890er Jahren kamen Ostjuden in Massen nach Deutschland. Zuvor waren sie aus Russland ausgewiesen worden, da sie durch umstürzlerische, betrügeri-sche und kriminelle Machenschaften gegen das angestammte russische Wirtsvolk aufge-fallen waren, so dass sie der Zar auswies. Deshalb wurde auch die gesamte Zarenfamilie ca. 25 Jahre später jüdisch ermordet.

    NACH der erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck 1891 hatten diese Ostjuden freien Zugang nach Deutschland erhalten, denn Kaiser Wilhelm II sah die Gefahr nicht wie Reichskanzler Bismarck, da der Kaiser kirchlich-klösterlich (also jüdisch) erzogen und beeinflusst war. Bismarck, der unter Kaiser Wilhelm dem II. Reichs-kanzler gewesen war, war sich immer voll bewusst gewesen, welche Gefahr dem deut-schen Volk durch das Judentum und den Zionismus droht (Zionismus = politisch aktives deutschtodfeindliches Judentum, in tausenderlei harmlos klingenden Bünden getarnt, wie Freimaurer, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Bruderschaften, Orden und Bünden).

    Fürst Otto von Bismarck hatte als Reichskanzler von 1871 bis 1891 das deutsche Volk beschützt vor dem Judentum, indem er dafür gesorgt hatte, dass kein Jude im Deutschen Reich in Presse, Beamtentum, Banken, obrigkeitliche Stellen oder andere Schlüsselstellen gelangte. Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck 1871: „Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüsselstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitli-ches Amt zu bekleiden.“

    Nach Fürst Otto von Bismarcks (jüdisch eingefädelter) erzwungener Abdankung 1891 wurde Deutschland unter Regie der Kirchen, Klöster und Freimaurer massivst jüdisch un-terwandert von khasarischen Ostjuden (die aus Russland vom Zaren ausgewiesen wor-den waren wegen schwerer Schädigungen des russischen Volkes und Destabilisierungs-versuchen durch Juden in verschiedenen Städten Russlands) und von sephardischen Ju-den aus Holland, Belgien, Italien, Frankreich, und schließlich wurde dem deutschen Volk, durch jüdische Freimaurer-, Jesuiten-, Kirchen- und Klösterintriganten und -scheinheilige, der I. und der II. Weltkrieg aufgezwungen. Nur scheinbar als Krieg gegen Kaiser Wilhelm II bzw. gegen Adolf Hitler – das war die Darstellung durch die Judenpresse – in Wirklich-keit waren es (jüdische) Kriege gegen das Deutsche Volk.

    Genauso wird, seit 70 Jahren bis heute, von den verheimlicht zionistischen Juden in Deutschland der Krieg gegen das deutsche Volk als ein verdeckter totaler Krieg auf allen Ebenen weitergeführt, auf heimtückische Arten: durch zionistisch geschändete Gesetze, die die Rechtsprechung in eine Unrechtssprechung verwandelt haben, subtile stetig weiter ausgebaute enorme Begünstigung des Judentums in allen Bereichen von Schule über Ausbildung über Studium über Selbständigkeit bis Unternehmengründung und -förderung, Täuschung und Manipulation des echtdeutschen Volkes auf allen Ebenen, systematisch herbeigeführte Kinderarmut von Deutschen z.B. durch jüdische Abtreibungsärzte, jüdische Schwangerschafts-(abtreibungs)-beratungsstellen, jüdisch erfundene Pille und Pille da-nach, kostenlos auf Krankenschein, Abwertung der Mutterschaft, Kitas ab Säuglingsalter, Biowaffen wie chemtrails, Haarp, ELF-Wellen, Bestrahlung, Fracking, Genmanipulation, Geo-Engineering, Wettermanipulation, Zwangs-Anglisierung, Verschleierung von Verbre-chen gegen das deutsche Volk durch Vermeidung einer klaren deutschen Sprache und stattdessen Doppelsprech (Krieg wird „Friedensmission“ genannt, Freiheitskämpfer für ih-re Völker werden „Terroristen“ genannt, Sprech- und Schreibverbot über Verbrechen ge-gen das deutsche Volk wird „politische Korrektheit“ genannt, Rotwelsch = jüdische Gau-nersprache wird heute ersetzt durch aufgezwungene Verenglischung, amerikanisches Ge-jaule wird „die beste Musik aller Zeiten“ usw.), zehntausende höchstgeheime und höchst-kriminelle Privatisierungen deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen zuguns-ten von Zionisten seit 1989 durch PPP-Verträge oder CBL-Verträge (soll heißen private-public-partnership-Verträge bzw. cross-border-leasing-Verträge). So werden durch Zwangsanglisierung und deren Abkürzungen Verbrechen verheimlicht, statt die Dinge mit klaren und aussagefähigen DEUTSCHEN Namen zu benennen, Saatgutmonopolisierung, Wasserprivatisierung, Energieprivatisierung, Telefonnetzprivatisierung, Kläranlagenpriva-tisierung, Fernsehsender und Rundfunksenderprivatisierung, Krankenhäuser-Privatisierung, Kasernenprivatisierung, Gefängnisse-Privatisierungen, Justizgebäude-Privatisierungen, Autobahnenprivatisierungen, Schulgebäude-Privatisierung und Eisen-bahnnetzprivatisierung, Molkereiprivatisierung, Bahnhofsgebäudeprivatisierung u.v.a.m., alles zugunsten von Juden, die sich als Deutsche ausgeben, Einwanderung von weiteren verheimlichten Juden aus aller Welt nach Deutschland seit 70 Jahren, und nun durch Ü-berflutung Deutschlands mit Millionen und Abermillionen von Juden und dunkelhäutigen Fremdrassigen, freigelassenen Verbrechern aus Gefängnissen, Sozialschmarotzern, An-alphabeten und militärisch ausgebildeten, durchtrainierten Söldnern in Zivil, doch im Dienst des Judentums (Blackwater-Militärs, Academi-Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato) gegen das deutsche Volk.

    18) Alle Betriebe, die bereits Asylanten ausbilden, Asylanten eingestellt haben und noch einstellen werden, sind verheimlicht jüdisch-zionistische Unternehmen. Das gilt sowohl für Handwerksbetriebe (Bäckereien, Dachdeckereien, Schlossereien usw.) als auch für Großunternehmen (Lebensmittelketten, geheim privatisierte Krankenhäuser, Industrieunternehmen,Speditionen usw.), als auch für landwirtschaftliche Betriebe.

    ALL DAS SIND DIE VERHEIMLICHTE RASSISTEN, NÄMLICH ZIONISTISCHE RASSISTEN GEGEN DAS ECHTDEUTSCHE VOLK.

    Ausnahmen gibt es, aber es ist selten, dass in oben genannten Bereichen 1) bis 18) ein Echtdeutscher zu finden ist. Es sind fast alles jüdische Zionisten.

    (Weitere jüdisch-zionistische Organisationen sind und waren von Anfang an: Weltbank, IWF, EU samt aller Unterorganisationen, NATO, BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich), Trilaterale Kommission, Atlanticbrücke, Bilderberger, UNO ( auch UN oder Vereinte Nationen genannt) samt allen UN-Unterorganisationen, die übrigens als Tarnorganisatio-nen von verbeamteten Terroristen für Spionage, Unruhestiftung, Destabilisierung anderer Länder und für Terrorakten gegen friedliche Völker dienen (Unesco, WHO, WTO, WWF, u.v.a.m.), Wikipedia, Google, Paypal, Microsoft, globale Nichtregierungs-Organisationen wie Amnesty, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, UNESCO, sind ebenfalls solche zionistischen Tarnorganisationen, die allein zionistischen bösartigen Ab-sichten dienen, sogar das Rote Kreuz und das THW (Technische Hilfserk) wurde zionistisch vereinnahmt für solche bösartigen Machenschaften, u.v.a.m.)

    All diese Juden und jüdische Zionisten in Deutschland haben gemeinsam, dass sie sich nach außen als Urdeutsche ausgeben, sich selbst das Deutschtum überstülpen, aber nicht loyal mit dem deutschen Volk sind sondern deutschfeindlich fühlen, denken und handeln und die Beschlagnahme Deutschlands für das Judentum der Welt erzwingen wollen.

    Lösung:

    1) Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit für das deutsche Volk AUF DEN TISCH! Ende mit Maul-korb-Erlass Paragraph § 130, der ein Schreib- und Sprechverbot in die eine, richtige Rich-tung darstellt. Freigabe aller geheim unterdrückten 35.000 Buchtitel der Revisionisten. Ende mit Rede-, Schreibverbot und Informationsverbot in die eine, richtige Richtung. Ende mit Schuldeinhämmerung durch das jüdische Lügenmedienmonopol. Freilassung und Entschädigung aller inhaftierten Wahrheitsfinder und -verbreiter. Freie Meinungsäußerung ohne die gigantische geheime Zensur der letzten 70 Jahre von Millionen von Buchtiteln. ALLES MUSS AUF DEN TISCH! Lest die Bücher der Revisionisten (= hochkarätige unab-hängige Wissenschaftler und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die sich einzig und al-lein der Wahrheit verpflichtet fühlen, und ihren mind. 35.000 Buchtiteln, in denen sie die angebliche „Vergasung von Juden“ schon vor Jahrzehnten akribisch untersucht haben, und zwar chemisch, physikalisch, kriminaltechnisch d.h. forensisch, medizinisch, staats-rechtlich, die Echtheit von Dokumenten und Fotografien prüfend, die Glaubwürdigkeit von angeblichen Beweisen und Zeugen prüfend, die Umstände prüfend unter denen Zeugen-aussagen entstanden, 30-50 Jahre unter strengstem Verschluss gehaltene Staatsarchive prüfend, usw. Alle diese Bücher sind im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten heim-lich, still und leise auf jüdisch-zionistische Erpressung hin unterdrückt, die Wissenschaftler sind meist heimlich, still und leise strafverfolgt, inhaftiert, beruflich und existenziell ruiniert, einige sogar ermordet worden. Ihre 35.000 Bücher z.B. hier zu finden:

    file:///C:/Users/Home/Downloads/Voices-Stim-men%20_%20German%20Victims%20B%C3%BCcherliste%20der%20Revisionisten%20sehr%20gut.htm

    Lesen Sie vielleicht als erstes „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik und sehen Sie sich die Videos an mit Interviews mit Professor Robert Faurisson und Paul Rassinier und Ernst Zündel, sowie das Video von Conrebbi „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“. Und lesen Sie die Bücher „Der erste Leuchter-Report“ vom US-Dipl.-Ing. Fred Leuchter sowie „Rudolf-Gutachten“ von Dipl.-Chemiker Germar Rudolf. Dann die Bücher über die Rhein-wiesenlager, z.B. „Der geplante Tod“ vonm Kanadier James Bacque.

    Lesen Sie nichtkirchliche Originalbücher aus der Hitlerzeit und aus der Zeit Bismarcks, und nichtkirchliche Schriften aus den letzten 400 Jahren, die allesamt brutalst unterdrückt wurden und werden von Kirchen- und Klöster- und anderen Zionisten. Das deutsche Volk soll nach jüdischem Willen niemals die Wahrheit über seine eigene Geschichte der letzten 400 Jahre und der letzten 2000 Jahre erfahren, nichts über seine jüdisch-zionistischen Feinde im eigenen Land erfahren die schon unzöhlige Male entlarvt wurden, nichts über die jüdischen freimaurerischen, kirchlich-klösterlichen Verbrechen und den jüdischen Völ-kermorde am deutschen Volk erfahren, nichts über die jüdischen Geschichtsfälschungen und über die jüdische gigantische geheime Zensur und den jüdisch-freimaurerischen Raub von Patenten, Büchern und Forschungsergebnissen erfahren, die seit 70 Jahren aufs Unerträglichste herrschen.

    2) Alle die dreisten jüdisch-zionistisch-feimaurerisch-klösterlich-kirchlichen Geschichtslü-gen -fälschungen über die Hitlerzeit hell beleuchtet auf den Tisch! Alle jüdisch-zionistischen Geschichtslügen und -fälschungen über die Zeit bis zurück zur jüdischen, blutigen, grausamen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, hell be-leuchtet auf den Tisch! Alle seit Jahrzehnten jüdisch-zionistisch (= auch freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen) unterdrückten und gestohlenen Millionen (!!!) von Buchtiteln mit Wahrheit frei zugänglich für alle Deutschen auf den Tisch, die die Judenlügen gegen das deutsche Volk ja schon vor Jahrzehnten hieb- und stichfest als Lügen und Fälschungen entlarvt haben!

    3) Identifizierung jedes einzelnen Zionisten in Deutschland

    4) Absetzung der jüdisch-zionistischen Besatzerregierung, der jüdisch-zionistischen Be-satzermedien, der jüdischen Zionisten in Beamtentum und in politischen Schlüsselstellun-gen und obrigkeitlichen Ämtern, Abschaffung des haftungslosen zionistischen Parteiensystems.

    Stattdessen persönlich haftende, direkt vom deutschblütigen Volk gewählte, germanisch-blütige, bewährte persönlich haftende Fachleute als Vertrauensleute, die über die mind. 2000jährigen, verdeckten und offenen jüdischen Kriege gegen das germanische bzw. deutsche Volk, über alle jüdischen Lügen, Heimtücken, Fälschungen, Gemeinheiten, Täu-schungen, Verbrechen, Morde, Massaker und Hinterlistigkeiten, Schmeicheleien und Heucheleien und Theaterspielereien des Judentums gegen das germanische und deut-sche Volk bestens Bescheid wissen und das deutsche Volk davor zu schütze wissen, eine Wiederholung zu verhindern wissen, und die diese heuchlerischen kriminellen Elemente, in Regie der Freimaurerlogen und in Regie von Staats- und Kirchen- und Klöster-Amts- und Würdenträgern, zur Rechenschaft ziehen.

    4) persönliche Haftung und Bestrafung der Täter, Mittäter, Profiteure und Verschleierer, die persönlich zu haften haben, drei Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem germanischem Recht, mit dem eigenen Vermögen und Leben, für alles Tun und Lassen, das dem deutschen Volk zum Schaden gereichte. Wiedergutmachung am deutschen Volk.

    5) Aufklärung über die mind. 8000jährige Hochkultur unserer Vorfahren, der Germanen. Wir Deutschen brauchen keine jüdisch erfundene Religion, die ein Seelenmord an unse-rem Volk ist. Zurück zu unserer arteigenen germanischen Hochkultur: das Göttliche er-kennen in den klugen, schöpferischen, idealistischen Denkern und Tatmenschen der ei-genen Rasse mit edlen Tugenden und hoher Gesittung, die auch ohne Gesetze edel und hochgesinnt handeln im Sinne des eigenen Volkes, und im Sinne von „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“, das Göttliche erkennen in der Natur und ihrer natürlichen Ordnung, in der Sonne und der Mutter Erde als Spender aller Ordnung, allen Lebens und Gedeihens auf der nördlichen Halbkugel, in edlen Tugenden (schöpferische Arbeit, Kunstfertigkeit, Wahr-heitsliebe, Vernunft, Tatkraft, Willenskraft, Fleiß, Forscherdrang, Können, Wissen, Bil-dung, Geschicklichkeit, Ehre, Treue, Gefährtschaft, Kameradschaft, Mut, Ritterlichkeit, Anmut, Kraft, Liebe zum eigenen Volk und zur arteigenen, Jahrtausende überlieferten Sprache, Musik, Tanz, Brauchtum, zu Tieren des Gehöfts, der Wälder und Lüfte, hohe Gesittung ohne dass Gesetze dafür notwendig wären, Wehrhaftigkeit und Hass gegen Feinde im eigenen Land und von außen, u.v.a.m.), die das Göttliche erkennen in der Ehe, in der Mutterschaft, in der ehelichen Gefährtschaft, in den eigenen Kindern und im eigenen Kinderreichtum, in der Rassereinheit, in der Familie und Sippe, in den ehrwürdigen Ahnen, im Zusammenhalt von Familie, Sippe und Volk der eigenen germanischblütigen Rasse.

  3. David Wiesengrün sagt:

    „Die Wurzeln des Krieges waren
    Neid, Gier und Angst.”
    1933 – Rassismus gegen Deutschland:“Wir sind bereit, mit dem Teufel einen Pakt abzuschließen, wenn er uns im Kampf gegen Hitler hilft. Hört ihr: Gegen Deutschland, nicht nur gegen Hitler. Das deutsche Blut wird in einem kommenden Krieg in solchen Strömen vergossen werden, wie dies seit Entstehung der Welt noch nicht gesehen worden ist.”
    Die Warschauer Zeitung “Depesza” vom 20. August 1939

    “Wir sind 1939 nicht in den Krieg eingetreten, um Deutschland vor Hitler oder die Juden vor Auschwitz oder den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren können.”
    The Sunday Correspondent, London, 16.9.1989 (vgl. “Frankfurter Allgemeine”, 18.9.1989)

    1936: Deutschland voller Hoffnung in die Zukunft
    Quelle im Internet – ‎22.‎01.‎2016 – http://www.politaia.org/kriege/die-kriegsschuldfrage/

    “Gerade bin ich zurückgekommen von einem Besuch in Deutschland…. Ich habe nun Deutschlands berühmten Führer gesehen, auch die großen Veränderungen, die er verursacht hat.

    Was immer einer denkt von seinen Methoden – und diese sind bestimmt nicht jene eines parlamentarischen Landes – kann doch kein Zweifel darüber bestehen, daß er eine wunderbare Veränderung im Geist der Menschen, in ihrem Benehmen untereinander, in ihrer sozialen und ökonomischen Selbstdarstellung bewirkt hat… Es ist nicht das Deutschland des ersten Jahrzehnts nach dem Weltkrieg, das zerbrochen, niedergeschlagen, niedergedrückt, mit einem Gefühl von Unvermögen und Furchtsamkeit dahinlebte. Es ist jetzt voll von Hoffnung und Vertrauen und einem erneuten Gefühl von Bestimmung, sein eigenes Leben selbst zu lenken, ohne Einwirkung irgendwelcher Kräfte außerhalb seiner Grenzen. Das erste Mal in Deutschland nach dem Weltkrieg ist generell ein Sinn für Sicherheit unter den Menschen eingezogen. Es ist ein glückliches Deutschland. Ich habe es überall gesehen und kennen gelernt.”
    Lloyd George nach seinem Besuch in Berchtesgaden bei Adolf Hitler im “Daily Express”, 17.09.1936

    “Wenn England einmal so geschlagen daniederliegen sollte wie Deutschland nach dem Weltkrieg, dann wünschte ich mir für England einen Mann wie Adolf Hitler.”
    Winston Churchill, 1938

    Zitate zum Versailler Vertrag (Diktat), zur Ursache und zum Ausbruch des Krieges
    “Der fürchterlichste aller Kriege (1. Weltkrieg) hatte einen Friedensvertrag zur Folge, der kein Vertrag des Friedens ist, sondern die Fortsetzung des Krieges. Europa wird durch ihn zugrunde gehen, wenn es nicht die Vernunft zu seinem Ratgeber wählt.”
    Anatole France, französischer Dichter (vgl. Hennig, E., a.a.O., S. 38/39)
    “Ich war zutiefst beunruhigt. Der politische und wirtschaftliche Teil waren von Haß und Rachsucht durchsetzt … Es waren Bedingungen geschaffen, unter denen Europa niemals wieder aufgebaut oder der Menschheit der Frieden zurückgegeben werden konnte”
    Herbert Hoover, US-Präsident, 1919 (vgl. Hoover, H., “Memoiren”, Mainz, 1951, S. 413)
    “Die natürliche Grenze Polens ist im Westen die Oder, im Osten die mittlere und untere Düna …”
    Der polnische Westmarkenverband 1926 (vgl. Splittgerber, H., a.a.O., S. 6)

    “Am 2. Mai brach der von Korfanty aufgezogene dritte Aufstand in Oberschlesien aus. Es begann eine entsetzliche Schreckensherrschaft. Die Mordtaten vervielfachten sich. Die Deutschen wurden gemartert, verstümmelt, zu Tode gepeinigt, ihre Leichen geschändet. Dörfer und Schlösser wurden ausgeraubt, in Brand gesteckt, in die Luft gesprengt. Die im Bild in der offiziellen Veröffentlichung der deutschen Regierung 1921 festgehaltenen Vorfälle überschreiten an Grausamkeit die schlimmsten Vorgänge, die man sich vorstellen kann.”
    Prof. Dr. Renè Martel in seinem Buch “Les frontières orientals de l`Allemagne” (Paris 1930) über die polnischen Raubzüge in Oberschlesien 1921

    “Wir sind uns bewußt, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.”
    Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz 1930, also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung

    “Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa. Aus der Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden. Was um so aufreizender ist, als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund allen Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und sich nicht darum kümmert.”
    Manchester Guardian, 17.Oktober 1930; beide Zitate nach Ulrich Stern “Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg”

    “Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, daß sie nicht nur auf dem Papier verschwinden. Diese Politik wird rücksichtslos vorwärtsgetrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrußland kann man dasselbe mit noch größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.”
    Manchester Guardian, 14.Dezember 1931

    “Die nicht rechtzeitige Revision des Versailler Vertrages wird in mehr oder minder naher Zukunft Europa wieder in einen Krieg hineinziehen, dessen Krönung die bolschewistische Weltrevolution sein wird”
    Gustave Hervé, französischer Politiker, 1931 (vgl. Hennig, E. “Zeitgeschichtliche Aufdeckung”, München, 1964, S. 39)

    “Ich werde Deutschland zermalmen”Roosevelt, 1932 (!)
    (vgl. E. Reichenberger “Wider Willkür und Machtrausch”, Graz, 1955, S. 241)

    “… daß die Signatarmächte des Vertrages von Versailles den Deutschen feierlich versprachen, man würde abrüsten, wenn Deutschland mit der Abrüstung vorangehe. Vierzehn Jahre lang hatte Deutschland auf die Einhaltung dieses Versprechens gewartet … In der Zwischenzeit haben alle Länder … ihre Kriegsbewaffnung noch gesteigert und sogar den Nachbarn Geldanleihen zugestanden, mit denen diese wiederum gewaltige Militär-Organisationen dicht an Deutschlands Grenzen aufbauten. Können wir uns dann wundern, daß die Deutschen zu guter Letzt zu einer Revolution und Revolte gegen diese chronischen Betrügereien der großen Mächte getrieben werden?”
    Lloyd George am 29. November 1934 im englischen Unterhaus, Englands Premier während der Kriegszeit (vgl. Sündermann, H. “Das dritte Reich”, Leoni 1964, S. 37)

    “Unsere jüdischen Interessen erfordern die endgültige Vernichtung Deutschlands”
    W. Jabotinski, Begründer von “Irgun Zwai Leumi”, Jan. 1934 (vgl. Walendy, “Historische Tatsachen”, a.a.O., Heft 15, S. 40)

    “Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu erklären.”
    Bernhard Lecache, Präsident der jüdischen Weltliga, 9.11.1938

    “Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken”.
    Lecache, Paris, 18. November 1938 (vgl. Lecache, B. “Le droit de vivre”)

    “Denn obwohl Hitler vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn verschlingen kann, wird er dennoch zum Krieg genötigt werden”
    Emil Ludwig Cohn, 1938 (vgl. Ludwig Cohn “Die neue heilige Allianz”)

    “Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, und zwar bald. Das letzte Wort liegt wie 1914 bei England.”
    Zionist Emil Ludwig Cohn, “Annalen” (vgl. Hennig, a.a.O., S. 137)

    “Wir sind bereit zu jedem Kriege, sogar mit dem stärksten Gegner …”
    vgl. Polska Zbrojna, 25. März 1939, zit. bei Walendy, “Historische Tatsachen”, a.a.O., Heft 39, S. 16

    “Polen will den Krieg mit Deutschland, und Deutschland wird ihn nicht vermeiden können, selbst wenn es das wollte.”
    Rydz-Smigly, Generalinspekteur der polnischen Armee in einem öffentlichen Vortrag vor polnischen Offizieren, Sommer 1939 (vgl. Splittgerber, “Unkenntnis …”, a.a.O. S. 7)

    “Die Polen haben das letzte Gefühl für Maß und Größe verloren. Jeder Ausländer, der in Polen die neuen Landkarten betrachtet, worauf ein großer Teil Deutschlands bis in die Nähe von Berlin, weiter Böhmen, Mähren, Slowakei und ein riesiger Teil Rußlands in der überaus reichen Phantasie der Polen bereits annektiert sind, muß denken, daß Polen eine riesige Irrenanstalt geworden ist”
    vgl. Ward Hermans, flämischer Schriftsteller, 3.8.39, bei Lenz, F., Nie wieder München, Heidelberg 1965, Bd. I, S. 207

    “Es wird die polnische Armee sein, die in Deutschland am ersten Tage des Krieges einfallen wird”
    Erklärung des polnischen Botschafters in Paris am 15.8.1939 (vgl. Freund, M. “Weltgeschichte”, a.a.O. Bd. III, S. 90)

    “Wir sind bereit, mit dem Teufel einen Pakt abzuschließen, wenn er uns im Kampf gegen Hitler hilft. Hört ihr: Gegen Deutschland, nicht nur gegen Hitler. Das deutsche Blut wird in einem kommenden Krieg in solchen Strömen vergossen werden, wie dies seit Entstehung der Welt noch nicht gesehen worden ist.”
    Die Warschauer Zeitung “Depesza” vom 20. August 1939

    “Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann”.
    Lord Halifax, englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. “Nation Europa”, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)

    “Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.”
    Adolf Hitler nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler. Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395

    “Es ist uns gelungen, die Vereinigten Staaten in den Ersten Weltkrieg zu ziehen, und wenn sie (die USA) im Zusammenhang mit Palästina und den jüdischen Streitkräften tun, was wir verlangen, dann können wir die Juden in den USA so weit bekommen, daß sie die USA auch diesmal hineinschleppen” (in den 2. Weltkrieg).
    Weizmann zu Churchill, Sept. 1941 (vgl. Lenski, R. “Der Holocaust vor Gericht”, Samisdat Publ. 1993, S. 555 (Quelle David Irving)

    “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an!
    ⦁ Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun.
    ⦁ Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig.
    Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”
    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen’ Strafrecht geschützt.)

    “… ich befragte Joe Kennedy, (US-Botschafter in London), über seine Unterredungen mit Roosevelt und N. Chamberlain von 1938. Er sagte, Chamberlains Überzeugung 1939 sei gewesen, daß Großbritannien nichts in der Hand habe, um zu fechten, und daß es deshalb nicht wagen könne, gegen Hitler in den Krieg zu gehen … Weder Franzosen noch Engländer würden Polen zum Kriegsgrund gemacht haben, wenn sie nicht unablässig von Washington angestachelt worden wären … Amerika und das Weltjudentum hätten England in den Krieg getrieben.”
    US-Verteidigungsminister J. Forrestal am 27.12.1945 in sein Tagebuch (The Forrestal Diarie’s, New York, 1951, S. 121 ff) (Zit. nach G. Franz-Willing “Kriegsschuldfrage”, Rosenheim 1992, S. 112)

    “Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.”
    Generalmajor J.F.C. Fuller, Historiker, England (vgl. “Der Zweite Weltkrieg”, Wien 1950)

    “Sie müssen sich darüber klar sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt”.
    Mitteilung an einen Beauftragten des deutschen “Widerstandes” während des Krieges (vgl. Kleist, Peter “Auch du warst dabei”, Heidelberg, 1952, S. 370 und Emrys Hughes, “Winston Churchill – His Career in War and Peace”, S. 145)

    “Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde”.
    Eugen Gerstenmaier, Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der “Bekennenden Kirche” im “Widerstand”

    “… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen … Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden. …”
    Mahatma Gandhi, “Hier spricht Gandhi.” 1954, Barth-Verlag München

    “Der springende Punkt ist hier, daß Hitler, im Gegensatz zu Churchill, Roosevelt und Stalin, keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte.”
    vgl. Barnes “Blasting of the historical Blackout”, Oxnard, Kalif., 1962

    “Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt. Wir haben auf die verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet. Nun müssen wir feststellen, daß er Recht hatte. An Stelle einer Kooperation Deutschlands, die er uns angeboten hatte, steht die riesige imperialistische Macht der Sowjets. Ich fühle mich beschämt jetzt sehen zu müssen, wie dieselben Ziele, die wir Hitler unterstellt haben, unter einem anderen Namen verfolgt werden.”
    Sir Hartley Shawcross, der britische Generalankläger in Nürnberg (vgl. Shawcross “Stalins Schachzüge gegen Deutschland”, Graz, 1963)

    “Wir sind 1939 nicht in den Krieg eingetreten, um Deutschland vor Hitler oder die Juden vor Auschwitz oder den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren können.”
    The Sunday Correspondent, London, 16.9.1989 (vgl. “Frankfurter Allgemeine”, 18.9.1989)

    “Es bleibt nunmehr übrig, den besten Weg, die praktischste und schnellste Art und Weise zu finden, wie dem deutschen Volk die Todesstrafe auferlegt werden kann. Ein Blutbad und eine Massenhinrichtung müssen selbstverständlich von vornherein ausgeschlossen werden. Sie sind nicht nur undurchführbar, wo sie auf eine Bevölkerung von etwa siebzig Millionen angewandt werden sollen, sondern derartige Methoden sind auch mit moralischen Verpflichtungen und sittlichen Gepflogenheiten der zivilisierten Welt unverträglich. Es bleibt also nur noch ein Weg offen, um die Welt für immer vom Deutschtum zu befreien, nämlich der, die Quelle zum Versiegen zu bringen, die diese kriegslüsternen Seelen erzeugt, indem man das Volk daran hindert, seine Gattung je wieder fortzupflanzen.”

    Bemerkenswerte ausländische Stimmen rund um den Zweiten Weltkrieg,
    „Nazi-Deutschland“ und das Ende von Geschichtslügen und Bußfertigkeit
    Quelle im Internet – ‎24.‎01.‎2016 – http://www.luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Ende_der_Geschichtsluegen.htm
    „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.“

    Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch „Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288
    „Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.“

    Generalmajor John Frederick Charles Fuller – britischer Militärhistoriker (vgl. „Der Zweite Weltkrieg“, Wien 1950)
    Anmerkung: Fuller war eine vielseitige und vielschichtige Persönlichkeit. Seine visionäre Strategie des Panzer-Bewegungskrieges wurde nicht von seinen Landsleuten, sondern von Heinz Guderian aufgegriffen und erfolgreich praktiziert. Fuller war in der britischen Faschistenbewegung unter Sir Oswald Mosley aktiv und außerdem ein langjähriger Bekannter einer äußerst bizarren Persönlichkeit wie Aleister Crowley.
    „Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler … den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten.“

    Sunday Correspondent – London, 17.9.1989 (vgl. „Frankfurter Allgemeine“, 18.9.1989)
    “Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann.“

    Lord Halifax (1881 – 1959) – englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. „Nation Europa“, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)
    „Die Furcht, ihre Vorherrschaft zu verlieren, diktierte der britischen und französischen Regierung ihre Politik der Aufhetzung zum Krieg gegen Deutschland. Die britische Regierung proklamiert, daß der Krieg gegen Deutschland nicht mehr und nicht weniger als die Vernichtung des Hitlerismus‘ zum Ziele habe. Ein solcher Krieg kann aber auf keine Weise gerechtfertigt werden.“

    Wjatscheslaw Molotow (eigentlich: Skrjabin) – sowjetischer Außenminister in einer Rede am 31.10.1939
    „Ich war zutiefst beunruhigt. Der politische und wirtschaftliche Teil (des Versailler Diktats) waren von Hass und Rachsucht durchsetzt … Es waren Bedingungen geschaffen, unter denen Europa niemals wieder aufgebaut oder der Menschheit der Frieden zurückgegeben werden konnte.“

    Herbert Hoover – US-Präsident, 1919 (vgl. Hoover, H., Memoiren, Mainz, 1951, S. 413)
    „… dass die Signatarmächte des Vertrages von Versailles den Deutschen feierlich versprachen, man würde abrüsten, wenn Deutschland mit der Abrüstung vorangehe. Vierzehn Jahre! lang hatte Deutschland auf die Einhaltung dieses Versprechens gewartet … In der Zwischenzeit haben alle Länder … ihre Kriegsbewaffnung noch gesteigert und sogar den Nachbarn Geldanleihen zugestanden, mit denen diese wiederum gewaltige Militär-Organisationen dicht an Deutschlands Grenzen aufbauten. Können wir uns dann wundern, daß die Deutschen zu guter Letzt zu einer Revolution und Revolte gegen diese chronischen Betrügereien der großen Mächte getrieben werden?“

    Lloyd George am 29. November 1934 im englischen Unterhaus, Englands Premier während der Kriegszeit (vgl. Sündermann, H. „Das dritte Reich“, Leoni 1964, S. 37)
    „Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, daß sie nicht nur auf dem Papier verschwinden. Diese Politik wird rücksichtslos vorwärtsgetrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrußland kann man dasselbe mit noch größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.“

    Manchester Guardian vom 14.Dezember 1931
    Anmerkung: Die Minderheit in Polen vor dem Zweiten Weltkrieg zählte etwa 740.000 Volksdeutsche. Die blutige Unterdrückung und Schikanierung dieser Minderheit durch Polen entsprechend den britischen Stichwortgebern war die Hintertür zum Zweiten Weltkrieg. Das Deutsche Reich konnte dem Treiben nicht tatenlos zusehen und hatte die vom „Manchester Guardian“ beschriebenen polnischen Exzesse in der Ukraine und in Weißrußland („Hölle“) vor Augen.
    „Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa. Aus der Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden. Was um so aufreizender ist, als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund allen Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und sich nicht darum kümmert.“

    Manchester Guardian vom 17.Oktober 1930 (Zitat nach Ulrich Stern „Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg“)
    Anmerkung: Wie heute die UNO war auch der Völkerbund eine Freimaurerveranstaltung. Nach wie vor kümmert sich die dort versammelte Völkergemeinschaft unter der Ägide der Logenbrüder nur selektiv um – auch schwerste – Menschenrechtsverstöße und Massenmorde; man denke an die Vielzahl der Massaker in Schwarzafrika nach dem Zweiten Weltkrieg.
    „Am 2.Mai brach der von Korfanty aufgezogene dritte Aufstand in Oberschlesien aus. Es begann eine entsetzliche Schreckensherrschaft. Die Mordtaten vervielfachten sich. Die Deutschen wurden gemartert, verstümmelt, zu Tode gepeinigt, ihre Leichen geschändet. Dörfer und Schlösser wurden ausgeraubt, in Brand gesteckt, in die Luft gesprengt. Die im Bild in der offiziellen Veröffentlichung der deutschen Regierung 1921 festgehaltenen Vorfälle überschreiten an Grausamkeit die schlimmsten Vorgänge, die man sich vorstellen kann.“

    Prof. Dr. René Martel in seinem Buch „Les frontières orientals de l`Allemagne“ (Paris 1930) über die polnischen Raubzüge in Oberschlesien 1921
    „Wir sind uns bewusst, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald (Tannenberg im Jahre 1410, d.B.) in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.“

    Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz 1930, also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung
    „Es wird die polnische Armee sein, die in Deutschland am ersten Tage des Krieges einfallen wird.“

    Erklärung des polnischen Botschafters in Paris am 15.8.1939 (vgl. Prof. Dr. Michael Freund „Weltgeschichte“, Bd. III, S. 90)
    „Der springende Punkt ist hier, daß Hitler, im Gegensatz zu Churchill, Roosevelt und Stalin, keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte.“

    Harry Elmer Barnes in “Blasting of the historical Blackout”, Oxnard, California, 1962

    UNHCR – eine undemokratische „Einbürgerungs – Diktatur“.
    Schon wieder einmal braut sich ein UNwetter über Deutschland zusammen:

    UNHCR – die weltgrößte Schlepperorganisation – schickt Millionen Sozialhilfeempfänger nach Deutschland. Die deutschen Bürger, die alles bezahlen müssen, werden gar nicht erst gefragt.
    Dies ist eine Verletzung der territorialen Integrität Deutschlands und verstößt gegen das Völkerrecht.
    Quelle im Internet – ‎16.‎01.‎2016 – https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/ueber-uns/unhcr.html

    UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) wurde 1951 von der UN-Generalversammlung gegründet, um Millionen mittellosen Flüchtlingen zu helfen. Seit seiner Gründung hat UNHCR über 50 Millionen Menschen dabei unterstützt, sich in fremden Ländern ein neues Leben aufzubauen

    Derzeit beschäftigt
    die Schlepperorganisation UNHCR
    rund 8.000 Mitarbeiter/innen in 126 Ländern.
    Über 80 Prozent der Mitarbeiter sind außerhalb der Genfer Zentrale tätig, oft in entlegenen und gefährlichen Regionen.
    Neuansiedlungen und Flüchtlingsfinanzierung durch die Sozialsysteme der Aufnahmeländer und dauerhafte Bleibelösungen für die Millionen berufslosen, sprachlosen und einkommenslosen Einwanderer ist die wichtigste Aufgabe von UNHCR.
    ⦁ Die Organisation soll sicherstellen, dass die Flüchtlingen von den Einheimischen respektiert werden (auch die Palästinenser von Israel? Oder auch die Christen von den Moslems in islamistischen Ländern?
    ⦁ dass Flüchtlinge das Recht haben, dort in den Ländern Asyl zu suchen, wo sie am besten finanziell versorgt werden.
    ⦁ und dass, egal ob Krimineller oder Sexualstraftäter usw., kein Flüchtling zur Rückkehr in ein Land gezwungen wird, wo er oder sie Verfolgung befürchten muss oder für seinen Lebensunterhalt arbeiten muss.

    Die betroffen Einwohner der Aufnahmeländer werden gar nicht erst gefragt:

    UNHCR arbeitet daran, dass internationale Vereinbarungen zu Gunsten von Flüchtlingen eine weite Zwangsverbreitung finden und diese von den Regierungen beachtet werden müssen.
    ⦁ Die Hauptaufgabe von UNHCR ist die Suche nach dauerhaften Lösungen für die finanziellen Probleme von Flüchtlingen.
    ⦁ Sofern finanziell ausgezeichnete soziale Bedingungen wie in Deutschland 2015/16 hierfür gegeben sind, verzichten die meisten Einwanderer auf eine freiwillige Rückkehr in ihre Heimatorte.
    ⦁ Wenn die Rückkehr aber überhaupt nicht gewollt ist, hilft UNHCR ihnen dabei, sich ein neues Leben im Asylland aufzubauen.

    Lediglich zwei Prozent seines Budgets erhält UNHCR von den Vereinten Nationen. Somit müssen 98 Prozent der UNHCR-Hilfsprogramme durch erzwungene Steuerbeiträge von Regierungen der Aufnahmeländer jedes Jahr finanziert werden. Bedingt durch die eigenen Betriebskosten und dem großen Mitarbeiterstamm liegt der UNHCR – Jahresbudgets für 2015 bei 6,23 Milliarden US-Dollar. Tendenz steigend.

    UNHCR – Wir verteilen Millionen Sozialflüchtlinge weltweit.

    Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der deutsche Spendenpartner von UNHCR – dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen. Seit 1980 fördern wir Hilfsprojekte für Flüchtlinge im In- und Ausland.
    Unsere Aufgabe: Asylverfahrensberatung in Deutschland. Vernetzung und Qualifizierung haupt- und ehrenamtlicher Helfer, die sich in Deutschland für Flüchtlinge engagieren. Zudem informieren wir durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit über Fluchtursachen und -folgen, um so das Verständnis für das Schicksal der Flüchtlinge zu vertiefen.

    Wir haben dabei wichtige finanziell gutgestellte öffentliche prominente Unterstützer:

    z.B. Prof. Dr. Norbert Lammert, eh. Bundestagspräsident und
    seit 2005 Schirmherr der UNO-Flüchtlingshilfe

    Die Abgeordnetenentschädigung beträgt seit dem 1. Juli 2014 monatlich 8.667 €. Ab dem 1. Januar 2015 wird sie 9.082 € betragen. Die Abgeordneten erhalten keine jährlichen Sonderzahlungen. Ihre Abgeordnetenentschädigung ist einkommensteuerpflichtig. Die monatliche Entschädigung wird – ausgehend von dem Betrag von 9.082 €
    – jährlich zum 1. Juli, erstmals zum 1. Juli 2016, angepasst. Grundlage
    ist die Entwicklung des vom Statistischen Bundesamt ermittelten
    Nominallohnindex, den der Präsident des Statistischen Bundesamtes
    jährlich bis zum 31. März an den Präsidenten des Deutschen Bundestages
    übermittelt. Der angepasste Betrag der Entschädigung wird in einer
    Bundestagsdrucksache veröffentlicht.

    Die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland ist traditionell Aufgabe der Bundesregierung. Sie wird auf parlamentarischer Ebene durch die Abgeordneten des Deutschen Bundestages begleitet. Klassische Gebiete der „parlamentarischen Außenpolitik“ sind neben der Kontrolle des Handelns der Bundesregierung etwa die Beteiligungsrechte bei völkerrechtlichen Verträgen, Rechtsetzungsakten der Europäischen Union und internationalen Einsätzen der Bundeswehr. Aber auch die Förderung der Demokratie und der Menschenrechte, von Frieden und Stabilität und der Dialog der Kulturen erfordern zunehmend den Erfahrungsaustausch und die Kontaktpflege zwischen den Parlamenten und mit internationalen Organisationen. Die Parlamente übernehmen auf diesen Gebieten eine wichtige Rolle als Multiplikator für die Zivilgesellschaft.

    2015 – im Einsatz gegen Schleuser:

    Fototermin: Ein Polizist macht Aufnahmen des Flüchtlings. Foto: Alex Kraus

    Die Bundespolizei ermittelt gegen einzelne Verdächtige, die Flüchtlinge massenhaft und illegal über Deutschlands Grenzen bringen. Den Ermittlern in Frankfurt geht es dabei nicht in erster Linie um Leute, die Autos mit Flüchtlingen fahren, sondern um deren Auftraggeber.

    Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Arbeitslosigkeit, Armut und Not
    unterwegs nach Deutschland. In Europa steht die Politik inzwischen vor nicht mehr zu bewältigenden finanziellen Herausforderungen. Die meisten Einheimischen protestieren inzwischen dagegen, immer weniger wollen und können noch selbst helfen.

    In der Union wächst wegen Merkels Flüchtlingspolitik die Nervosität. Einen Antrag zur Grenzschließung soll es erstmal nicht geben.
    Merkels – „Wir schaffen das“:
    Quelle im Internet – ‎16.‎01.‎2016 – http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/aussenpolitik/Druck-auf-Merkel-waechst;art391,2086065?fCMS=29jjsflin6jnutahogupgu1h44

    Alles junge alleireisende Männer: Deutschland stellt mehr Geld für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung, verschärft aber die Regeln. Unterdessen werden weitere Flüchtlinge erwartet. Wo und wann genau, ist unklar.

    Der Gegenwind für die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und ihre Flüchtlingspolitik („Wir schaffen das“) wird immer stärker – vor allem im eigenen Land.

    In der Bevölkerung kippt die Stimmung: 60 Prozent der Bundesbürger vertreten mittlerweile die Meinung, dass die große Zahl der Flüchtlinge nicht verkraftbar ist –
    ⦁ im Dezember, also vor den widerlichen Übergriffen in Köln und anderen Großstädten, waren es noch 46 Prozent.
    ⦁ Dazu kommen sinkende Umfragewerte, was vor den anstehenden Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt (13. März) besonders bitter ist.
    ⦁ Kein Wunder, dass das Murren in den eigenen Reihen immer lauter wird: Zahlreiche Mitglieder der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion werden einen Brief unterzeichnen, in dem sie ihre Sorgen über die Entwicklung in der Flüchtlingskrise zum Ausdruck bringen.

    Das brisante Schreiben soll Merkel Anfang nächster Woche erreichen.

    Beispiel: Ungarns Polizei verhinderte neuen Ausbruch aus dem Lager Röszke. (RTS) Bild: Reuters

    Flüchtlinge erkennen die staatliche Obrigkeit in ihren Zielländern nicht an.
    Sie kommen mit Drohungen und Gewalt und wir müssen hinsehen: Bilder bringen uns nahe, dass es in der Debatte über Flüchtlinge nicht um Quoten, Geld oder Kapazitäten geht. Sondern um Menschen. Wie hier in Ungarn: Eine Frau liegt vor den Polizisten auf den Gleisen und umklammert ihr Kind, ein Mann ruft „Tötet mich, ich will lieber sterben als in ein Lager zu gehen“: Szene auf dem Bahnhof von Bicske

    Wer kann und muss das finanzieren?

    Für seinen Vorschlag einer Benzinsteuererhöhung zur Finanzierung der Flüchtlingspolitik erntet Finanzminister Wolfgang Schäuble Kritik und Spott.

    Die Kosten für die Bewältigung der Flüchtlingskrise dürfen aus politisch – strategischen Gründen keiner bestimmten gesellschaftlichen Gruppe aufgebürdet werden, da die CDU/CSU befürchten müssen, diese Wählergruppe zu verlieren.
    ⦁ Das hat die Bundesregierung so vereinbart.
    ⦁ Union und SPD wollen damit Ressentiments gegen Parteien vermeiden.
    ⦁ Mit seiner einseitigen und unüberlegten Forderung, Deutschlands und ganz Europas Autofahrer sollten alleine über eine europäische Benzinsteuer zur Finanzierung der Flüchtlingspolitik aufkommen, entfernt sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) nun überraschend von diesem Grundsatz.

    Entsprechend laut ist der Aufschrei. Viele fühlen sich an die Debatte vom Dezember erinnert, als CSU-Chef Horst Seehofer die Unionspläne für eine schrittweise Abschaffung des Solidaritätszuschlags wegen der Flüchtlingskosten infrage gestellt hatte.
    ⦁ SPD-Vize Ralf Stegner lästert über eine neue «Flüchtlingsmaut à la Schäuble».
    ⦁ Der stellvertretende CSU-Landesgruppenvorsitzende, Hans Michelbach, betont, „zur Bewältigung der Flüchtlingskrise braucht Deutschland nicht noch höhere Steuern, sondern nur die strikte Einhaltung bestehender Gesetze und eine Begrenzung der Zuwanderung“.
    Klöckner dementiert: Nach Angaben der Parteispitze ist Schäubles Vorschlag allerdings vom Tisch. «Eine zusätzliche Benzinsteuer wird es in Deutschland nicht geben», erklärte CDU-Vize Julia Klöckner am Samstag nach Telefonaten mit Schäuble sowie Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel. Das habe sie mit beiden besprochen. «An Solidarität der Bürgerinnen und Bürger bei der Finanzierung drängender Aufgaben in der Flüchtlingskrise mangelt es nun wirklich nicht.
    ⦁ Selbst aus Sicht der Grünen – einer höheren Besteuerung von Benzin und Diesel früher nicht abgeneigt – ist Schäubles Vorschlag «ein Schuss in den Ofen». Seine Umsetzung würde «den gesellschaftlichen Zusammenhalt» gefährden, warnt die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt.
    ⦁ Doch Schäuble geht es eigentlich gar nicht um die deutschen Autofahrer. Und mit dem Geld, das über die Benzinsteuer eingesammelt würde, will er auch keine Asylbewerberheime in Deutschland errichten. Er will damit Abwehrstrategien finanzieren, zum Beispiel eine wirksamere Sicherung der Schengen-Außengrenzen und Hilfen für die Türkei, die 2,5 Millionen syrische Flüchtlinge beherbergt. Er sagt, diese wichtigen Aufgaben müssen jetzt erledigt werden. Und: Am Geld soll es nicht scheitern.

    Natürlich baut Schäuble mit der Steuer-Idee auch eine neue Drohkulisse gegenüber EU-Staaten auf, die sich in der Asylkrise bisher erfolgreich wegducken – und zwar sowohl, was die Aufnahme von Flüchtlingen angeht, als auch finanziell. Ein Sprecher des Finanzministeriums sagt, die Äußerungen des Ministers seien in einem europäischen Kontext zu verstehen: «Unser Ziel ist es, die Dinge auf EU-Ebene in Bewegung zu bringen.»
    Bereits nach dem Treffen der EU-Finanzminister am vergangenen Freitag knurrte Schäuble:
    «Noch glauben zu viele, es ist ein Problem Deutschlands.»
    Und er nahm die Kanzlerin in Schutz, die «zu Recht seit einem halben Jahr sagt, wir verteidigen Europa». Auch in der «Süddeutschen Zeitung» solidarisiert sich Schäuble mit Angela Merkel, die wegen ihrer Flüchtlingspolitik auch in der CDU immer stärker unter Druck gerät. Er sagt: «Natürlich ist mit der Situation keiner zufrieden, das fängt mit der Parteivorsitzenden an.»
    Trotzdem fragen sich jetzt viele: Ist Schäuble wirklich der loyale Parteisoldat, dem es vor allem darum geht, den Traum eines geeinten Europa zu retten? Oder spricht hier wieder einmal der Reservekanzler, der in der Flüchtlingsfrage Druck auf die EU-Partner ausübt, während Merkel die Hoffnung auf schnelle Lösungen dämpft.
    Alternativlos – Merkel will abwarten wie immer: «Wie das weitergeht, müssen wir sehen», antwortet sie in ihrem aktuellen Video-Podcast auf die Frage, ob die geplante Zahlung von drei Milliarden Euro an die Türkei wirklich zu einem Rückgang der Zahl der Asylbewerber führen wird.
    CSU Friedrich will „territoriale Integrität Deutschlands wiederherstellen“
    Jeder Staat müsse das Recht haben, sein Staatsgebiet und seine Grenzen zu schützen.
    Quelle im Internet – ‎16.‎01.‎2016 – https://newsburger.de/berlin-friedrich-will-territoriale-integritaet-deutschlands-wiederherstellen-89637.html

    Berlin – Der CSU-Politiker Hans-Peter Friedrich will die „territoriale Integrität Deutschlands und Europas wiederherstellen“.

    Jeder Staat müsse das Recht haben, sein Staatsgebiet und seine Grenzen zu schützen, sagte Friedrich am Donnerstag im Bundestag. „Wenn es uns nicht gelingt, diese Sicherheit der Integrität Europas herzustellen, dann wird uns nichts anderes übrigbleiben, wieder unsere nationalen deutschen Grenzen zu schützen.“
    Die Grenze der Aufnahmefähigkeit Deutschlands in der Flüchtlingskrise liege laut Friedrich da, wo „unsere eigene Lebensgrundlage, unsere eigene Stabilität“ gefährdet sei.

    Die Silvester Sexualdelikte und Raubüberfälle in mehreren deutschen Großstädten zeigten überdeutlich die Grenzen der Loyalität Deutschlands gegenüber kriminellen Einwanderern aus Marokko, Nordafrika und andern Armuts- und Krisenländern auf. Der CSU-Politiker sprach sich zudem dafür aus, dass jedes EU-Land selbstständig entscheiden müsse, wie viele Flüchtlinge es aufnehmen wolle. Dies entscheide „jedes Landes in seiner eigenen Souveränität“, betonte Friedrich. Daran könne auch der UNHCR
    nicht vorbeikommen. Schließlich ist Deutschland kein „Nomadenland“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s