Ein Jude in Buchenwald

Veröffentlicht: März 1, 2013 in Uncategorized

Tom Connington über Billy Wilder.

Hollywood-Schnarchnase latscht versehentlich in die Aufnahme

 

 

Hollywood-Schnarchnase latscht versehentlich in die Aufnahme

Am 16. April 1945 machten die Amerikaner Aufnahmen des KZ Buchenwald. Anstatt diese Aufgabe einem Soldaten zu geben, flogen die Amerikaner den Juden und Regisseur Billy Wilder ein. Wilder ist berühmt für „Manche mögen’s heiß“ mit Marilyn Monroe.

Billy Wilder begann seine Filmkarriere als Drehbuchautor in Berlin. Mit Hitlers Aufstieg im Jahr 1933 beschloß Billy Wilder, nach Amerika zu ziehen, wo er seine Arbeit im Filmgeschäft fortsetzte, dieses Mal für Hollywood. 1945 filmte Wilder seine Buchenwald-Propaganda. Die Tatsache, daß ein Jude, der mit Hitlers Aufstieg fliehen mußte, als Hollywood-Regisseur des Buchenwald-Films beauftragt wurde, macht deutlich, daß der Film nichts weiter als antideutsche Propaganda ist.

Hier finden Sie den Originalartikel, Billy Wilder and Buchenwald.

Der Propaganda-Patzer stammt aus dem Film „BUCHENWALD — A Dumb Dumb Portrayal Of Evil“.

http://brd-schwindel.org/ein-jude-in-buchenwald/

Sicherung der GIF-Datei:

Jude-in-Buchenwald

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s