Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

Veröffentlicht: April 11, 2013 in Uncategorized

 

Die alliierten Armeen, die 1944 die “Festung Europa” stürmten, waren die ersten Armeen der Geschichte, die sich Barmherzigkeit ebenso auf die Fahne schrieben wie Sieg. Sie hatten Befehl, den Feind zu schlagen, die Unterdrückten zu befreien und die Hungrigen zu speisen.

Innerhalb von zwei Jahren nach dem Sieg waren 800 Millionen Menschen auf der ganzen Welt vor dem Hungertod gerettet, hauptsächlich durch Amerika und Kanada, unterstützt von Argentinien, Großbritannien und Australien. Es war dies jedoch eine Barmherzigkeit, die viele Millionen Deutsche zu spät erreichte. 

Nach der Erstürmung der Festung Europa und der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht, begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Diese “Reeducation”, mit der Kern-These, dass die Alliierten “Hitlers Sklaven” die Freiheit brachten und Deutschland vom “Joch der Tyrannei” befreiten, gilt bis heute. Die wahren Tatsachen und Ereignisse -die den Historikern auch bekannt sind- unterliegen einem Schweigegelübde.

Tatsache- und somit die Wahrheit ist: Nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht übten sie (die Alliierten) Rache in einer Weise, welche die Welt nie zuvor gesehen hatte. (Quelle: Historiker James Bacque – Verschwiegene Schuld S. 17)

Nicht zum Zwecke der Befreiung oder der Demokratisierung strebte die US-Regierung den Sieg über Deutschland an, sondern zum Zwecke des Völkermordes.

rheinwiesenlagerUnter der verharmlosenden Bezeichnung Other Losses (Andere Verluste) tarnten die US-Streitkräfte 1945/46 das Massensterben deutscher Kriegsgefangener in amerikanischen Lagern auf deutschem Boden. 

Der pathologische Deutschenhasser General Dwight David Eisenhower (Foto links) hatte diesen Massenmord gezielt betrieben und systematisch verschleiert. Zitat Eisenhower: “Glaubt mir, ich habe die Deutschen für euch abgeschlachtet, die Goyim…”  “Gott ich hasse die Deutschen.” “Unser Hauptziel war die Vernichtung von so vielen Deutschen wie möglich.” Weitere Zitate von Eisenhower hier

Wussten Sie, dass Eisenhower in dem Jahrbuch seiner Militärschule als der “schreckliche schwedische Jude” bezeichnet wurde? Es ist nichts verkehrt daran, schrecklich, ein Schwede oder ein Jude zu sein, aber diese sinnlose Abschlachtung von Goyim (Nicht-Juden, Heiden) und sein Aufstieg zur Präsidentschaft lässt vermuten, dass er tatsächlich ein “Crypto-Zionist” war. Seine Abschiedsrede am 17.  Januar 1961 -über den militärisch industriellen Komplexsteht dem nicht entgegen. 

Der kanadische Historiker James Bacque war tief erschüttert, als er das erste Mal Kenntnis von diesem Kriegsverbrechen erhielt. Bacques Forschungen förderten das ganze Ausmaß – fast 1 Million in amerikanischer und französischer Gefangenschaft vernichtete deutsche Soldaten – zutage. Rund 2.000 Überlebende der alliierten Hungerlager haben sich bei ihm persönlich gemeldet. 

Die drei Elemente des US-Genozids:

-Die gesteuerte Hungersnot.

Während die USA Rekordernten einfuhren, ließen sie 5,7 Millionen Deutsche in den Jahren 1945–1949 in Deutschland verhungern. Der geplante Tod traf alle: Die große Mehrheit, die sich besiegt wusste, und die kleine Minderheit, die sich befreit hoffte.

Während die Siegermächte im Nürnberger Schauprozess über die deutsche Reichsregierung zu Gericht saßen, vollzogen sie ein großes, millionenfaches, lautloses Sterben unter den Kleinkindern, Säuglingen und Greisen im deutschen Raum. Die Sieger verfolgten ihr Kriegsziel aus der Vorkriegszeit, nämlich das Deutsche Volk durch Hunger um 20 Millionen zahlenmäßig zu reduzieren, um seine industrielle und militärische Macht für immer zu brechen. Die von den USA geplante Säuglingssterblichkeit betrug zeitweise bis zu 60 Prozent. Die Todesraten verdreifachten sich nach der „Befreiung“ im Vergleich zur Vorkriegszeit: So starben etwa in Wien in den Jahren 1945–49 von je tausend Einwohnern statt jährlich 11,5 während der Vorkriegszeit jährlich 35 Menschen. Der Völkermord hat also allein in Wien über 120.000 Hungeropfer gefordert.

-Um den Hungertod zu fördern, wurden von den USA

  • Ernteerträge außer Landes geschafft;
  • die Kunstdünger-Fabriken gesprengt;
  • die Fischereiflotte am Auslaufen gehindert;
  • 75% der Fabrikanlagen demontiert und außer Landes geschafft, damit die eingesetzten Regierungen nicht Verfügungsgewalt über Mittel erhielten, den Völkermord abzuwehren;
  • Das Deutsche Rote Kreuz wurde verboten, damit es den Genozid nicht dokumentieren oder gar hemmen könne.
  • Deutschland wurde von der Welthungerhilfe ausgeschlossen und
  • die Staatsvölker Nordamerikas über die Fortsetzung des Eisenhower-Morgenthau-Planes getäuscht und an humanitärer Hilfe gehindert.

-Ausmordung statt Vertreibung

Von den 15 Millionen Vertriebenen kamen nicht 13, sondern nur 7,5 Millionen in Rest-Deutschland an. Der Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten fielen nach dem Wissenstand der Regierung Adenauer nach dem Zweiten Weltkrieg nicht, wie die heutigen Regierungen unter dem Druck des Imperiums durch ihre „Zeitgeschichtsschreibung“ behaupten lassen, eine Million, sondern sechs Millionen deutsche Zivilisten zum Opfer. Insgesamt wurden nach der „Befreiung“ von 1945 acht Millionen Deutsche unter Außerkraftsetzung der „Genfer Konvention“ ohne jede militärische Notwendigkeit in die „Nachkriegs-Gefangenschaft“, also in die Sklaverei geführt. Achtzig Jahre nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges (1865) kehrten die USA zur Sklavenhaltung zurück. Nur dass die Sklaven diesmal Deutsche waren!

Von amerikanischen Todeslagern gab es deswegen keine Nachricht, weil dort unter Aberkennung des Kriegsgefangenen-Status alle bis zum Hungertod interniert blieben. Zurückgekehrt sind nur die regulären Kriegsgefangenen, die zwar von Hunger und schweren Misshandlungen erzählen konnten, die jedoch den Umfang des Gefangenen-Mordes bis heute nicht ahnen.

Die USA verurteilten eine Million deutscher Nachkriegs-Gefangener zum Hungertod. In US-Gewahrsam mussten doppelt so viele junge unschuldige, deutsche Gefangene im Frieden den Hungertod sterben wie in Russland. Während dort der Mangel zum Tod führte, geschah der Völkermord in US-Gewahrsam auf verbrecherischen Befehl hin. Die US-Soldaten, die das millionenfache Dahinsiechen der deutschen Jugend zu bewachen hatten, lebten in solchem Überfluss, dass sie ihre Öfen zum Teil mit Getreide heizten.

Die deutschen Regierungen kannten diese Opferzahl und das Ausmaß des US-gesteuerten Genozids, bemühten sich jedoch, dieses Verbrechen aus Gründen der Staatsräson mit den Mitteln der Geschichtsfälschung vor den nachwachsenden Generationen, aber auch vor der Kriegsgeneration selbst, der keine genauen Zahlen und Zusammenhänge bekannt waren, zu verbergen.

Die Amerikaner haben doppelt so viele deutsche Nachkriegs-Gefangene auf dem Gewissen wie die Sowjets. Zu den sechs Millionen Vertreibungs-Opfern und den 5,7 Millionen Hungeropfern, welche die Befreier zu verantworten haben, kommt also eine dritte Opfer-Gruppe, die totgeschwiegen, heruntergespielt oder gar in der Ära nach Adenauer von den deutschen Regierungen und deren Zeitgeschichtsschreibung geleugnet wird: das große, stille Sterben der „Kriegsgefangenen“ der  Nachkriegszeit.

Die Bilanz der Befreiung: Der „Friede“ kostete uns 40 x Stalingrad! (6 + 5,7 + 1,5 = 13,2) 6 Millionen Vertreibungs-Opfer (statt bisher 1 Million) – 5,7 Millionen Hungeropfer (statt bisher null) – 1,5 wenn nicht 2 Millionen Hungeropfer in den Sklavenlagern der Nachkriegszeit (statt bisher 0,5)!

Da der Völkermord größtenteils an den „Vertriebenen“ vollstreckt worden ist, von denen 7 Millionen niemals in Deutschland ankamen, und durch eine gezielte dreijährige Hungerblockade, der hauptsächlich Neugeborene und Kleinkinder sowie Alte zum Opfer fielen (5,7 Millionen an der Zahl), ist der Umfang des gesamten Verbrechens bis heute nicht in das Bewusstsein des Deutschen Volkes gedrungen.

Hier sind Opfer der entfachten Feuerstürme durch US-Israelisch-Englische Terrorbomber und die Versenkung von Flüchtlingsschiffen nicht mitgezählt. Die Vorgeschichte des größten Genozids aller Zeiten wurde ausgedacht, geplant und von 1914 bis 1945 im Krieg der verbrannten Erde, danach bis heute unverändert durch Folter und Hochverrat zum systematischen Völkermord durchgeführt.

Die fünf Völkermord-Pläne der US-Regierung, das Ziel, am Deutschen Volk einen Völkermord zu verüben, bestand bei den Westmächten nicht wegen irgendeiner in Deutschland vorherrschenden Ideologie, sondern dem Wunsch, den deutschen Konkurrenten auf dem Weltmarkt auszuschalten.

Die fünf Völkermord-Pläne der USA gegen Deutschland im Zwanzigsten Jahrhundert, die –vollstreckt oder nicht– in Zielsetzung und Methode einander ähneln, hießen:

I.) Diktate von Versailles und St. Germain.
Kollektivschuld. Kollektive Bestrafung aller Deutschen durch Hungersnöte und kollektive Versklavung und Verelendung. 1 Million deutsche Hungertote durch Kontinentalsperre.

II.) Der Kaufmann-Plan.
Kastration aller zeugungsfähigen deutschen Männer ab dem 16. Lebensjahr. Ansiedlung von ausländischen Männern zum Zwecke der ethnischen Veränderung.

III.) Der Hooton-Plan.
Verschleppung aller deutschen Männer zu lebenslanger Sklavenarbeit ins Ausland und Hereinholen von Ausländern, um die „kriegerischen Gene“ wegzuzüchten.

IV.) Der Morgenthau-Plan.
Durch Wegnahme eines Viertels des deutschen Bodens und Demontage der deutschen Industrie eine Hungersnot auszulösen, an der Morgenthau’s Berechnungen zufolge 20 Millionen Deutsche zugrunde gehen sollten.

V.) Befreiung von 1945.
An 13,2 Millionen Deutschen, ungeachtet deren Parteizugehörigkeit, wird nun der Völkermord durch Hunger, Mord und Vertreibung vollzogen. Es sollte sich später herausstellen, dass es ungeachtet aller Dementis doch der Morgenthau-Plan war, der vollstreckt wurde.

Aus heutiger Sicht muss von über 40 Mill. Fehlstand der Deutschen ausgegangen werden, der durch massiv durchgeführte Einwanderungspolitik der BRD-Gewalten verdeckt werden soll. Der größte Völkermord mit der größten Lüge der Weltgeschichte, verbunden mit der größten Umerziehung, die je so gelungen ist, zeigt wie verheerend der Glaubens-Wahn durch Lügner und Kanzelredner wirkt. Ein Verbrechen unterm dem Stern und Kreuz, das seines Gleichen sucht!

Quellen-Literatur:

Verschwiegene Schuld – Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. Es ist der große Verdienst des Kanadiers James Bacque, dieses Schweigen gebrochen und der Welt gezeigt zu haben, in welchem Ausmaß Deutsche im Zweiten Weltkrieg und danach auch Opfer waren. Verschwiegene Schuld

Original in Englisch Other Losses” –  Der geplante Tod – Unter der verharmlosenden Bezeichnung “Other Losses”(Andere Verluste) tarnten die US-Streitkräfte 1945/46 das Massensterben deutscher Kriegsgefangener in amerikanischen Lagern auf deutschem Boden. Der geplante Tod

Der Kampf um die wahre Geschichte Deutschland  – Der größte Völkermord aller Zeiten, mit ca. 200.000.000 Toten durch eine sich entwickelte Hintergrundmacht unter dem Fünfzackstern und Kreuz. Ein System, das nicht nur Deutschland, sondern bereits die ganzen Welt im Würgegriff hat. Geschichte Deutschland

Verbrechen an Deutschen – Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung. Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt. Hierbei handelte es sich um die größte ethnische Säuberung in der Menschheitsgeschichte. Ein Thema, das in Deutschland noch immer ein Tabu ist. Eine »erzwungene Wanderung« nannte es ein ehemaliger Bundespräsident oder von »humanen« Zwangsumsiedlungen ist die Rede, wenn es in Wirklichkeit um die Vertreibung der Deutschen aus den Provinzen Ost- und Westpreußen, Pommern, Schlesien und dem Sudetenland geht. Eine Vertreibung mit Genozidcharakter! Verbrechen an Deutschen

Die Macht der Erinnerung – Das Schicksal der Vertriebenen, von Erika Steinbach

»Über viele Jahre habe ich mich mit dem Schicksal der deutschen Vertriebenen kaum befasst, obwohl meine Familie von Flucht und Vertreibung direkt betroffen ist. […] Initialzündung dafür, dass mich dieses Epochendrama mit allen grauenhaften Begleiterscheinungen bis zum heutigen Tag bannt, war die Begegnung mit einer betagten Frau, deren Namen ich nicht einmal mehr weiß. Sie sprach mich auf einer Frankfurter Veranstaltung an und mahnte geradezu: Ich sei doch so sehr engagiert in den jüdischen Schicksalen, aber es sei genauso wichtig, sich auch um das Schicksal der deutschen Vertriebenen und ihre seelischen Leiden zu kümmern. Was sie mir dann berichtete, war für mich eine Schocktherapie: Die Macht der Erinnerung

Befreier und Besatzer – Wussten Sie, dass im Zweiten Weltkrieg durch gewollte Luftangriffe der Alliierten auf deutsches Wohngebiet 800.000 deutsche Zivilisten getötet wurden? Wussten Sie, dass nach Kriegsende 17 Millionen Deutsche gewaltsam aus ihrer angestammten Heimat vertrieben wurden? Haben Sie Kenntnis davon, dass nach Kriegsende mindestens 9,3 Millionen Deutsche unnötigerweise infolge der alliierten Nachkriegspolitik ihr Leben lassen mussten, davon zwei Millionen deutsche Kriegsgefangene in sowjetischen Lagern und über eine Million in den Rheinwiesenlagern der amerikanischen „Befreier”? Warum wissen wir nichts über diese grausamen Tatsachen? Wieso informiert uns niemand darüber, was nach 1945 geschehen ist? Die Antwort: Einer der größten Medienkonzerne der Welt, die amerikanische „NBC Universal Inc.” ist Marktführer in Sachen meinungsbildende Geschichtsliteratur im deutschsprachigen Raum und zudem Besitzer des Historik-Fernsehsenders History. Mit anderen Worten: Die Befreier bzw. die Besatzer Deutschlands diktieren den Deutschen, was sie über ihre Geschichte wissen und nicht wissen dürfen. hier zum Video

 

http://lupocattivoblog.com/2013/04/10/wenn-wahrheit-uns-freimachen-soll-mussen-wir-zuerst-die-wahrheit-befreien/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s