Archiv für Februar, 2014

Kurzfassung: Sie können vom Teufel und der Hölle denken, wie Sie wollen. Die Illuminaten sehen sie als Realität, beten den Teufel an (z.B. Bohemian Grove) und haben Ihre Leben dem Kampf gegen den Schöpfer gewidmet. Warum? Weil sie wähnen, mithilfe Satans selbst Götter zu werden, die die Weltherrschaftübernehmen sollen – was sie schon geschafft haben. Sogar die Kirchen fahren auf diesem Zug mit.

Jedoch, um den Endsieg zu erringen, müssen sie alle Spuren von Christus und seiner  Lehre beseitigen. Die Speerspitzen der Illuminaten diesbezüglich sind die Medien und die Unterhaltungsindustrie, insbesondere Hollywood,  im Pharisäerbesitz, wie die Medien auch. Ein bewährtes Mittel dafür ist die Rock-Pop-Musik. Immer wieder bringen die illuminaten satans-bekennende Sänger(innen) heraus – insbesondere die gehirngewaschenen Monarch-Sex-Kätzchen wieMadonna, Lady GaGa, Rihenna, Lisa Palac, Marilyn Monroe usw., von denen ich früher berichtet habe.

Nun haben sie ein weiteres besessenes Kätzchen ausgeheckt, die Pfarrerstochter,Katy Perry, die den Teufel und all sein Wesen  in Songs verkündet – und zwar mit riesigem Erfolg. Allein ein Song, E.T., ist bislang von 256 Mio. Jugendlichen gehört worden. Durch solche massive Bearbeitung kann sie die Geister der Jugendlichen in Richtung Satan sehr effektiv lenken.

Dahinter stehen wie gewöhnlich die Pharisäer- und Frankfurter Schule mit unendlichen Bankster-Geldern im Rücken. Im Fall der Satanisierung der Pop-Musik war ein Jude namens Wilhelm Reich der Bahnbrecher.

Bei  einer Grammy-Preis-Verleihungs-Zeremonie im Januar 2014 lieferte Katy Perry einen rauchenden Höllen-Auftritt als Hexe/Mutter-Göttin Lilith, umgeben von Teufeln – am Ende brennend im Höllenfeuer – oder auf dem Scheiterhaufen mit dem Templer-Kreuz an der Brust. Ein wahrhaftig höllischer Gruss von den Illuminaten hinter ihr. Wie sie in ihrem Grammy-Song, “Black Horse”, singt: „Wenn du mir gehörst, gibt es kein Zurück. Bist bereit für einen vollkommenen Sturm?“ –Illuminaten-Warnung? Dann sei man anscheinend ein Höllenbraten. In einem weiteren Lied: „Könntest du der Teufel sein? Verseuche mich  mit deiner Liebe und fülle mich mit deinem Gift.“ In einem 3. Video beschreibt sie symbolisch, wie dieses arme MK-Ultra-gequältes Geschöpf Gefangen gehalten wird und – vergeblich – versucht hinaus zu brechen.

Die Illuminaten-Bestrebungen, Satan und seine Anbeter (Illuminaten/Freimaurer) zu Göttern zu machen, werden durch Interfaith-Bemühungen begleitet. Die Päpstliche seit 1986 ist in Verlängerung des 2. Vatikankonzils, wo die Kirche Satan als ihr Oberhaupt inthronisierte. EU´s ASEM sowie Pastor William Swings, Luci(fer)s Trusts, Ted Turners, Bill Gates´, Maurice  Strongs, Jimmy Carters United Religions´ Initiative, und Rockefeller´s Aspen Institute sowie die Öko-Gaia-Religion, die auf Gorbatschows, Rockefellers und Maurice Strongs Erd-Charta bauen, sind weitere Interfaith-Projekte. Die UNO ist voller Satanismus.

*

NACHWEIS

Sie können von Satan und der Hölle denken, wie Sie wollen – aber die Illuminaten, die die Musikindustrie, Medien, Hollywood, die Banken, das Geld und Politiker weltweit besitzen und kontrollieren, wissen, das dies Realität ist. Und wie der Meister so seine Freimaurer-Marionetten. Die Rothschilds sindTalmudisten und Sabbatäer– Frankisten (d.h. eine starke Form des Satanismus). Auch die katholische Kirche und ihre Päpste haben Satan als ihren Oberhaupt eingesetzt  (Schwarze Messe 28./29 Juni 1963, die Wappen der jüngsten beiden Päpste und die Satans-Wappen auf der Kolonnade  der Peterskirche).  Die Illuminaten tun, was sie können, um Christen und Christus zu bekämpfen, weil sie wissen, dass er eine Realität und ihr gefährlichster Rivale bezüglich der Weltregierung ist. Sie wissen, dass Christus sie am Golgatha schon besiegt hat, aber auch , dass er diesen armseligen Kreaturen Zeit (Johannes 14:30) gewährt hat, um unseren Glauben zu prüfen.

Succubus___Demon____Thing__by_cheeseboy18193Im  Bohemian Grove, USA versammeln sich die republikanischen VIPs sowie weitere Satanisten jedes Jahr im Juli und opfern ein Baby (eine Puppe) an die Grosse Eule.
Bohemian Grove blossgelegt: Die Eule vertritt die mythische Göttin Lilith (links), die als Sukkubus  (der Talmud) in Aleister Crowleys “De Arte Magica” erscheint. Lilith ist die mythologische erste Frau Adams, die auch aus Staub gemacht wurde (1. Buch Mose 1:27), während Eva, Adams 2 . Frau,  aus seiner Rippe (1. Buch Mose 2:22-24)geschaffen wurde. Lilith behandelte angebl. Adam schlecht und wollte seiner Autorität nicht unterliegen. Gott würfe sie in eine Wüste. dollar_owlSie ist das Vorbild der Emanzen.

Lilith wird entweder als geflügelte Schlange oder ein Käuzchen, die ihre Säuglinge tötet – (freie Abtreibung!) beschrieben .
Diese Eule ist als Symbol der ersten Mutter in der Freimaurerei wichtig. Sie sehen sie auf dem US 1-Dollar-Schein (rechts).

Der Bohemian Grove besteht ausserdem in der Verbrennung eines Säuglings-Bildnisses auf dem Altar, Gesänge eines gekleideten Chors, wildem Trinkgelage und (homosexueller) Promiskuität.
moloch-hexagramDas bizarre heidnische Ritual der Bohemian Grove -Zeremonie, die “Feuerbestattung der Sorge”,wird/wurde von seinen Mitgliedern (alle Männer), die sowohl den Präsidenten Bush, Bill Clinton, Ronald Reagan, Alan Greenspan, Richard M. Nixon, Jimmy Carter als auch Walter Cronkite , Colin Powell, undHenry Kissinger u.a. umfassen, praktiziert.
Kindes-Opfer an den Stier-Gott) Moloch waren in Nahost in der Zeit vor Christus üblich. Im 3. Buch Mose 20:2-3 sagt Gott: “Welcher unter den Kindern Israel oder ein Fremdling, der in Israel wohnt, eines seiner Kinder dem Moloch gibt, der soll des Todes sterben.”

Tatsächliche Hexen und Hexenmeister (nicht Mitglieder des Groves)  sammeln sich und tanzen vor den Toren des Groves, beten zu Satan , beschwören Dämonen.
In seinem Buch MÄNNER DER MACHT: EIN POLITISCHER RÜCKBLICK, sagt Altkanzler Helmut Schmidt (Grove-Teilnehmer), dass viele der (politischen) Entscheidungen im Bohemian Grove gemacht werden.
3. Buch Mose 20:2-3 “Welcher unter den Kindern Israel oder ein Fremdling, der in Israel wohnt, eines seiner Kinder dem Moloch gibt, der soll des Todes sterben.”

Hollywood ist jüdisch – wie die Medien auch – und satanistisch
Die wichtigste Plattform für die Verbreitung des Satanismus und der Hexerei ist ausser den Medien Hollywood und seine Filme: Alisteir Crowley-Schüler, Gerald B. Gardner, infizierte Hollywood mit Satanismus. Aufgrund der wirklichen Verbindung zwischen Satanismus und Hexerei ist Satan der wahre Gesandte der Hexen und nutzt die Hollywood-Elite, um der Jugend seine zerstörerischen Lügen zu verkaufen.
Mord um Mord hat die Polizei mit dieser Verrücktheit in Verbindung gebracht, und manche Mörder gestehen offen der Polizei  oder  Reportern gegenüber, dass sie Satan verehren.
Hexerei wird von Station um Station ausgestrahlt und in den Theatern als  aufrecht verherrlicht.

“Unter unseren Kunden sind einige der bekanntesten Namen in der Welt der Unterhaltung”, sagt eine Hollywood-Satanismus-Lehrerin

Veterans Today 30 Jan. 2014:  Der Psycho-Analytiker und Kommunist, Wilhelm Reich, ein jüdischer Revolutionär und leidenschaftlicher Schüler Sigmund Freuds, begann, korrupte katholische Priester und Seminaristen zu korrumpieren.
Reich entdeckte sehr schnell, dass der beste Weg, um das spirituelle Leben der Priester zu zerstören, war, ihre Macht durch sexuelle Befreiung zu untergraben. Reich, wie auch Freud, wollte die katholische Kirche untergraben, weil sie immer gegen die jüdischen revolutionären Bewegungen stand. In den 1980er und 1990er Jahren gelang es ihm nach seinem Tode: u.a. katholische Universitäten sahen sexuell nicht-befreite Personen als Idioten und tolerierten Proteste nicht.  Während der von der jüdischen Frankfurter Schule verursachten Studentenunruhen 1968 und hier in Paris  und Berlin, kritzelten Studentenseinen Namen an den Wänden. 
Reich revolutionierte die Pop-Kultur mittels u.a. der Lisa Palac (einer lesbischen  Sängerin mit dem Originalnamen, Diana Cage (= Käfig) –  siehe das Käfig-Symbol unten). “Die Aufdeckung der sex-wirtschaftlichen Prozesse, die religiösen Mystizismus nähren,  wird früher oder später zu seiner (des Staats) praktischen Ausrottung führen,” sagte Reich.

Ich habe früher über die Illuminaten-Sex Kätzchen wie Madonna , Lady GaGa, Rihenna geschrieben.

Jetzt scheint mittels Grammy (Hollywood-gestiftet) ein neuer Illuminaten-Star, Sex-Kätzchen, Katy Perry, unsere Jugend zur  Hölle zu führen. Sie tritt anscheinend als Lilith auf – wie auch Christiane Santiago (video).

Katys Biographie: Perry wuchs in einer sehr konservativen Familie heran. Ihre beiden Eltern sind Pastoren, und sie verweigerten es ihr,  jegliche Rock- oder Volksmusik anzuhören. Stattdessen wurde sie Gospelsängerin.
Sie hat Tabloid-Schlagzeilen wegen ihrer Beziehung zum britischen Komiker  und    Demagogen, Russell Brand (den sie heiratete und von dem sie bald geschieden wurde). Das Paar wurde in Indien in einer traditionellen Hindu- Zeremonie getraut. Ihr Vater, der Pastor, nennt sie heute ein “Teufelskind”

In diesem Video erzählt Katy Perry, sie habe  dem Teufel ihre Seele verkauft.

Bei der jüngsten Grammy-Preis-Show gab Katy Perry einen wirklich satanischen Auftritt mit ihrem “Black Horse” (Schwarzem Pferd) als Hexe oder Lilith (Video unten). Eine christliche zweifache Preisträgerin  verliess die Show vor Ekel.

The Vigilant Citizen 28 Jan 2014 hat mehr über Katys Auftritt:
Rechts stellt Katy den Tod des Templer- Großmeisters (Jacques de Molay) und des -Schatzmeisters (de Charnay – Hüter des Grabtuchs von Turin) auf dem Scheiterhaufen im Jahre 1312 dar.

Katy-dark-horse-sp-010914Katy-darkhorseLinks: Katy´s “Schwarzes Pferd” (ihr Grammy-  Song).
Denn ich komm´zu dir wie ein Rappe.
Bist du bereit, bereit  für einen vollkommenen Sturm? Denn wenn du mir gehörst, gibt es kein Zurück”. (So spricht der Teufel. Welcher Illuminaten-Sturm?) 

Rechts oben: Beachten Sie das alles-sehende Auge des Osiris-Horus/Luzifer oben. Der  Vogel und der Käfig sind Hinweise auf die  okkulten Gedankenkontroll-Elemente des Songs.
Die Quasten und Savoy-Knoten beziehen sich auf die  Mutter-Göttin Innanna aus dem alt-babylonischen Ur vom  3. Jahrtausend v. Chr.  Die Muttergöttin mit so vielen Namen: Lilith, Ishtar, Astarte, Isis, Rhea, Gaia, Venus Genetrix,  Jungfrau Maria (angenommen, um den alten römischen Isis-Anbetern zu gefallen) usw., spielt eine grosse Rolle in der Freimaurerei: Sowohl Ishtar als auch Venus wurden/wird der Morgenstern genannt – auch Luzifers Beiname: der Gott der Freimaurerei – der (Baphomet unten links) 2014-01-29_1632Baphomet-by-Leviandrogyn sei.

Die heidnische/freimaurerische Muttergöttin ist die “babylonische Hure” in der Offenbarung 17 und mag später zum männlichen Geschlecht  geändert worden sein.

 Das Hexagramm besteht aus 6 Seiten, 6 Punkten und 6 kleineren Dreiecken, und ist somit 3 x die 6 = 666. Bevor die Offenbarung der Bibel geschrieben wurde, stand die 666 für die dreifache babylonische Gottheit,  Ishtar (Qudshu-Astarte-Anat). Ist nun der Name QUDSHU, das “heilig” bedeutet, die Herkunft des Hauptworts “Gott”, wie einige denken?? Christus benutzt selten das Wort – spricht von seinem Vater.
Die Geschichte des Tieres 666 in der Offenbarung des Johannes war ein Angriff auf die Göttin-Anbetung (und den ungehemmten Kapitalismus unserer Zeit).

Beachten Sie, dass die Quasten in der rechten Hand der Frau (unter ihr steht Katy Perry)  auch auf den Wappen der beiden jüngsten Päpste (Bild des Wappens  von Franziskus I unten links) zu sehen sind.
Die Rosen beziehen sich zweifelsohne auf die Rosenkreuzer, die die Jesuiten übernahmen, und in die Freimaurerei einführten, so der  32. Grad Templer-Freimaurer, James A. Marples.

FrancisI-coats-of-arms


Paul Watson, Prison Planet 28 Jan. 2014 : 
Eines der überzeugendsten Beispiele (des Satanismus) ist Katys Song “E.T.”

Hier bloss ein paar Verse. Den ganzen Müll können sie in Watsons Artikel lesen.

*

“Du bist so hypnotisierend
Könntest du der Teufel sein?
Könntest du ein Engel sein?

Deine Berührung magnetisiert,
Fühlt sich an wie ich schwimme,
Mein Körper  glüht.
…. Küss mich, kü-kü-küss mich
Verseuche mich  mit deiner Liebe und
Fülle mich mit deinem Gift.

Nimm mich, ni-ni-nimm mich
Will ein Opfer sein,
Bereit für Entführung.

Junge, du bist ein Alien,
deine Berührung so fremd,
sie ist übernatürlich,
ausserirdisch.”

Sie können Katy Perry  dieses okkultes Lied im Video unten singen hören. Es wurdebisher mehr als 256 Millionen Male auf  YouTube gehört. Und was wird  mit diesen Jugendlichen passieren, wie sie diese Worte  immer wieder laut und in ihren Köpfen singen?

Das ist es, warum die Elite Künstler wie Katy Perry so sehr lieben. Sie sind die perfekten Plattformen, um die Jugend der Welt in die okkulte (satanische) Eine-Welt-Religion, die sie geplant haben, zu indoktrinieren. In der Tat, fast alle Spitzen- Musik-Auftritte sind heutzutage in dieses Zeug verstrickt.

Prison Planet 25 June 2012:  Katy Perrys Musik-Video “Wide Awake” ist ein weiteres Angebot der teuflischen Popmusik -Industrie, die  in ihrer  Symbolikverhohlene Hinweise auf Monarch-Programmierung hat

Im Spiegel sieht Katy böse aussehende Paparazzi. Während sie durch den  Anblick fasziniert ist, erkennt ihre Kernperson (das kleine Mädchen),  dass die Welt rund um Katy erschütternd  ist (Innenwelten der Monarch-Sklavenwerden durch Händler programmiert und können  nach ihrem Willen verändert oder zerstört werden). Verzweifelt bricht Katy den Spiegel vor ihr und verlässt den Raum, ein symbolischer Akt, der ihren Versuch, aus ihrer Programmierung  auszubrechen, darstellt.

Katy2Katy sieht nun aus, wie MK- (Ultra)-Opfer nach dauerhaftem  Trauma der Gedankenkontrolle aussehen müssen. Sie ist total “wirklichkeitsfern” und wahrscheinlich von der Erdbeere, die sie hält, unter Drogen-Einfluss.
Geistkontroll-Sklaven werden  durch ihre Händler allen Arten der Folter unterzogen. An einem gewissen Punkt während der “Behandlung”, wird der Schmerz, ob physisch oder seelisch,  zu viel zu tragen, und die natürliche Reaktion des Gehirns ist es, sich von der Realität zu trennen. Händler  wollen, dass sich ihre Untertanen distanzieren, indem es die Programmierung erleichtert.

Katy3Katy ist so etwas wie ein Zombie, aber ihre Kernperson, die kleine Katheryn (ihr eigentlicher Name) ist “hellwach” und ist entschlossen, wieder raus zu kommen. Einige Menschen, jedoch, wollen es  nicht dulden.
Zwei Männer mit gehörnten Köpfen (siehe Baphomet) blockieren Katheryn den Weg in die Freiheit. Stellen diese nicht-menschlichen, böse aussehenden Männer Katys Händler dar? Nun, heraus kommt sie, schlägt den weissen Prinzen der Freiheit aus und kehrt in die Sklaverei zurück. Masochismus?

KATY-PERRY5  Big butterflyKaty als grosser Schmetterling – ein Beweis, dass sie ein Monarch-Sex-Kätzchen ist.
Sie ist schlagend anderen MK-Video-Analysen ähnlich

 Kommentar
Katy Perry in der satanischen Rolle als Lilith, der Mutter-Gottin, ebnet dem NWO-Interfaith-Projekt den Weg

Die Satanische eine Weltregierung ist eine gnostische Akzeptanz der starken Religionen (Islam, Buddhismus, Hinduismus) auf Kosten der Lehre Christi, seitdem Adam Weishaupt  am 1. Mai 1776 Mayer Amschel Rothschild seinIlluminaten- 6 -Punkte-Programm vorstellte. Die Welt-Religion heißt “Interfaith” und wurde von Papst Johannes Paul II. 1981 in Verlängerung des 2. Vatikan-Konzils in Assisisi eingeläutet. Auch die evangelischen Kirchenhaben sich dieser antichristlichen Aktivität angeschlossen. Sie ist unchristliche, endlose NWO-Toleranz gegenüber allen anderen Religionen, die  das Christentum ausrotten wollen.

Diese Toleranz ist  in der 2. Johannes Epistel: 7-11 ausdrücklich als antichristlich verurteilt.
Dass die Päpste mit der NWO verbunden sind, geht u.a. aus der Tatsache hervor, dass die korrupte Vatikan-Bank seit 1830 mit Rothschild verflochten ist – sowie dass  Papst Benedikt XVI die NWO forderte.
Einige denken, Rothschild sei dem Schwarzen Papst der Jesuitenuntergeordnet, der im Jahr 1843 erklärte, dass die Welt ihm gehöre. Es ist erwähnenswert, dass es der Jesuit, Adam Weishaupt, war, der  zu einer Zeit (1776), in der der Orden vom Papst aufgelöst worden war (1773), für Mayer Amschel Rothschild den Illuminaten-Orden gründete.

interfaith-thumb1EUs ASEM (Asian-European  Meetings)URI-symbol
und  The United Religion´s Initiative,  eine UN NGO, sehr aktive Brückenbauerin zwischen Religionen für die NWO und  durch die Ford, Rockefeller, und Carnegie Stiftungen unterstützt,  sind weltliche Interfaith-Organisationen. Die URI wurde von  Pastor, William Swing, Lucci(fer)s) Trust, Ted Turner, Bill Gates, Jimmy Carter, Maurice Strong gegründet und durch  Rockefellers, Ford´s, Carnegie´s  Aspen Institute verbreitet.

Eine weitere Interfaith-Initiative  für Leninisten ist Rockefellers, Gorbachevs und Maurice StrongsEarth Charter, die sich in  die Gaia-Kult entwickelte.

Die UNO ist durch Satanismus durchsäuert undhier.

http://new.euro-med.dk/20140203-in-der-nwo-ist-der-teufel-los-i-geistkontrollierte-monarch-sex-katzchen-ich-habe-dem-teufel-meine-seele-verkauft-und-ihm-hunderte-millionen-jugendliche-gewonnen.php

Reaktionen zeigen: Nackte Angst in Österreich (Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER, APA/HERBERT P. OCZERET, krone.at-Grafik)

Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER, APA/HERBERT P. OCZERET, krone.at-Grafik

Gewaltexzesse in Wien, brutale Raubüberfälle, Einbrüche im Minutentakt. Immer weniger Menschen fühlen sich noch sicher in Österreich. Und jetzt sollen auch noch 140 der über 800 Polizeiposten geschlossen werden…
 

Szenen wie im Krieg in der Wiener Innenstadt. Mit schwarzen Strümpfen vermummte Mitglieder des Schwarzen Blocks schleudern unter dem Vorwand “Demo gegen den Akademikerball” auf dem Stephansplatz Mistkübel und Steine gegen Polizisten. Blut fließt. 20 Beamte kommen schwer verletzt ins Spital. Am Hof demolieren weitere Protestler einen Einsatzwagen. Dann versuchen sie mit Brettern bewaffnet den Polizeiposten zu stürmen.

Augenzeugen: “Wir fürchteten um unser Leben”

Wiederum andere ziehen im noblen Tuchlauben eine Spur der Verwüstung, zertrümmern Auslagenscheiben. Danach stürmen die Vandalen zum Nobellokal “Schwarzes Kameel”, um dort die völlig erstarrten Gäste mit aggressiven Hasstiraden zu bedrohen. Augenzeugen berichten: “Um Hass, Zorn, Feindseligkeit zu verbreiten. Mit diesem Ziel kamen die Angreifer in unsere Hauptstadt. Es lag so viel Brutalität in ihrem Auftreten, wir fürchteten um unser Leben.”

Für die Straßenschlachten war den Krawallmachern ganz offensichtlich kein Weg zu weit. Mit sieben Bussen kamen sie sogar aus Deutschland angereist, viele von ihnen aus dem tausend Kilometer entfernten Hamburg. Dass Kriminelle ungehindert aus unserem nördlichen Nachbarland kommen, scheint eher neu. Das Problem ist normalerweise eher von den Grenzen im Osten und Süden bekannt.

Ganze Gebiete bald ohne einen einzigen Dienstposten

Angesichts der eskalierenden Sicherheitslage ist die beschlossene Schließung von 140 Polizeiposten im Land der blanke Hohn. Wer, wenn nicht der diensthabende Beamte auf dem nahe liegenden Posten, kann den Bürgern wenigstens ein Gefühl von Sicherheit vermitteln bzw. im Notfall schnell zur Stelle sein?

Ganze Gebiete, wie z.B. das Defreggental, sollen schon bald ohne einen einzigen Dienstposten sein. In anderen Regionen, wie dem Mariazellerland, soll künftig eine riesige und eher unwegsame Region von nur einer Stelle aus überwacht werden! Ein aberwitziger Plan, wenn man die Situation der täglich von Kriminalität Betroffenen und Geschädigten hierzulande kennt!

“Krone”-Leser: “Uns reicht es wirklich!”

Das beweisen unzählige Zuschriften im Zuge der “Krone”-Initiative “Für mehr Sicherheit”. Tag für Tag berichten Leser via E-Mail, Brief, Postkarte oder am Telefon von Einbrüchen, Raubüberfällen oder Diebstählen, denen entweder sie selbst oder nahe Angehörige zum Opfer gefallen sind.

Ganz besonders schlimm scheint die Situation in Ostösterreich zu sein. In einigen grenznahen Orten im Burgenland oder in Niederösterreich trauen sich die Menschen nicht mehr außer Haus. Denn sie müssen gerade in der dunklen Jahreszeit schon fast damit rechnen, dass Ost-Banden in der Gegend ihr Unwesen treiben. So schildert ein Leser aus Kittsee: “Früher konnte man die Haustür offen lassen. Heute ist das Haus ausgeräumt, obwohl man abgesperrt hat und nur kurz weg war. Uns reicht es wirklich! Wieso wird nichts unternommen?”

Ingrid Angeler aus dem Bezirk Mödling schildert sechs dramatische Fälle in ihrer engsten Familie: “Meine schwangere Schwiegertochter wurde kurz vor Weihnachten von Räubern mit einem Faustschlag niedergestreckt, bei mir und meinem Mann wurde eingebrochen, bei meinem Sohn ebenfalls, und unsere Autos wurden bereits dreimal aufgebrochen.” Und Renate Hausdorfer aus Wien schreibt: “Ich lebe in der Nähe der A2. Hier gibt es so gut wie kein Haus mehr ohne Alarmanlage. Die Kellerfenster sind vergittert. Es sieht hier aus wie im Hochsicherheitstrakt eines Gefängnisses.”

Einbruchsopfer leiden jahrelang an Folgen

Doch die Gefahr von Kriminalität bringt nicht nur Einbußen im Alltagsleben der Menschen mit sich. Viele Betroffene leiden oft jahrelang an den psychischen Folgen. “Seit dem Einbruch traue ich mich nicht mehr, alleine in meiner Wohnung zu sein. Ich empfinde Ekel und Abscheu bei der Vorstellung, dass Wildfremde in meinen privaten Sachen herumgeschnüffelt haben. Doch das Schlimmste ist: Die Täter haben die Eheringe meiner Eltern gestohlen und mir so die wertvollste Erinnerung an sie genommen”, beschreibt Opfer Margit Horvath aus Wien-Penzing ihre emotionale Lage.

Wenn es also nach den subjektiven Erfahrungen und Empfindungen der Bevölkerung geht, scheinen die Straftaten in Österreich regelrecht zu explodieren. Eine Einschätzung, die das Bundeskriminalamt offiziell nicht teilen will. Laut Sprecher Mario Hejl konnte für 2013 nur ein Anstieg der Gesamtkriminalität von 0,3 Prozent gemessen werden. Bei genauerem Nachfragen kann er aber dann doch bestätigen, dass die Einbruchszahlen im Burgenland um sage und schreibe 65,1 Prozent gestiegen sind.

Polizei-Insider: “Wissen über Lage Bescheid”

Inoffiziell sieht die Lage weit dramatischer aus. So kursieren Zahlen, dass in Wien Überfälle und Einbrüche um rund ein Viertel gestiegen sind. So sollen sich beispielsweise Hunderte Handyräuber-Banden herumtreiben. Ein Polizist, der anonym bleiben will: “Wir Beamte brauchen keine Statistik, um zu wissen: Neben den heimischen Ganoven zieht es zu uns Verbrecher aus aller Herren Länder. Es geht um organisierte Banden, die sich auf gewisse Straftaten spezialisiert haben.”

Der Insider erzählt, dass viele der Kriminellen nur für ein paar Tage, wenn nicht sogar Stunden ins Land kommen, hier einbrechen, rauben oder betteln und sich dann wieder ungestraft aus dem Staub machen.

Es scheint, als hätten sich die Gesetzesbrecher aus dem Ausland die Delikte nach Ländern aufgeteilt. “Die Serben-Mafia bestimmt das ‘Einbruchsgeschäft’. Aber die Serben sind auch bei Messerstechereien vorne mit dabei”, erzählt ein LKA-Beamter. Gruppierungen aus Rumänien dagegen hätten sich auf Überfälle spezialisiert. Menschenhandel und Zuhälterei fällt offenbar in den Bereich von kriminellen Bulgaren oder auch Türken. Die Drogenszene wiederum ist statistisch in afrikanischer Hand. In der jüngsten Zeit mischten dort aber auch die Mazedonier oder Montenegriner kräftig mit. Die Hintermänner bei Kfz-Verschiebungen sind meist in Polen zu finden. Der Insider: “Seit dem Chaos vor dem Akademikerball muss man sich jetzt auch noch Gedanken machen, welche zwielichtigen Personen aus Deutschland zu uns strömen.”

“Einbrecher schreckt Anwesenheit der Bewohner nicht ab”

Als wäre diese Beschreibung nicht schon alarmierend genug, ist in Österreich offenbar ein bedenklicher Verbrechenstrend spürbar: Banden mit “straffen Führungsstrukturen” aus Georgien, Tschetschenien und Moldawien. Beamte berichten, dass vor allem diese Täter äußerst brutal vorgehen: “Diese Personen schreckt bei Einbrüchen die Anwesenheit der Bewohner nicht ab. Sie treten und schlagen auf ihre Opfer ein, nehmen schwerste Verletzungen in Kauf. Ähnliches kann bei Raubüberfällen beobachtet werden.”

Wen wundert es angesichts der Lage, dass Leserbrief-Schreiber wie Josef Klepits aus Oberwart (Burgenland) mit der Forderung “Pfeifen wir auf die EU und machen wir die Grenzen zu” ganz offensichtlich vielen Bürgern aus dem Herzen sprechen? Die Mehrzahl unserer Leser, die sich an der “Krone”-Aktion “Für mehr Sicherheit” beteiligten, fordert Grenzkontrollen bzw. verschärfte Einreisebestimmungen, und zwar Menschen aus allen Schichten und Regionen.

Reinhard Klosterer aus Hartberg schreibt: “Unsere Verantwortlichen knien lieber rückgratlos vor Brüssel und wollen sich mit der Forderung nach Grenzkontrollen keine Schwierigkeiten einhandeln. Traurig, dass unsere Regierung nicht selbst aktiv wird. Sie hat längst den Kontakt zur eigenen Bevölkerung verloren.”

Österreicher wollen endlich wieder Sicherheit

Genauso ergeht es den Menschen nun mit den geplanten Postenschließungen. Offene Grenzen, aber geschlossene Wachstuben! Von Mikl-Leitners Argument, dass dann “mehr Polizisten auf der Straße sein werden”, fühlen sich die Menschen in die Irre geführt.

Wie sollen Polizisten schnell zur Stelle sein, wenn sie elend lange Anfahrtswege haben? Wie sollen ältere Menschen, vor allem auf dem Land, einen Posten aufsuchen, um zum Beispiel eine Anzeige zu erstatten? Vielleicht auch mit einer ultracoolen, lässigen Smartphone-App? Man könnte ja auch die alten Vinzenz-Pappkameraden wieder ausmotten – diesmal um Verbrecher abzuschrecken. Doch die Sache ist viel zu ernst, um darüber zu scherzen: Denn die Österreicherinnen und Österreicher wollen endlich wieder Sicherheit!

Österreich muss dringend Verhandlungen mit der EU aufnehmen

Kommentar von Tassilo Wallentin, Rechtsanwalt in Wien

Mit dem Wegfall der Ostgrenzen wurden ganze Landstriche faktisch zur Plünderung freigegeben. Der Ruf unserer Bevölkerung nach Grenzkontrollen ist verständlich, rechtlich aber nicht mehr durchsetzbar. Denn Österreich hat – anders als England – das Schengener Abkommen ohne Wenn und Aber unterzeichnet.

Das Schengener Abkommen hat es in sich: Selbst massenhafte Autodiebstähle, Einbrüche, Raubüberfälle, Betrügereien oder Drogenschmuggel gelten nicht als “Störung der öffentlichen Ordnung”. In diesen Fällen darf Österreich keine Personen bei der Ein- und Ausreise an der Grenze kontrollieren. Trotz der explodierenden Kriminalität sind auch Polizeiaktionen im Hinterland verboten, wenn sie “die Qualität einer Grenzkontrolle” erreichen.

Handlungsfähigkeit an der Staatsgrenze stark eingeschränkt
Jede Missachtung der “Schengener Reisefreiheit” durch Österreich zieht ein EU-Vertragsverletzungsverfahren mit empfindlichen Geldstrafen nach sich. Im Klartext: Der Grenzschutz gegen Kriminelle ist faktisch abgeschafft (ausgenommen Terroristen). Österreich allein darf Grenzkontrollen eigenmächtig nicht mehr einführen. Die Handlungsfähigkeit an der Staatsgrenze ist damit stark eingeschränkt.

Die grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit mit den Nachbarstaaten kann dieses Defizit nicht ausgleichen. Sonst gäbe es eine andere Kriminalstatistik! Die geopolitische Lage unseres Landes als Drehscheibe zwischen West und Ost hätte unsere Regierung dazu verpflichtet, eine Ausnahmebestimmung wegen der zu erwartenden Kriminalität durchzusetzen. Die Engländer haben das – wie so oft – im Alleingang für sich ausgehandelt. Unsere EU-Politik hingegen gefällt sich seit Jahren in der Rolle des “braven Musterschülers”, der sich beeilt, zuzustimmen und nicht widerspricht.

Forderung: Polizei aufstocken
Das ist nicht nur unklug, sondern auch gefährlich: 90 Prozent unserer Gesetze werden in Brüssel gemacht. Ein EU-Mitgliedsstaat wie Österreich, der seine Interessen nicht durchsetzen kann oder will, hat seine Eigenständigkeit verloren. Er hat fast ausschließlich zu tun, was die anderen wollen.

Wenn Österreich seine Handlungsfähigkeit an den Grenzen wiedergewinnen will, muss es die Polizei personell, finanziell und technisch aufstocken. Die Bundesregierung sollte nicht über die Schließung von Polizeidienststellen nachdenken, sondern über eine Ausweitung polizeilicher Kontrollbefugnisse. Das Vertrauen der Bevölkerung wird nicht nur durch Polizeipräsenz auf der Straße gewonnen, sondern auch durch sichtbare Dienststellen.

Gleichzeitig müsste Österreich sofort Verhandlungen mit der EU aufnehmen, um Ausnahmebestimmungen zum Schengen-Abkommen zu erlangen. Dafür wird es Verbündete in Europa geben. Es wäre nicht das erste Mal, dass dieser Vertrag auf Drängen eines Mitgliedsstaates geändert wird!

http://www.krone.at/Oesterreich/Reaktionen_zeigen_Nackte_Angst_in_Oesterreich-Krone-Serie-Story-391814

Haben Sie den Auftritt Katy Perrys bei der Verleihung der Grammys verfolgt? Im Kern handelte es sich dabei um ein an den Illuminaten orientiertes okkultes Ritual. In verschiedenen Medienberichten hieß es, Perry sei »wie eine Hexe gekleidet« gewesen, und zu ihrer Darbietung gehörten ein leuchtend rotes Templerkreuz auf ihrer Brust, eine Schreckensgestalt mit Moloch-Hörnern sowie Tänzer in dunklen Gewändern mit Teufelshörnern, die aus ihren Köpfen herausragten, und ein Stangentanz mit Besen.

 

Katy Perry feat. Juicy J – Dark Horse (Official… von RnbFlavaDotCom

Am Ende der »Zeremonie« und des Liedes wurde Perry »auf dem Scheiterhaufen« verbrannt. Dieser unzweideutige, okkulte Symbolismus ihres Auftritts ist kein Zufall. Die sorgfältig inszenierte und bis ins Detail gehende Darbietung zeigt, dass jemand lange nachgedacht und sich sehr viel Mühe gegeben hat. War es also kein Scherz, als Perry vor einigen Jahren in einem Fernsehinterviewerklärte, sie habe »ihre Seele dem Teufel verkauft«? Die Art und Weise ihres Auftritts war in keiner Weise amateurhaft. Entweder arbeitet sie mit jemandem zusammen, der in der okkulten Welt sehr gut zu Hause ist, oder aber sie gehört selbst zu diesen Kreisen.

Natürlich ist die Elite von so etwas begeistert. Auch wenn man selbst nicht an »okkulte Rituale« oder den »Symbolismus derIlluminati« glaubt, so ist doch wichtig, sich immer wieder daran zu erinnern, dass die Elite so denkt. Tatsächlich sind viele Angehörige der Elite von diesen Dingen völlig besessen. Und sie fördern mehr als begeistert jeden Unterhaltungskünstler, der ihre Weltsicht teilt. Das ist auch der Grund, warum Auftritte wie dieser hier immer einmal wieder bei Veranstaltungen, die im Mittelpunkt des Interesses der Medien und der Öffentlichkeit stehen, auftauchen.

Ohne Zweifel hat Perry diese Dinge auf eine neue Ebene gehoben. Wie zu erwarten war, löste ihre Darbietung auf der ganzen Welt heftige Reaktionen aus. Die folgenden Äußerungen sind nur einige wenige Beispiele für die Reaktionen auf Twitter:

»Meiner Meinung nach zeigten sie Katy Perrys dämonische Hexenvorstellung. Mir hat es gefallen.«

»Katy Perry unterstützt Hexerei, Dämonen, Zauberei, Satanismus, das schwarze Pferd mit den dämonischen roten Augen der Apokalypse ist bereit für den ›perfekten Sturm‹.«

»Katy Perrys Stangentanz am Hexenbesen; so wollte ich schon immer sein.«

»Katy Perry wechselte vom Singen von Country Gospel zu Hexenkunst im Fernsehen … alsdann.«

»Dieser Auftritt Katy Perrys machte den Eindruck von Hexenkunst und Teufelswerk.«

Perry bediente sich dieser Art von Symbolen nicht zum ersten Mal. Sie scheint sich in dieser dunklen Welt völlig zu Hause zu fühlen.

Eines der deutlichsten und krassesten Beispiele dieser Einstellung ist ihr Song E.T., in dem sie beschreibt, wie sehr sie sich nach Sex mit einem »Außerirdischen« sehnt, bei dem es sich auch um den »Teufel« handeln könnte. Hier der vollständige Text:

E.T.

Du bist so hypnotisierend
Könntest Du der Teufel sein?
Könntest Du ein Engel sein?

Deine Berührung ist so magnetisierend,
Es fühlt sich so an, als ob ich schwebe,
Lässt meinen Körper erglühen.

Die anderen warnen: »Sieh dich vor.«
Du bist nicht wie die anderen,
Futuristischer Liebhaber.
Andere DNS
Sie verstehen Dich nicht.

Du stammst aus einer ganz anderen Welt
Einer anderen Dimension.
Du hast mir die Augen geöffnet,
Und ich bin bereit zu gehen,
Führe mich in das Licht.

Küss mich, k-k-küss mich
Steck mich mit Deiner Liebe an, und
Fülle mich mit deinem Gift.

Nimm mich, n-n-nimm mich.
Will ein Opfer sein,
Bereit für eine Entführung.

Junge, du bist ein Alien,
Deine Berührung so fremd.
Es ist übernatürlich,
Außerirdisch.


[2. Strophe:]
Du bist wie Überschall,
Will deine Kraft fühlen,
Überwältige mich mit Deinem Laser
Dein Kuss ist kosmisch,
Jede Bewegung ist magisch.


Du bist aus einer ganz anderen Welt,
Einer anderen Dimension
Du hast mir die Augen geöffnet,
Und ich bin bereit zu gehen,
Führe mich in das Licht.

[CHOR:]
Küss mich, k-k-küss mich
Steck mich mit Deiner Liebe an, und
Fülle mich mit deinem Gift.

Nimm mich, n-n-nimm mich.
Will ein Opfer sein,
Bereit für eine Entführung.

Junge, Du bist ein Alien,
Deine Berührung, so fremd
Es ist übernatürlich,
Außerirdisch.

Das ist übersinnlich,
Eine völlig neue Ebene,
Junge, Du bist mein Glücksstern.

Ich will auf Deiner Wellenlänge gehen
Und da sein, wenn Du schwankst;
Für Dich riskiere ich alles.

(CHOR:)
Küss mich, k-k-küss mich
Infiziere mich mit Deiner Liebe und
Füll mich mit Deinem Gift.

Nimm mich, n-n-nimm mich
Will ein Opfer sein,
Bereit für eine Entführung.

Junge, Du bist ein Alien,
Deine Berührung so fremd
Es ist übernatürlich,
Außerirdisch.

Man muss schon blind und taub sein, um nicht zu erkennen, über was Perry in diesem Lied spricht. Das Video, das zu diesem Lied gedreht wurde, kann man außerhalb Deutschlands hiersehen. Es wurde auf YouTube schon mehr als 256 Millionen Mal angesehen. Sex mit»Außerirdischen«, »Aliens«, »Teufeln« oder »Dämonen« – mit diesen Dingen beschäftigen sich nur diejenigen, die tief in die okkulte Welt verstrickt sind. Und Katy Perry macht Millionen und Abermillionen junger Menschen auf der ganzen Welt mit diesen Ideen vertraut.

Was geht Ihrer Meinung nach in diesen Kindern vor, wenn sie diese Worte immer und immer wieder laut singen und sich mit ihnen beschäftigen?

Genau aus diesem Grunde werden Künstler wie Katy Perry von der Elite so geschätzt. Sie sind das perfekte Werkzeug und die besten Vermittler, um junge Menschen weltweit für die von ihnen entwickelte okkulte Eine-Welt-Religion zu gewinnen und zu indoktrinieren. Fast alle führenden Unterhaltungskünstler haben mit diesen Dingen zu tun. In einem früheren Artikel habe ich schon auf die Bezüge zu den Illuminaten hingewiesen, die die Musik und die Auftritte von Jay Z und seiner Ehefrau Beyoncé prägen.

Bei der diesjährigen Grammy-Verleihung hielten sich Jay Z und Beyoncé in dieser Hinsicht eher zurück. Stattdessen versuchten sie eher durch Anzüglichkeiten aufzufallen. Die britische Tageszeitung Daily Mail schrieb dazu:

»Der Auftritt von Beyoncé bei der diesjährigen Grammy-Verleihung wurde am Sonntag von besorgten Eltern scharf kritisiert, da deren schlüpfriger Auftritt zu eindeutig gewesen sei, als dass ihn sich Kinder hätten bedenkenlos ansehen können.

Die 32-jährige Sängerin trug bei ihrem Hitsong Drunk in Love, den sie zusammen mit ihrem Ehemann Jay Z im Staples Center in der Innenstadt von Los Angeles darbot, einen schwarzen Tanga-Body über einer Fischnetzstrumpfhose.

Ihr aufreizender Tanz, der um 20:00 Uhr an beiden Küsten und um 19:00 Uhr mittlerer Zeit ausgestrahlt wurde, löste verärgerte Proteste von Eltern aus, die sich in den sozialen Netzwerken beklagten, der Auftritt sei ›respektlos‹ gewesen, habe keine ›Klasse‹ gehabt und sei insgesamt für Kinder völlig ungeeignet gewesen.«

Quelle:

Michael Snyder