Archiv für Mai, 2012

Krebs in Israel – eine Ausnahmeerscheinung

Die nachfolgende Meldung, gefunden auf Gesundheit Berlin sollte man im Zusammenhang mit der Aussagen von Dr. Hamer sehen und mit der Annahme, dass die Krebserkrankungen von heute (im Gegensatz zu den sehr seltenen Krebserkrankungen von vor 100 Jahren) entstehen durch vielfältige Attacken, die von den Zionisten für die Erkrankung ihrer Feinde ersonnen wurden.

Krebserkrankungen kommen in Israel außergewöhnlich selten vor, und der Trend der wenigen Erkrankungen ist weiterhin rückläufig.
Dies teilte der nationale Krebsregistrator, Dr. Micha Barchana, mit. Vor allem Dickdarm-, Brust- und Lungenkrebs seien weiter zurückgegangen.

Anzahl der Krebstoten rückläufig
Auch die Zahl der Krebstoten ist im Laufe der vergangenen Jahre zurückgegangen. So starben in Israel an Krebs:

  • im Jahr 2003 160 Menschen an Krebs
  • im Jahr 2004 152 Menschen an Krebs

Krebserkrankungen gehen weiter zurück
Israel hat 7,4 Mio. Einwohner – davon sind 1,5 Mio. arabischer Herkunft und 0,3 Mio. nicht-jüdischer Herkunft. 5,6 Mio. Israelis sind also jüdischer Herkunft. Wenn der Rückgang der Krebstoten sich wie von 2003 auf 2004 fortsetzt, gibt es 2009 in Israel nur noch 118 Krebstote, in 2013 nur noch 96, in 2020 nur noch 78.

Die Gesamtzahl von 152 Krebstoten in 366 Tagen des Jahres 2004 (0,4 pro Tag) ist sehr gering.
Aus den Zahlen geht nicht hervor, wie viel Krebstote auf die jüdische, die arabische und die sonstige nicht-jüdische Bevölkerung entfällt. Dem Text ist zu entnehmen, dass die meisten Krebstoten der arabischen / nicht-jüdischen Bevölkerung zuzuordnen sind, d. h., dass jüdische Israelis äußerst selten an Krebs sterben.

1: Was machen die Israelis anders?:
Liegt es etwa an den Rauchgewohnheiten der Israelis?
Nein, dort raucht jeder vierte Erwachsene, in der BRD jeder dritte. Daran kann es also nicht liegen.
Wenn es stimmt, dass die an Krebs erkrankten jüdischen Einwohner i.d. R. weder chemotherapiert noch bestrahlt werden, dann muss das doch aufhorchen lassen.
Wie wird die Erkrankung dort behandelt?
Ganz einfach: In Israel umfasst eine Krebstherapie die totale Entgiftung von Körper, Seele und Geist bei gleichzeitiger Umstellung auf gesunde Ernährung.

2: Warum übernehmen wir dieses Konzept nicht?
Zur Beantwortung dieser Frage sollten wir uns überlegen, was die wahren Gründe dafür sind, dass der Bund aus Schulmedizin, Pharmaindustrie und Politik bei der nicht-jüdischen Bevölkerung der Welt stur wie ein Panzer an ihrem System Chemotherapie + Bestrahlung + Chirurgie + Morphiumgabe festhält.

Die Antwort scheint klar zu sein:
Bei dieser Form der Behandlung von Krebserkrankungen handelt sich um eines der gigantischsten Geschäfte aller Zeiten.
Das könnte der Hauptgrund für das ansonsten nicht nachvollziehbare Desinteresse an dieser wirkungsvollen, ganzheitlichen Therapieform sein.
Der Volksmund würde sagen: “ein Mordsgeschäft!” Scheinbar kommt Israel ohne diese Mordsgeschäftsmethoden aus.
——————————————————-

Einsamkeit verschlimmert Krebserkrankung – von S. Schneider
Soziale Isolation kann eine Krebserkrankung verstärken. Zu diesem Ergebnis sind Wissenschaftler der Universität von Chicago gekommen. Das Team um Suzanne Conzen wies im Tierversuch nach, dass das soziale Umfeld die Biologie der Krankheit verändern und zu deutlichen Unterschieden im Ausgang führen kann. Weibliche Mäuse, die durch die Trennung von den Muttertieren gestresst waren, entwickelten mehr und größere Tumore der Brustdrüse als zufriedenere Tiere. Bei den gestressten Tieren zeigten sich Veränderungen in der Aktivität von Genen, die beim Tumorwachstum eine Rolle spielen. Damit liegt nahe, dass sie durch die erhöhten Werte der Stresshormone direkt beeinflusst wurden.

Frühere Untersuchungen waren bereits zu dem Ergebnis gekommen, dass mitmenschliche Unterstützung den Behandlungserfolg bei Frauen mit Brustkrebs verbessern und beschleunigen kann. Die aktuelle Studie ist ein weiterer Hinweis darauf, dassChemikalien im Blut die Entstehung von Krebs beeinflussen können, indem sie in gefährdeten Zellen Gene aktivieren oder deaktivieren.

Über solche Heilungsverläufe sprachen wir ja unlängst miteinander. Dass es sie gibt, ist für Sie und mich wahrscheinlich eine Binsenweisheit. Dass dies an Tieren ausgetestet werden muss, ist mir allerdings nicht geheuer.

Kurz: Ärger und Chemikalien … wusste ich längst. … DAFÜR braucht “es” keine Forschung und keine Studien ….

Es gibt sehr interessante Behandlungsmethoden, die jenseits der klassischen schulmedizinischen Behandlung wahre Wunder bewirken können: http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/wildkraeutern-gegen-krebs-572631.html

Schön, dass über solche Erfolge auch mal in einer Zeitung berichtet wird. Es gibt viele Heilerfolge dieser Art, nur werden diese leider viel zu selten Ernst genommen oder auf die übliche Art verunglimpft.
.
Merke: “Die Ursache einer Erkrankung kann niemals ein Mangel an synthetisch hergestellten und isolierten Einzelstoffen sein. Vorbeugung und Therapie ohne die Schätze der Natur zu nutzen ist sinnlos. ” Ich persönlich halte jede Studie, die das Gegenteil behauptet für gefälscht.

Der Krebs Bankrott (1/6)

“Kontakt@AZK
Vermutung … Gerücht … Lüge … oder einfach nur eine Statistik?
mr.
 Die Statistik über den Erfolg von Krebsbehandlungen wird anhand von diversen Definitionen und Kriterien ermittelt.
Da wird erst einmal der Begriff Heilung – also krebsfrei sein – umdefiniert in „lebt 5 Jahre nach der Diagnose immer noch“. Das bedeutet, der Patient kann während der gesamten 5 Jahre weiterhin an Krebs erkrankt sein. Verstirbt er schliesslich nach den 5 Jahren, geht er trotzdem als „geheilt“ in die Statistik ein.
Nicht lebensbedrohliche, leicht zu heilende Krebserkrankungen erscheinen als nächste in der Statistik, während Patienten, die zu früh versterben, statistisch gar nicht erfasst werden.
Diese Manipulation dient einzig dem Zweck um zu vertuschen, wie viele Krebspatienten an den Folgen von Chemotherapie und Bestrahlung sterben.
Krebsstatistiken: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/krebs-statistiken-ia.html

Anmerkung: in diesem Zusammenhang sollte man lesen, z.B. bei Esowatch, wie man hier heftig zurückrudert !
Was nicht sein darf, das kann nicht sein !

http://lupocattivoblog.com/2011/01/25/krebs-in-israel-eine-ausnahmeerscheinung/

Was „Polskaweb“ Redakteure längst bewiesen haben, scheint jetzt auch in Ägypten angekommen und recherchiert worden zu sein, denn ausgerechnet der liberalste Politiker des Landes und stellvertretender Parteichef der Wafd, Ahmed Ezz el-Arab, bezeichnete in der vergangenen Woche in einem Exklusiv- Interview mit der „Washington Times“ das Tagebuch der Anne Frank als eine „Fälschung“. Doch dem nicht genug stellte er auch eine unschwer nachvollziehbare „Milchmädchenrechnung“ mit den angeblich während des zweiten Weltkrieges 6 millionenfach unter deutschem Oberbefehl getöteten Juden auf: „Der Holocaust ist eine Lüge, die man alleine schon anhand der sich in Geschichtsbüchern befindlichen Zahlen aufdeckt. Es gab nämlich nur 2,4 Millionen Juden unter deutscher Besatzung und wen die alle vernichtet wurden, muss uns doch irgendjemand erklären wo denn die restlichen 3,6 Millionen herkommen sein sollen ?“ Der Ägypter behauptete außerdem, dass die Anschläge des 11. September in der Realität durch den israelischen Geheimdienst Mossad, dem CIA sowie Amerikas „militärisch-industriellem Komplex“ verübt wurden und Bin Laden ein Agent der USA sei. Um seine Aussagen zu untermauern, griff Ezz im selben Interview auch Holocaustleugner und Präsident des Iran Mahmoud Ahmadinejad an und forderte ihn zum Rücktritt auf. Was in Deutschland unmöglich wäre ist in Ägypten populär, hier glaubt eine absolute Mehrheit der Bevölkerung nicht an der Vernichtung der Juden durch die Nazis. Kein Wunder, denn das Land hat keine von der deutschen Industrie und Schäuble gesponserte Propagandamaschine aus TV und Printmedien, welche das Volk rund um die Uhr belügt und betrügt.

Ägyptens liberaler Parteichef Ahmed Ezz el-Arab steht bekanntlich für die Förderung der Demokratie, politische, wirtschaftliche und sozialen Reformen sowie dem Schutz von politischen Freiheiten und Menschenrechten. Seine Kommentare im Interview mit der „Washington Times“ am Rande einer Konferenz über Demokratie und Menschenrechte in der ungarischen Hauptstadt Budapest, werden seitdem in ganz Nahost und auch den USA diskutiert. In einem anderen Interview mit einer schwedischen Zeitung relativierte Ezz allerdings ein wenig seine Aussagen gegenüber den Amerikanern: “ Ich kann hinnehmen , dass die Nazis „Hunderttausende“ von Juden umgebracht hatten. Aber Gaskammern und das Häuten von lebenden Menschen usw. sind einfach nur fantasievolle Geschichten. Ich habe meinen Doktor der Geschichte in Stockholm gemacht und könnte bei Gott schwören, dass Anne Frank ein Fake war. Das Mädchen gab es, aber ihre angeblichen Erinnerungen wurden umfangreich gefälscht“. Zur Aussage betreffend Mahmoud Ahmadinejad erklärte der Parteichef, dass es zwar wahr sei was diese „hässliche Charaktäre“ aus dem Iran über den Holocaust verbreite, doch sage dieser dies nicht wegen der Lüge, sondern aus Hass gegen den israelischen Staat. Ahmadinedschad war im Jahre 2006 Gastgeber einer Holocaust-Leugner Konferenz in Teheran. Hiermit wollte er nach eigener Aussage gegen Verbote und Gesetze in vielen europäischen Ländern zum Thema „Nazi-Völkermord“ protestieren.

„Es ist eine Schande, dass der Westen als Wiege des Liberalismus, jede Diskussion über historische Tatsachen strafrechtlich belastet. Der Holcaust ist eine heilige sechs-Millionen Kuh“ – beklagte der liberale Parteichef aus Ägypten auch noch, womit er in der Tat Recht hat, wenn es um die angebliche Vernichtung von Millionen Juden geht. Hier muss man allerdings vorsichtig sein, denn es ist durchaus möglich dass wir alle am Ende die Juden sind bzw. waren und nicht irgendwelche anderen Subjekte mit Abstammung aus Judäa. Das gleiche Problem haben wir mit der Bezeichnung und Bedeutung „Holocaust“. Hier gibt es gigantische Unterschiede in der Deutung. Während das Gros der Weltbevölkerung hiermit das Leid der Juden (Religion und Kultur in der heutigen Literatur beschrieben) verbindet, sind wir z.B. davon überzeugt, dass das wahre Opfer eines immer noch laufenden Holocaustes eigentlich fast die gesamte Weltbevölkerung ist. Nicht nur während des zweiten Weltkrieges wurden so durch Bomben, Gas, Experimenten und vielen anderen Tötungsarten wie z.B. auch über schwerste Zwangsarbeit unter Tage und in Steinbrüchen Millionen Menschen getötet. Dies geschieht auch heute noch auf der ganzen Welt. In China, Indien, Pakistan, dem Iran, Vietnam, Nordkorea, Kuba, Kambodscha, dem Kaukasus usw. aber auch mitten in Deutschland wo skrupellose Ärzte tagtäglich tausende Ungeborene eiskalt töten.

Wenn wir uns an die vielen Kinderschädel aus deutschen Massengräber in Polen erinnern oder das Leid von Verwandten während der Weltkriege, davor und danach, immer wieder durch Erzählungen praktisch miterleben müssen, wissen wir doch hundertprozentig, dass wir es nicht mit Fakes und Schwindel zu tun haben. Zu den echten Schwindlern gehört aber ein Ahmed Ezz el-Arab aus Ägypten, denn längst haben wir herausgefunden, dass der Mann nicht nur Mitglied des Tätervolkes ist und mit Ahmadinedschad verwandt, sondern auch nichts anderes macht als alle anderen auch, nämlich den „millionenfachen Völkermord an den Juden“ wach zu halten, damit die Kuh auch über die nächsten Jahrhunderten noch gemolken werden kann. In Deutschland werden hierzu, aller Lächerlichkeit die Krone aufsetzend, jetzt auch noch Stolpersteine verlegt, welche dann ebenso wie schon diverse „Opfer“-Fonds und falsche Gedenkstätten, die deutschen Nachfahren früherer Nazi- Opfer finanzieren. Eines ihrer mitfinanzierten Projekte, das Holocaust-Mahnmal in Wiesbaden, soll auf angeblich im Jahre 1945 im Vernichtungslager Sobibor ermordeten Wiesbadener Juden verweisen, doch die kann es eigentlich nicht geben, da die Nazis laut Geschichtsschreibung das Lager bereits 1943 abrissen.

Derartige Unmöglichkeiten zur Anne Frank Geschichte und ihrem angeblichem Tode in einem deutschen Konzentrationslager gibt es gleich tausendfach. Für unsere Abonnenten heute per Mail-PDF ein neuer Artikel hierzu mit dem Titel:

„Britischer Hitler- Fan rettete Anne Franks Leben“

© Polskaweb News 2011 – Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung der Polskaweb Redaktion

http://archive.org/embed/2008-Voelkische-Reichsbewegung-Auf-den-Fersen-der-satanischen-Luege

 

 
 
00:00
 
97:09
 
 
 
 
 
 
 

 

  • 97:091 2008 – Voelkische-Reichsbewegung.org – Auf den Fersen der Satanischen Luege – Mit Horst Mahler (1h 37m, 720×400)
You are using our new video/audio player!
I prefer flash (when possible)
Give us feedback!

2008 – Voelkische-Reichsbewegung.org – Auf den Fersen der Satanischen Luege – Mit Horst Mahler (1h 37m, 720×400)

This movie is part of the collection: Community Video

Audio/Visual: sound, color
Keywords: HorstMahler

Individual Files

Movie Files Cinepack Ogg Video 512Kb MPEG4
2008 – Voelkische-Reichsbewegung.org – Auf den Fersen der Satanischen Luege – Mit Horst Mahler (1h 37m, 720×400) 315.5 MB  362.8 MB  401.1 MB 
Image Files Thumbnail Animated GIF
2008 – Voelkische-Reichsbewegung.org – Auf den Fersen der Satanischen Luege – Mit Horst Mahler (1h 37m, 720×400) 4.1 KB  368.4 KB 
Information Format Size
2008-Voelkische-Reichsbewegung-Auf-den-Fersen-der-satanischen-Luege_files.xml Metadata [file]
2008-Voelkische-Reichsbewegung-Auf-den-Fersen-der-satanischen-Luege_meta.xml Metadata 852.0 B

Be the first to write a review 
Downloaded 984 timesReviews


Terms of Use (10 Mar 2001)